EUR/USD mit abschliessender Welle im Chartbild | Elliott Wellen Chartanalyse

EUR/USD mit abschliessender Welle im Chartbild | Elliott Wellen Chartanalyse
EUR/USD mit abschliessender Welle im Chartbild | Elliott Wellen Chartanalyse
 

Die Einheitswährung Europas schwankt in einer recht engen Spanne. Dies könnte eine abschliessende Welle im Chartbild darstellen. Lesen Sie dazu die aktuelle Elliott Wellen Chartanalyse zum EUR/USD an dieser Stelle.

 

EUR/USD Prognose auf dem Prüfstand

Der Euro konnte sich meiner jüngsten Analyse folgend nicht weiter emporschrauben. Dramatisch ist die kleine Korrektur natürlich nicht, denn versteht sich diese Bewegung lediglich als notwendiger Teil der Wellenabschlussformation der seit April dieses Jahres laufenden Korrektur (2). Wie der Langzeitchart es aufzeigt sehe ich für den Euro äußerst positiv in die nähere Zukunft. Auch zeigt der Chart, dass die Korrektur das zur Verfügung stehende Potenzial fast vollständig aufgezehrt hat.

 

Langfristchart des EUR/USD mit Wellenformationen
Langfristchart des EUR/USD mit Wellenformationen

 

Wie könnte sich das Währungspaar EUR/USD nun weiterentwickeln?

 

Handel nach Elliott Wellen

 

Ausblick auf den EUR/USD

Seit Mai bewegt sich das Währungspaar innerhalb eines Diagonalimpulses (i-ii-iii-iv-v) im Sinne der Elliott-Wellen-Theorie in einer eher seitlich ausgerichteten Wellenabschlussformation. Die kleine Korrektur der letzten Tage stellt dabei die erste Phase der inneren Welle (v) dar. Innerhalb eines Diagonals tritt eine Welle „5“ häufig sehr deutlich aus der eigentlichen Formation aus. Besonders häufig tritt dieses Verhalten auf, sollte es sich dabei, wie hier, um eine Wellenabschlussformation handeln. Demnach sehe ich den Euro noch bis zur Unterstützung bei 1.1391 Dollar als 0.38 Retracement fallen, ohne dabei sprichwörtlich aus dem Rahmen zu fallen.

 

Aktueller Chart des EUR/USD nach EW-Technik
Aktueller Chart des EUR/USD nach EW-Technik

 

Aktuell noch bietet das für sich genommen mächtige 1.62 Retracement bei 1.1531 Dollar ausreichende Unterstützung. Doch wie im Chart dargestellt wird sich der kleine zuvor beschriebene Ausflug auf die Unterseite nicht vermeiden lassen. Zwingend wäre dieser nicht, doch gehe ich ganz stark von dessen Eintreten aus. Mit abgeschlossenem Diagonal wird auch die größere (C) und gleichbedeutend (2) abgeschlossen. Damit öffnet sich das Tor für die sehr dynamische Welle (3). Aktuell ist noch kein Kaufsignal zu benennen, sollte aber bereits in den kommenden 1-2 Wochen möglich sein. Eine dramatische Entwicklung kann ich dem Chart nicht ablesen. Erst der deutliche Bruch des 0.38 Retracements würde eine solche nach sich ziehen.

 

Fazit der EUR/USD Elliott Wellen Analyse

Die aktuell noch laufende Korrektur bietet derzeit noch keine Möglichkeit zum längerfristigen Einstieg. Ein kleines Kaufsignal wird durch das Überschreiten des 0.62 Retracements bei 1.1719 Dollar geliefert. Zur Absicherung Ihrer Positionen greifen Sie auf das 0.38 Retracement bei 1.1391 Dollar zurück.

 

Viel Erfolg wünscht Henrik Becker

Henrik Becker
Über Henrik Becker 44 Artikel
Henrik Becker bietet seit 2005 in seinen regelmäßig erscheinenden Publikationen Prognosen zu Aktienindices; Währungspaaren und Rohstoffen an. Dabei liegt der Fokus seiner Arbeit auf dem mittleren bis sehr langfristigen Bereich. Die Grundlage der Prognosen wird durch die Elliott-Wellen-Theorie gebildet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.