EUR USD Analyse aktuell: Keine Langeweile dank US Zahlen 31.08.2017

EUR USD Analyse aktuell Rallye 20170831
EUR USD Analyse aktuell Rallye 20170831
 

EUR USD Analyse aktuell: Für den US-Dollar wäre es sicherlich eine kleine Erleichterung, wenn die heutigen Zahlen zu den US Konsumausgaben der Privathaushalte positiv ausfallen oder wenigstens so hoch, wie erwartet.

Die leichte Überhitzung im EUR USD könnte nichts anderes, als die erwartete Retest-Bewegung darstellen und würde natürlich von einem sich temporär erholenden USD profitieren. Fakt ist jedoch, dass die jüngsten US Zahlen bzgl. der langlebigen Güter katastrophal ausfielen und evtl. ein Vorgeschmack auf die Konsumausgaben der Privathaushalte waren.

So oder so hat der EUR USD sehr gute Chancen von einem neuen wichtigen Impulsbereich zu stehen und das mutmaßliche Kursziele liegt mit über 500 Pip in einem sehr attraktiven Bereich.

 

EUR USD Analyse: Fortsetzung der Rallye im EUR USD?

Werfen wir einen kurzen Blick auf den Wochenchart. Seit der jüngsten Analyse zu Wochenbeginn hat sich hier nicht viel getan, außer dass es endlich zum gewünschten Gap Close bei rund 1.20000 kam. Ich denke, dass diese Marke lediglich eine kleine Etappe darstelle. Als nachhaltiger Widerstand würde ich Gaps im Allgemeinen oder einen einzelnen Gap Close, wie diesen, nicht bezeichnen.

Im Augenblick bleibe ich bei meiner Meinung, dass seit dem Überwinden der Kursmarke bei ca. 1.14450 der Weg frei sei sollte, um in Richtung von rund 1.27550 vorstoßen zu können.

EUR USD Analyse Wochenchart 20170831
EUR USD Analyse Wochenchart 20170831

Käme es wirklich zu einer größeren Korrektur, rücken natürlich die Ausbruchsniveau der beiden verlassenen Flaggen im Wochenchart in den Fokus. Davon ist zurzeit jedoch nichts zu sehen.

 

EUR USD Analyse: Der Teufel liegt im Detail

Zwar reagiert der USD-Index zur Stunde etwas bearish und der EUR USD erfährt dadurch bullishe Impulse, doch die in meinen Augen wichtige Kursmarke bei rund 93.050/93.100 und damit das 61.8er Fibonacci Retracement der letzten Abwärtsbewegung, wurde noch nicht erreicht. Im Endeffekt sollte diese für EUR USD heißen: Die Korrektur in Folge der Überhitzung ist noch nicht vorbei.

EUR USD Analyse USD Index 20170831
EUR USD Analyse USD Index 20170831

Natürlich könnte der USD-Index auch weiter ansteigen, doch im Moment sehe ich keine Schlusskurse oberhalb 93.300/93.430/93.900, weshalb das Entkommen aus der Talfahrt derzeit eher unwahrscheinlich ist.

 

EUR USD Analyse: EUR USD leicht überhitzt. Warum?

Wenig überraschend und unserer Prognose folgend, reagierte der Kurs des EUR USD sofort bearish, als das Gap bei rund 1.20000 geschlossen, das 189.0/200.0 Fibonacci Expansion Level und das wichtige Kursziel der größeren aufwärtsgerichteten Flagge erreicht wurde.

In unserem Bollinger Band/EMA-Chart waren die darauffolgenden Kursreaktionen bereits mit Handelsschluss am Dienstag klar erkennbar. Der bearishe Daily-Close außerhalb des Upper Bollinger Bands sorgt nun für Abverkäufe und Gewinnmitnahmen im kleinen Stil.

EUR USD Analyse Tageschart EMA 20170831
EUR USD Analyse Tageschart EMA 20170831

Deshalb rechne ich nun mit dem Erreichen der Trendbegleitenden EMAs 8, 13 und 21, ggf. auch 34er EMA. Den entsprechenden Retest-Bereich und die erwarteten Kursziele schauen wir uns gleich noch einmal genauer an.

 

EUR USD Analyse: EUR USD Retest-Bereich und mutmaßliche Kursziele

Ich hatte bereits erwähnt, dass ich einen erneuten Test der jüngst durchbrochenen Flagge für unwahrscheinlich halte, jedoch nicht ausschließen würde. Demnach gilt der nahe augenscheinliche Unterstützungsbereich bei ca. 1.17250 als eine Art Alamostellung. Für wahrscheinlicher halte ich einen Retest am zuletzt durchbrochenen horizontalen Widerstandsbereich und jetzigen weichen Support bei rund 1.18200. Natürlich planen wir auch im Forex Signal Service bereits eifrig die nächsten Schritte.

(mehr Infos hier: https://www.forexhome.de/handelssignale-forex-signaldienst-abonnieren/)

EUR USD Analyse Tageschart Retest 20170831

Das logischste nächste Kursziel sollte sich, der Flagge folgend, bei rund 1.23830 und damit am 289.0er Fibonacci Retracement finden lassen. Diese Woche wird daraus aber höchstwahrscheinlich nichts mehr. Die praxisnahe Videoanalyse ergänzt diese EUR USD Analyse.

 

Ich wünsche einen erfolgreichen Handelstag!

Peter Seidel

(Bildquelle Titelbild: Lupo/pixelio.de)

Risikohinweis

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkrete Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab.
Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum kaufen, verkaufen oder halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen.
Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen.
Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen.
Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf https://www.Trading-Treff.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Peter Seidel
Über Peter Seidel 133 Artikel
Peter Seidel ist hauptberuflicher Trader, Trader Coach und Betreiber der Analyseplattform www.tr8ersmind.de. Interessierten Followern sollen völlig objektive und leicht nachzuvollziehende Einschätzungen der Finanzmärkte bereitgestellt werden. Ohne viel Schnickschnack. Seine Analysen zeichnen sich durch die Prämisse aus: Weniger ist mehr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.