EON SE vor der Auferstehung: Chartanalyse mit Point and Figure

Schafft EON SE die Wende?
Schafft EON SE die Wende?
 

Die Aktionäre von EON SE sind in vergangenen 9 Jahren Leid gewöhnt. Die einst als sichere Bank geltende Unternehmung verschlief die Energiewende und wurde durch das Fukushima Ereignis und den damit verbundenen Atomaustieg in Deutschland hart getroffen. Im vergangenen Jahr wurde ein radikaler Schritt unternommen und das „alte“ Geschäft in die Uniper SE überführt. Dabei handelte es sich um die Energiesparten Wasser, Kohle und Gas. Wenn man in den Chart der EON SE Aktie schaut, scheint es, dass der radikale Schnitt Wirkung zeigt. Seit Ende vergangenen Jahres geht es mit der Aktie wieder aufwärts und eine wichtige Charttechnische Hürde wurde nun erreicht.

 

EON SE (EOAN) im Chartüberblick

 

EOAN Point and Figure Quartals Chart, Bar Monats Chart: Simple Buy Signal (1) aktiv, Kurs an oberer Keilbegrenzung (A) angekommen
EOAN Point and Figure Quartals Chart, Bar Monats Chart: Simple Buy Signal (1) aktiv, Kurs an oberer Keilbegrenzung (A) angekommen

Die Aktie durchlebte in Folge des Missmanagements eine harte Zeit und die Aktionäre die zuvor zwei Jahrzehnte durch steigende Kurse und eine gute Dividende verwöhnt wurden, gerieten in ein Tal der Tränen. Diese Zeit könnte vorbei sein.

Der Point and Figure Chart hat heuer ein aktives Simple Buy Signal generiert. Das bedeutet, dass die Bullen wieder am Ruder sind, was natürlich Auswirkungen in der nächst kleineren Zeiteinheit mit sich bringt.

Im Bar Chart wurde in den vergangenen 9 Jahren ein Keil (A) geformt, an dessen oberer Begrenzung der Kurs angekommen ist. Das Besondere dabei ist, dass zum ersten mal seit Beginn des Abwärtstrends ein Niedrigeres Hoch überschritten wurde.

Durch das überschreiten des Niedrigeren Hochs, ist der Abwärtstrend gebrochen, was aber nicht bedeutet, dass schon ein neuer Aufwärtstrend geboren ist. Nein, im Moment ist die Aktie nach Markttechnik Neutral einzuschätzen.

 

EON SE kurz vor einem Kaufsignal

 

EOAN Bar Monats Chart: Kurz vor einem Kaufsignal
EOAN Bar Monats Chart: Kurz vor einem Kaufsignal

 

Nach unten hin ist die Unterstützung B die wichtigste Marke für die Bullen und solang die Aktie oberhalb notiert stehen die Chancen gut, dass es zu einem Ausbruch aus dem Keil kommt. Ein Close auf Wochenbasis außerhalb des Keils, sollte den Ausbruch einleiten. Damit würde hier ein Kaufsignal vorliegen.

In dem Fall ist ein positives Szenario in Gang, das erst negiert wird, sollte der Kurs wieder unter die Unterstützung B fallen.

Solang die Aktie innerhalb des Keils notiert ist weiterhin Geduld gefragt und von einer Positionierung ist abzusehen.

 

ORBP
Über ORBP 435 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

2 Kommentare

  1. Hatte ich früher nur aus dem Aspekt der Dividende, doch wenn nun auch wieder die Kursphantasie hinzukommt, kann man hier an einem „Grundstock der Wirtschaft“ eine tolle Beteiligung vollziehen.

    Gruß Bernecker1977

    • joa, wobei ich es nicht wirklich fundamental sehe eher nur aus charttechnischer sicht …. wie sich das ganze in Zukunft entwickelt … schwer zu sagen mit den ganzen neuen spielern auf dem Feld … Dezentralisierung (virtuelle Kraftwerke)… C2C Energie markt via blockchain … Einsatz von AI (denke hier nur an goog die mehr als 40% Energie kosten in ihren Rechenzentren dadurch einsparen, was wird sowas mit einem Stromnetz in Verbindung mit speichern und Verbrauchern anstellen?) usw und sofort ….

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.