Einstieg in den Trade

 

Ein Einstieg in den Trade ist mehr als die Eröffnung einer Position, das Kaufen einer Aktie oder eines der vielfältigen Finanzprodukte. Wenn man als Trader mehr möchte als den emotionalen Kick, dann sollten Sie einige Dinge vor dem Einstieg in den Trade beachten. Was genau, erörtert folgender Artikel für Sie.

Die Suche nach dem idealen Einstieg in den Trade…

…birgt viele Möglichkeiten.

Auch wenn zwei im gleichen Raum agierende und miteinander kommunizierende Trader  identische Kursmuster handeln, wird langfristig unterm Strich nie das gleiche Ergebnis stehen. Das ist der Kreativität und dem Ego des einzelnen Traders zu schulden. Trader A meint womöglich, mit Limitorders zur Eröffnung einer Position knapp außerhalb der erkannten Kursmuster besser abzuschneiden. Trader B wartet indes die Bestätigung eines auserwählten Indikators ab (Siehe auch das Lexikon der Indikatoren). Und ein dritter Aktiver Trader handelt seinen Einstieg in den Trade Intraday nur, wenn auch der übergeordnete Tageschart eine Bewegung in die gewünschte Richtung vermuten lässt. Die meisten Trader lassen sich zwar in Gruppierungen einordnen, welche grob skizziert folgende sein können:

  • Trendfolger
  • Antizykliker
  • Wellentheoretiker
  • Scalper
  • Patterntrader
  • Fibonacci-Trader
  • Pivot-Trader

Meist wird es aber zu einer Vermischung diverser Ansätze kommen.

Ursache der Unsicherheit bei Einstieg in den Trade

Es ist völlig egal welcher der aufgeführten Rubriken sich der Trader verschreibt. Essentiell ist das Wissen um die Tatsache, dass es den einen heiligen Gral nicht gibt, und auch niemals geben wird. Wichtig ist einzig und allein, dass der Trader beim Einstieg in den Trade seinen eigenen Stil findet, damit einen Tradingplan auf die Beine stellt, und diesen konsequent durchzieht. Mit laufender Validierung und Anpassung wenn nötig. Die einen fühlen sich als Trendfolger in der Masse wohler, wieder andere sind dauernd auf der Jagd nach den Wendepunkten im Chart. Der Kollege handelt mit vier Indikatoren im Chart, man selbst vertraut auf Candlesticks.

Diese große Vielfalt ist gleichzeitig auch Ursache für die destruktive Unsicherheit und die vielen betreffenden Fragen zum richtigen Einstieg in den Trade. Die optimalen Stopps und Kursziele sind im Vergleich zum Einstieg in den Trade relativ einfach ermittelbar. Wie und wann ein Trade aber nun tatsächlich eröffnet werden soll, zu dieser schwierigen Entscheidung muss letzten Endes jeder für sich gelangen. Dazu braucht es Lehrzeit, Lehrgeld, Geduld, Wissenshunger, Experimentierfreudigkeit und Ehrgeiz. Mentoren, Coaches oder auch Signallieferanten können und sollen hier nur Lotsen sein. Um manche Schlaglöcher herumführen, an den vielen Kreuzungen in die richtige Richtung schupsen, und Starthilfe geben wenn man droht liegen zu bleiben.

Ich persönlich würde dem reinen Einstieg in den Trade erst dann meine volle Aufmerksamkeit widmen, wenn der Stop Loss, der Exit und das Moneymanagement ausbalanciert wurden. Ist man dann immer noch nicht profitabel, oder zumindest weit unter den Erwartungen, liegt es meist an einem oder gar beiden der folgenden Gründe.

Weiterführende Gründe für negative Ergebnisse

Neben dem Einstieg in den Trade können folgende Gründe maßgeblich für ein negatives Ergebnis sein:

  • Overtrading und Aktionismus
  • Planlosigkeit und Sprunghaftigkeit

 

Jeder Trader hat diese Worte bereits gehört, gelesen oder selbst gespürt. Dennoch werden wir in einem gesonderten Artikel darauf noch einmal eingehen müssen.

 

Nutzen Sie neben diesen theoretischen Erkenntnissen die Erfahrungen der Trader auf Trading-Treff unter AKADEMIE für Ihre Weiterentwicklung.

von Michael Hinterleitner
Michael Hinterleitner
Über Michael Hinterleitner 28 Artikel
Michael Hinterleitner ist seit 2001 Trader aus Leidenschaft und zudem Geschäftsführer von Candletrading.de und dem Forum Candletalk.de. Dort informieren sich Trader über Tools und Broker und tauschen Ihre Erfahrungen zum Trading aus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.