Dow Jones Future erreicht 50 Tage Gleitenden Durchschnitt

 

Infolge der Verschärfung des Handelsstreit zwischen den USA und China gab der Dow Jones Industrial Average Future erneut nach. Damit notiert der Index erneut im negativen Terrain. Die folgende Chartanalyse des Dow Jones Industrial Average Futures, soll das aktuelle Lagebild erhellen.

 

Trend des Tageschart: Seitwärts/Aufwärts

Der abgebildete Tageschart des Dow Jones Futures zeigt die Kursentwicklung seit Ende 2017 bei einem letzten Kurs von 24.707.

 

Im Tageschart ist der Aufwärtstrend unterbrochen

Nach dem Kursrückgang der letzten sechs Tage ausgehend vom Juni Hoch bei 25.418 liegt kein Aufwärtstrend mehr vor.

 

Dow Jones Future korrigiert zum 50 Tage Gleitenden Durchschnitt

Der Dow Jones Future notiert noch über dem steigenden 50 Tage Gleitenden Durchschnitt (grüne Linie im Chart), was positiv zu werten ist. In den letzten Handelstagen hat es ausgehend vom Mai Hoch eine Korrektur gegeben, die den YM-Future bis zum 50 Tage Durchschnitt zurückführte, wie man im Chart sehen kann.

Der 20 Tage Gleitende Durchschnitt hat abwärts gedreht und der YM-Future notiert darunter, was negativ zu werten ist.

Die Marktbreite durch gleitende Durchschnitte bestimmen

 

Fazit unserer Chartanalyse zum Dow Jones Index

Wir blicken zurzeit auf ein neutrales Chartbild und gehen zunächst von einer Seitwärtsbewegung zwischen 24.500 und 25.000 Punkten aus. Erst ein Kursanstieg über das aktuelle Wochenhoch bei 25.148 würde das neutrale Chartbild wieder in ein positives verwandeln, mit entsprechenden Folgen für Ihr Trading.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels

PS: Jetzt Geld verdienen und den Dow Jones aktiv traden! Mit meinen tagesaktuellen Dow-Jones-Handelssignalen!

Karsten Kagels
Über Karsten Kagels 145 Artikel
Karsten Kagels hat fast 30 Jahre Trading- und Börsenerfahrung, Neben dem Eigenhandel ist er Signalgeber für Forex, CFDs, DAX-Future und Goldaktien. Außerdem betreibt er einen gut besuchten und interessanten Trader-Blog. Seine Handelsstrategien basieren auf Price Action und Intermarket Analyse. Es ist der Übersetzer und Herausgeber der Elliott-Wave-Literatur von Robert Prechter und der Tradingbücher von Joe Ross (Vorläufer der heutigen Markttechnik).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.