Doppeltop und nun ist der Trend im SPX erstmal dahin -trendlos!?

 

Doppeltop und nun ist der Trend im SPX erstmal dahin, der aktualisierte Punkt 3 Aufwärtstrend gebrochen. Ich hab die Linie mal in Rot in den Chart gelegt. Noch ist es nicht der Haupthandel, der eröffnet erst noch aber angezählt ist angezählt.

Ob in der Bewegung die trumpsche Steuerreform steckt? Jedenfalls hält bisher die Unterstützung bei 2575,50. Ab hier kann eine Erholung einsetzen und die Entscheidung was es wird in die Haupthandelszeit verlagert werden.

Im Stundenchart habe ich die rote Linie hinzugenommen und die grüne Diagonale zur letzten Analyse angepasst:

Doppeltop und nun ist der Trend im SPX erstmal dahin
M60 SPX (ES)

Hier also ein Rücklauf einplanen und aktuell ist die Sache für mich trendlos. Es fehlt mir ein Rücklauf und im Verlauf ein tieferes Tief, damit es aussagekräftiger wird. Aktuell kann es also einen beginnenden short Trend darstellen. Im Gegenzug aber auch nur eine stärkere Korrektur werden und das Ganze wird wieder eingefangen.

Dieser Gedanke bleibt auch erhalten wenn die Unterstützung nicht hält und tiefere Kurse anstehen. Auf der Bewegungsebene steigt für mich also die Wahrscheinlichkeit eines Rücklaufes nach oben und da dann die Entscheidung was es wird. Es hilft also erstmal nicht weiter was eine Handelsentscheidung für die große Richtung angeht.

Doppeltop und nun ist der Trend im SPX erstmal dahin, nicht aber im 10-Minutenchart, denn der ist klar short:

Doppeltop und nun ist der Trend im SPX erstmal dahin
M10 SPX (ES)

Da hab ich unten also erstmal die Unterstützung und oben dann die kleine blaue Zone als Widerstand. Da drüber oder je nach Uhrzeit drunter die rote Diagonale. Bis dahin sehe ich short als gegeben an und long stellt nur die Korrektur dar. Einen Rücklauf an diesen Bereich plane ich an die oben beschriebenen Widerstände ein, sofern es die Vermutung trifft, dass sich short etabliert.

Wenn es über die Stunde gesehen dummerweise nur eine stärkere Korrektur ist, kann es auch ohne mit der Wimper zu zucken überrannt werden. Ich setze also nicht auf Bruch der Widerstände, sondern komme, wenn von unten. Interessant sind die Widerstände für mich, um nach short Einstiegen Ausschau zu halten und da eben die blaue Zone, die rote Diagonale und sogar noch weiter ein Retest der grünen Diagonalen. Nicht einfach da hier übergeordnet die Richtung fehlt. Als Hinweis ich bin kurzfristig im Daytrading unterwegs und nicht bei Buy and Hold.

Ich Gewichte heute vorsichtig short über, was die größere Traderichtung (siehe auch Trend) angeht bleibe aber flexibel die erste Einschätzung wieder über den Haufen zu werfen wenn von unten Druck rein kommen sollte.

 

Ich wünsche einen erfolgreichen Handel,

Ihr Stephan Hillenbrand

Stephan Hillenbrand
Über Stephan Hillenbrand 43 Artikel
Stephan Hillenbrand ist im Daytrading aktiv und handelt Indizes, Renten sowie Währungen im Future und CFD Bereich. Handelsentscheidungen werden anhand technischer Aspekte in Verbindung mit Markt- und Charttechnik getroffen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.