Die Bären zeigen Flagge an den europäischen Märkten.

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

Der europäische Leitindex EuroStoxx50 korrigiert innerhalb einer bärischen Flagge. Durchaus bullische Tendenzen bietet das Währungspaar EURDKK auf dem Weg zum Jahreshoch, während EURPLN erneut an seiner unteren Range notiert und Potential in beiden Richtungen vorzuweisen hat.

EuroStoxx50 mit bärischer Flagge

Tickmill-Analyse: EuroStoxx50 mit bärischer Flagge
Tickmill-Analyse: EuroStoxx50 mit bärischer Flagge

Nach dem deutlichen Kursrutsch im europäischen Leitindex EuroStoxx50 in der Mitte der vergangenen Handelswoche, setzt sich die Korrektur zum Wochenauftakt fort. Mit den Widerstandsbereichen bei  3.479 Punkten sowie 3.505 Punkten und dem Tageshoch bei 3.520 Punkten, stellen sich der laufenden Regression innerhalb der Bärenflagge zunächst höhergelegene Anlaufmarken. Im Falle einer Auflösung des bärischen Korrekturmusters durch die Unterseite bieten die Tagestiefs bei 3.433 Punkten und 3.406 Punkten sowie das Zwischentief bei 3.393 Punkten kurzfristige Orientierung. Bei Kursen unter dem genannten Zwischentief, ist er Weg in Richtung Supportlevel bei  3.269 Punkten frei.

EURDKK nimmt Kurs aufs Jahreshoch

Tickmill-Analyse: EURDKK mit Kurs auf Jahreshoch
Tickmill-Analyse: EURDKK mit Kurs auf Jahreshoch

Die Kurse der FX-Paarung EURDKK sind gestern erneut in das Widerstandslevel um 7,46850 DKK vorgedrungen. Die letzten Versuche nachhaltig über dieses Level hinaus anzusteigen sind fehlgeschlagen. Die folgende Korrektur des grün markierten Aufwärtstrends fand das Tief danach bei 7,46339 DKK. Schafft es der Markt, sich über dem Widerstand zu etablieren, könnte die laufende Progression das Potential ausreizen und in den Bereich des Jahreshochs um 7,47240 DKK ansteigen. Direkte Rücksetzer hingegen finden neben der Unterstützung am Trendtief bei 7,46339 DKK in den Tagestiefs um 7,46684 DKK, 7,46549 DKK sowie 7,46490 DKK tiefergelegene Pivotpunkte.

EURPLN mit Potential in der Range

Tickmill-Analyse: EURPLN in Tradingrange
Tickmill-Analyse: EURPLN in Tradingrange

Der Tageschart des EURPLN läuft nach dem deutlichen Kursschub von 4,24400 PLN auf gut 4,39600 PLN seit Wochen in einer Seitwärtsrange. Begrenzt wird diese Range durch die Preislevel von 4,31600 PLN auf der Unterseite und 4,39600 PLN am Hoch. Die aktuelle Verortung an der Rangeunterseite hat gestern nach drei Tagen starker Kursrückgänge wieder für gesteigertes Kaufinteresse gesorgt. Bleiben die Käufer am Ball sind Kurszuwächse in Richtung 4,39600 PLN durchaus denkbar. Als Wegpunkte nach oben bieten sich die im untergeordneten Stundentrend ersichtlichen Zwischenhochs um 4,36200 PLN bzw. 4,38400 PLN an. Notierungen unter dem Support um 4,31600 PLN, öffnen den Weg zur nächsten Unterstützung am Ausbruchslevel bei 4,27500 PLN.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und melden Sie sich für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 70% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 102 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.