DAX vor Entscheidung: Korrektur oder Crash?

Videoanalyse der Chartsituation im DAX

DAX vor Entscheidung: Korrektur oder Crash?
Video zum DAX: Korrektur oder Crash?
 
Die Handelswoche im DAX ab Mittwoch war durch deutliche Kursrückgänge geprägt. So durchstieß der DAX am Mittwoch seine wichtigste Unterstützungszone und beendete damit den langfristigen Aufwärtstrend. Was muss man daraus ableiten?

DAX-Analyse im globalen Kontext

Ein derartiges technische Manöver führt immer zu einem starken Verkaufsimpuls bei Aktionären. Auch im DAX ist durch dieses Signal die Stimmung plötzlich gekippt. Es gibt dabei meines Erachtens keine einzelne Ursache für den Abverkauf. Vielmehr ist es ein Bündel von Befürchtungen, die ich hier kurz aufzähle:
  1. Die US-Notenbank Fed hebt weiter den Leitzins an
  2. In Italien gibt es eine Verschuldungskrise
  3. Der Wirtschaftskrieg mit Strafzöllen nagt weiter am Gemüt der Börsianer
Ist das der Knockout für den DAX, oder gibt es noch ein wenig Hoffnung?

Technische Analyse des DAX

Der DAX hat mit dem Bruch seines Aufwärtstrends und dem Unterbieten seiner wichtigsten Unterstützung einen marktpsychologischen Niederschlag erlebt. Normalerweise gibt es anschließend einen Ausverkauf, der ihn noch weiter in die Tiefe ziehen sollte.
An der Börse ist jedoch alles möglich. Welche technischen Argumente für den DAX sprechen, zeigt das folgende Video auf:

Viel Erfolg wünscht Ihnen Christian Lukas von www.Trading-Ideen.de

Risikohinweis

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkrete Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum kaufen, verkaufen oder halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf https://www.Trading-Treff.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Christian Lukas
Über Christian Lukas 38 Artikel
Christian Lukas beschäftigt sich seit 1998 mit der Börse. Als privater Trader handelt er in erster Linie den DAX- und den Bund-Future. Seine Spezialität ist das Volumen-Trading. Dabei wird der Kursverlauf mit dem Volumen in eine Beziehung gesetzt. Seine Webseite ist: www.trading-ideen.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.