DAX vor einem neuen Anlauf: Trading am 08.06.2018

DAX vor einem neuem Anlauf
DAX vor einem neuem Anlauf
 

Nach einem bislang recht freundlichen Wochenverlauf hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag etwas nach gegeben. Der DAX sank um 0,15 Prozent auf einen Stand von 12.811,05 Punkten. Vor dem Gipfel der sieben großen Industrienationen (G7) an diesem Wochenende in Kanada sich die Anleger mit einer klaren Positionierung zurück. Ob der DAX vor einem neuen Anlauf steht oder im Vorfeld des Gipfels zunächst eine abwartende Position einnimmt, wird sich am Freitag zeigen.

 

Belastend wirkte am Donnerstag zudem der wieder über die Marke von 1,18 US-Dollar gestiegene Euro. Eine feste europäische Gemeinschaftswährung kann die Exportchancen von Unternehmen aus der Eurozone beeinträchtigen.

Am Mittwoch hatte EZB-Chefvolkswirt Peter Praet  zur allgemeinen Überraschung eine Diskussion über das  Wertpapierkaufprogramm der Notenbank für die Zinssitzung in der nächsten Woche angekündigt. Viele Marktteilnehmer gehen davon aus, dass die EZB nächste Woche den Ausstieg aus ihrem Kaufprogramm erklärt. Das ließ auch die europäische Gemeinschaftswährung zulegen. Ein Euro kostete 1,1825 US-Dollar (+0,41 Prozent).

 

DAX vor einem neuen Anlauf

Ob der DAX vor einem neuen Anlauf steht, ist aus dem Marktverlauf vom Donnerstag nicht erkennbar. Seit einigen Tagen bewegt sich der Index nun schon in einer Range zwischen 12.725 Punkten und 12.925 Punkten. Insofern kann man den Marktteilnehmern eher eine abwartende Haltung bescheinigen.

Der Rückblick auf den Handel am Donnerstag sowie die vorangegangen Tage verdeutlicht diese Sichtweise im 15-Minutenchart :

 

DAX vor dem G7-Gipfel mit abwartender Haltung im 15-Minutenchart
DAX abwartend im 15-Minutenchart

 

Nun habe ich als Titel dieser Analyse wie auch als Beschreibung für diesen Absatz die Umschreibung “ DAX vor einem neuen Anlauf“ gewählt. Das steht nicht im Gegensatz zu meinen bisherigen Ausführungen. Deutlich wird das bei der Betrachtung des DAX im Tageschart mit einer steigenden 1-2-3-Formation.

Hier sieht man den Index seit Ende März ( orange gekennzeichneter Punkt „1“) in einem Aufwärtstrend. Dieser gipfelt in einem Hoch (orange  gekennzeichneter Punkt „2“) am 22.5.2018. Eine hier einsetzende Korrektur fand ihr Tief (orange  gekennzeichneter Punkt „3“) am 31.5.2018. Ab dem Tief vom Punkt „3“ konnte der deutsche Leitindex wieder zulegen:

 

DAX mit steigender 1-2-3-Formation nach einem abwartenden Tag im Tageschart
DAX mit steigender 1-2-3-Formation im Tageschart

 

Ausblick für das Trading zum Wochenausklang

Von der Wall Street kommen geteilte Vorgaben. Der Dow Jones zeigte sich erneut freundlich. Hingegen gaben Nasdaq 100 der marktbreite S&P 500 nach. Der Euro zeigte sich bei leicht steigenden Notierungen oberhalb von 1.18xx US-Doller wenig verändert. Vor dem G7-Gipfel könnte also ein weiterer abwartender Handelstag anstehen.

 

Ausblick für einen bullischen Ausklang der Woche

Positiv wäre ein Start oberhalb des Widerstandes bei 12.850 Punkten bzw. ein Durchbruch durch diesen Bereich. Die möglichen Ziele wären dann zunächst das Tageshoch vom Mittwoch und in der Folge dann die Tageshochs vom Donnerstag und vom Dienstag mit dem in diesem Bereich liegenden Widerstand bei 12.925 Punkten ( = obere Begrenzung der Range der vergangenen Tage sowie Punkt 2 der steigenden orange markierten 1-2-3-Formation).

In einem dynamischen Markt liegt bei der runden Marke bei 13.000 Punkten ein weiteres mögliches Ziel. Oberhalb dieser Marke angesiedelte mögliche Ziele wären bei 13.130 Punkten sowie bei 13.200 Punkten.

Broker Vergleich

 

Ausblick für einen bärischen Ausklang der Woche

Negativ wäre eine Bruch des Tagestiefs vom Donnerstag. Die untere Begrenzung der Range der vergangen tage bei 12.725 Punkten wäre dann ein mögliches Ziel. Unterhalb dieses Bereiches liegen dann bei 12.700 Punkten sowie an der Unterstützung bei 12.650 Punkten weitere mögliche Anlaufpunkte. In einem dynamisch fallenden Markt könnte nach dem Bruch des Punkt 2 der fallenden blau markierten 1-2-3-Formation dann der Widerstand bei 12.500 Punkten ins Blickfeld rücken.

Für mein Trading  finde ich wichtige Unterstützungen, Widerstände sowie Trendlinien im Stundenchart:

 

DAX vor einem neuen Anlauf
DAX sowohl mit fallender wie auch steigender 1-2-3-Formation im Stundenchart

 

Kann der DAX im Vorfeld des G7-Gipfel Akzente setzen oder bleibt der Index in seiner abwartenden Haltung? In einigen Stunden werden wir mehr wissen.

Wie immer wünsche ich Ihnen eine ruhige Hand sowie besten Erfolg beim Traden.

Ihr Gunnar Schlegelmilch

 

Gunnar Schlegelmilch
Über Gunnar Schlegelmilch 97 Artikel
Bereits zur Jahrtausendwende beschäftigte sich Gunnar Schlegelmilch mit der Finanzbranche und legte mit einer erfolgreichen Fonds-Diversifikation den Grundstein für späteres Stock-Picking. Seit 2015 handelt er zudem mit Hebelinstrumenten den DAX und stellt seine Erfahrungen gerne allen interessierten (Neu-)Börsianern zur Verfügung.

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.