DAX vor dem Ausbruch? Wolfe Wave zeigt das Kursziel

 

Der DAX hat in der ersten Handelsstunde einen schönen Haken geschlagen und ist danach über das erste Tageshoch gestiegen. Wenn sich das im Stundenchart H1 als Bullenflagge in der Konsolidierung herausstellt und der DAX es über die braune Widerstandszone 13.341 – 13.404 schafft, könnte ein kräftiger Lauf beginnen, der sogar bis nach 13.833 trägt.

DAX im Tageschart – Wolfe Wave könnte bis über 13.800 tragen

Ein Blick in den Tageschart zeigt, dass die 5 der möglichen Wolfe Wave ab morgen bei 13.830 zu finden ist. Wenn es finanzkräftige Bullen noch vor dem Verfall schaffen, die Kurse über die großen Call Positionen zu ziehen, dürften einige Stillhalter gezwungen sein zu hedgen. Im optimalen Bullenszenario würde das bedeuten, dass die Stillhalter nachjustieren und ebenfalls Long in den Markt gehen müssten.

Wolfe Wave punktgenau im Ziel

 

Der DAX hat also oberhalb 13.404 die Chance auf eine Aufholjagd, die bis nach 13.830 und sogar 14.410 laufen könnte. Im p30 Blog sind wir seit 13.272 mit einem Long Trade dabei.

Bis zum nächsten Mal sagt
Marius Schweitz

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 288 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.