DAX Tradingideen für Daytrader am 11.09.2019

Chartanalyse des Deutschen Aktienindex

 

Auch am zweiten Handelstag der Woche kann der DAX seine Aufwärtstendenz fortsetzen. Mit 42 Zählern schloss er im XETRA-Handel auf 12.268 Punkten und hatte zwischenzeitlich erneut eine runde 100er-Marke anvisiert. Wie weit trägt dieser Impuls noch?


DAX-Richtung eindeutig


Wie bereits an den Vortagen war auch gestern die Tagesspanne nicht überragend, doch die Richtung klar aufwärts gerichtet. Nach einer morgendlichen Orientierungsphase und dem erneuten Test des 12.180er-Bereichs kamen am Nachmittag die Bullen auf das Parkett. Diese Unterstützung wurde gestern in der Analyse entsprechend spezifiziert und bot für den Handelstag eine solide Unterstützung (Chart Rückblick):


Orientierung für DAX-Trading: Aufwärtstrend + Unterstützung
Orientierung für DAX-Trading: Aufwärtstrend + Unterstützung


Im Hoch erreichte der Index mit 12.292 Punkten ein neues Verlaufshoch und schloss nur knapp darunter, was die positive Stimmung an der Börse noch einmal unterstrich:


Vortag DAX Tief im Blick
Vortag DAX Tief im Blick


Nach diesem Test übernahmen die Bullen wieder das Ruder und legten einen soliden Spurt bis zum Handelsende (und darüber hinaus) hin. Dabei wurde eine Trendlinie aus der Vorwoche zurückerobert, die hier in Grafik 3 ebenfalls gekennzeichnet ist:


DAX Trendlinien im Blick
DAX Trendlinien im Blick


Nachbörslich konnten sogar die 12.300 überschritten werden. Eine zuerst negative Wall Street drehte im Handelsverlauf die Richtung. Hierbei arbeitet sich der Dow Jones sehr mühsam aber effektiv an die Hochs vom Montag heran und hat damit die Chance gewahrt, ebenfalls seine Trendbewegung fortzusetzen.

Unterstützend kam die Unterschreitung des Goldpreises hinzu, welcher bis zum Handelsende in den USA sogar unter 1.490 Dollar rutschte.


Gold im Korrekturmodus – Kommt noch mehr?


Was bedeutet dies für das große Chartbild?


Stundenchart in der DAX-Analyse


Der Stundenchart ist weiter bullish. Wie sollte es auch nach dem Anstieg über Tage hinweg ander sein. Er bewegt sich jüngst in einem Trendkanal und wird dort immer wieder unterstützend gekauft:


DAX-Xetra Trendkanal
DAX-Xetra Trendkanal


Alle ausgegebenen Kursziele auf der Oberseite wurden erreicht und so zoomen wir das Chartbild nun weiter auf, um einen genaueren Blick auf neue Kursziele zu erarbeiten. Dabei muss bis in den Juli zurück recherchiert werden, welche Marken dort einmal eine Gewichtung erhielten.

Hierbei sticht ein Bereich knapp über 12.315 Punkten deutlich hervor. Zur Juli-Mitte verweilte der Index hier und bot entsprechende Unterstützung. Kann dies nun einen Widerstand darstellen oder etabliert sich der Trendkanal weiter?

In folgender Grafik ist diese Schwelle entsprechend optisch herausgearbeitet:


Möglicher Widerstand im DAX?
Möglicher Widerstand im DAX?


Wird sie überschritten, ist der nächste bullishe Widerstandsbereich erst wieder oberhalb der 12.400 Punkte anzusiedeln:


Bullishes DAX-Kursziel
Bullishes DAX-Kursziel


Mit diesen Zielen im Hinterkopf schauen wir nun auf die ersten vorbörslichen Kursen. Hier kann sich der DAX augenscheinlich bereits über 12.320 Punkten festsetzen und damit ein GAP zum Vortag im XETRA-Handel von 50 Punkten erzeugen.


DAX-Vorboerse 11.09.2019
DAX-Vorboerse 11.09.2019


Um 11.270 war zudem das Nacht-Tief im DAX-Endloskontrakt (weitere Infos) – was die Marke zur Eröffnung doppelt interessant macht.

Das nachbörsliche Hoch vom gestrigen Abend fungiert hier als erste kleine Unterstützung. Bricht die 12.300 jedoch wieder, ist das XETRA-GAP ein erstes Tradingziel auf der Unterseite. Weitere Ziele wären dann die 12.238 als Widerstand / Unterstützung vom Vortag und der Test des gezeigten Trendkanals.

Kommen neben dem Chart weitere Impulse in den Handel?


Termine am Mittwoch den 11.09.2019


Auf der Agenda im Wirtschaftskalender sind heute vor allem diese beiden Ereignisse spannend:

  1. Um 14.30 Uhr der Erzeugerpreisindex aus den USA
  2. Um 19.00 Uhr die Auktion der 10-jährigen Notes in den USA

Personalien im Regierungsstab von Donald Trump, Neuigkeiten zum Handelsstreit zwischen den USA und China und weitere Brexit-Gespräche sind ohne Terminankündigung immer wieder Thema – so vermutlich auch heute. Achten Sie daher auf die entsprechenden Tickermeldungen oder/und informieren Sie sich im Trading-Chat mit.

Viel Erfolg wünscht Ihr Andreas Mueller – Bernecker1977

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 222 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Mueller. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.