DAX Tradingideen für Daytrader am 04.09.2019

Chartanalyse Deutscher Aktienindex

 

Mit 42 Punkten Verlust konnte der DAX erneut nicht die 12.000er-Marke erreichen und konnte am Tagesende gerade so die 11.900 in den Feierabend retten. Welchen Umständen war dies geschuldet und wo stehen wir nun im großen Chartbild?


Unentschlossener Handel um 11.900


Wer gestern mit klaren Trends im DAX gerechnet hatte, wurde schnell bekehrt.

Zunächst startete der DAX am Dienstag auf Höhe des Montags und orientierte sich an den unteren Bereichen. Mit Bruch der 11.930 wurde sehr schnell die 11.900 anvisiert und dann auch gebrochen. Ein negatives Signal, was zu weiteren Abgaben führte.

Die daraus resultierende Range-Kante bei 11.850 wurde jedoch nicht erreicht. Im Bereich um 11.870 setzte der Index mehrfach auf, doch diese Marke reichte den Marktteilnehmern scheinbar als Konsolidierung bereits aus. Mit 42 Punkten Verlust konnte sich der DAX somit über der 11.900 in den Feierabend retten und den Versuch, die 12.000 doch noch zu erreichen, für den heutigen Tag offenlassen.

Als etablierter Widerstand galt die 11.950 an der wir in dieser Handelswoche mehrfach Volumen im Markt sehen konnten:


DAX Widerstand am Dienstag
DAX Widerstand am Dienstag


In das gleiche XETRA-Chartbild sind die Tiefs des Vortages abzutragen, welche auf gleicher Höhe zu verzeichnen sind:


DAX Unterstützung am Dienstag
DAX Unterstützung am Dienstag


Beide Bereiche könnten Ihre Relevanz auch im heutigen Handel zeigen. Dazu schauen wir gleich auf die vorbörslichen Notierungen, ordnen das jüngste Kursmuster jedoch noch in das große Chartbild ein.


Größerer Rahmen im DAX bullish


Für den größeren Blick kombiniere ich die Unterstützung aus dem Vortag mit der Range-Kante 11.850 als breiter gefassten Bereich, der im DAX für Kaufinteresse sorgt:


DAX XETRA Unterstützungsbereich
DAX XETRA Unterstützungsbereich


Im Chart bleibt die 11.950/11.960 als wichtige Handelsmarke bestehen, an der Marktteilnehmer erneut Orientierung suchen dürften. Ebenso zeichnen wir in dieses Chartbild die Hochs der vergangenen Wochen knapp unter 12.000 Punkten ein und erhalten so die ersten Handelsmarken für den heutigen Handel zur Orientierung.


DAX XETRA Handelsmarken
DAX XETRA Handelsmarken


Starke Vorbörse: DAX 12.000


Mit Blick auf die vorbörslichen Kurse zeigt sich ein sehr positives Bild. Die ersten DAX-Indikationen notieren über beiden Handelsmarken und zeigen die 12.000 auf der rechten Skalierung. Damit wandeln sich die Widerstände der vergangenen Handelstage in Unterstützungen für den heutigen Tag. Beides ist hier im Endloskontrakt entsprechend markiert:


Bullishe DAX-Vorboerse
Bullishe DAX-Vorboerse


Zudem ist durch diese Notierung ein GAP zum gestrigen XETRA-Schluss von rund 90 Punkten entstanden. Da die US-Futures aktuell sehr stark im Plus notieren, ist das Momentum vorerst auf der Oberseite zu suchen. Hierbei bleibt das Kursziel aus den Analysen der letzten Tage bei 12.034 Punkten aktiv. Zur Erinnerung das Chartbild von gestern:


Bullishes DAX-Ziel
Bullishes DAX-Ziel


Dieses Ziel erstreckt sich dann als Bereich im alten GAP aus Ende Juli bis 12.120 Punkte und kann hier für einen zusätzlichen Squeeze sorgen.

Unterstützen dürfte die 11.980 und darunter dann der spezifizierte Bereich um 11.960 Punkte.


Termine am 04.09.2019


An Impulsen aus dem Wirtschaftskalender ist um 10 Uhr der Market PMI der Eurozone und 11 Uhr deren Einzelhandelsumsätze zu erwarten. Ebenfalls der Market PMI, diesmal aus den USA, wird um 15.45 Uhr veröffentlicht. Diverse FED-Mitglieder der amerikanischen Notenbank halten zudem eine Rede am späteren Nachmittag, welche die Märkte und vor allem die Forderungen von Donald Trump, nach einer schnellen Zinssenkung in den USA, erneut ins Spiel bringen könnten.

Einen erfolgreichen Handelstag wünscht Andreas Mueller – Bernecker1977

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 231 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Mueller. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.