DAX Trading nach dem Wetteralgorithmus KW50 in 2017

 

In letzte Woche brachte uns einen Wechsel der Kräfte. Zuerst waren die Bären dran, die im Dax trotz leicht steigendem Momentum bis Dienstag für fallende Kurse sorgten. Danach übernahmen dann wieder die Bullen. Auch diese wirkten gegen das Wettermomentum und brachten den Markt entsprechend der bullishen Interpretation zum Steigen. Für Trader stellt die vergangene Woche seit langem mal wieder eine deutliche Fehlprognose des Algorithmus dar. Ein solch deutlicher Wechsel der Kräfte mitten in der Woche ist sehr ungewöhnlich.

Im folgenden Chart zeige ich Ihnen nun – wie gewohnt – den Wetteralgorithmus der Vorwoche im Vergleich mit dem Dax anhand des Daxchart von Finanztreff.

Wetteralgorithmus KW50
Rückschau auf die Vorwoche im Vergleich zum DAX

Trading nach dem Wetteralgorithmus KW50 – Der Marktausblick

Die neue Prognose des Wetteralgorithmus KW50 zeigt weiterhin die zwei zusätzlichen Linien. Neben dem reinen Momentum (blaue Linie) gibt es die grüne Linie für einen bullishen Verlauf und eine rote Linie bei einer bearishen Entwicklung. Ich möchte so etwas Unterstützung zur Interpretation geben.

Die jeweilige Linie zeigt, wie sich das Momentum im jeweiligen Trend äußern kann. Ein Tief oder Hoch im Momentum muss je nach Trend nicht zwingend ein Tief oder Hoch im Kurs des DAX erzeugen. Einzig das Momentum schwächt oder stärkt die vorliegende Bewegung.

Wetteralgorithmus KW50
Die Prognose für die neue Woche

Die Amplituden sind von mäßig auf durchschnittlich gewachsen.

Das „Börsenwetter“ nach dem Wetteralgorithmus KW50:

  • Sonntag auf Montag erwartet der Algorithmus steigendes Momentum.
  • Montag auf Dienstag erwartet der Algorithmus fallendes Momentum.
  • Dienstag auf Mittwoch erwartet der Algorithmus fallendes Momentum auf das Wochentief.
  • Mittwoch auf Donnerstag erwartet der Algorithmus steigendes Momentum.
  • Donnerstag auf Freitag erwartet der Algorithmus leicht steigendes Momentum.

Der Wetteralgorithmus KW50 zeigt sich weiterhin unentschlossen. Diesmal geht es erst abwärts und dann zum Wochenschluss wieder aufwärts. Mal schauen, ob sich auch die Bullen und Bären weiterhin abwechselnd zeigen oder sich ein deutlicheres Signal entwickeln kann. Zuletzt könnten die Bullen ja entgegen des Wettermomentums für steigende Kurse sorgen. Vielleicht war dies ja bereits der Startschuss zur alljährlichen Jahresendrally. Eine Bestätigung hierfür wären stabile Kurse zur Wochenmitte, wenn der Wetteralgorithmus eigentlich Schwäche zeigt.

Wetter und Börse – Herleitung

Die Betrachtungen nach meinem Wetterlalgorithmus-Analyseverfahren ist bereits fester Bestandteil dieser Seite geworden. Dabei geht es ausschließlich um das Marktmomentum und nicht um die Richtung des Aktienmarktes. Ich beschreibe also die Dynamik des DAX. Je nachdem ob der Algorithmus und der aktuelle Markttrend in die gleiche Richtung tendieren, sollte mit stärkeren oder eben mit schwächeren Bewegungen zu rechnen sein. Ziel des Wetteralgorithmus KW50 ist es, einen statistischen Vorteil für Ihr Trading in der nächsten Woche zu erzeugen und das mit einer Prognosegüte oberhalb von 50 Prozent.

Falls Sie zum ersten Mal vom Wetteralgorithmus lesen: Hier geht es zur Einführung in die Systematik. Wetter und Börse. Echt jetzt?

Ich wünsche viel Freude beim Lesen und natürlich auch diese Woche wieder ein glückliches Händchen und erfolgreiche Trades.

Ihr algomane

algomane
Über algomane 71 Artikel
Algomane: Der Algomane kümmert sich ausschließlich um sichtbare Korrelationen an den Finanzmärkten. Dabei werden auch kreative Ideen aufgegriffen, um dem Börsengeschehen auf den Leib zu rücken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.