Dax-Trading nach dem Wetteralgorithmus 22-18

Wetteralgorithmus KW21 Sonne
Sonne Sonne Sonne
 

Dieses Mal konnten sich die Börsenbären durchsetzen. Lediglich zum ersten Handelstag der letzten Börsenwoche, am Dienstag, gab es steigende Kurse. Insgesamt nahm der Markt einen sehr prognosekonformen und bearishen Verlauf.

 

Trotz bereits leicht negativem Momentum am Dienstag konnten die Kurse zunächst steigen. Hier kann aber auch noch das positive Börsenwetter von Montag, als aufgrund des Pfingstfeiertages nicht gehandelt wurde, Einfluss genommen haben.

Ab Mittwoch zeigten sich dann die bearishen Marktteilnehmer mit aller Kraft. Unterstützt von den Wetterbedingungen drückten sie den DAX bis Donnerstag auf das Wochentief, ganz so wie es der Wetteralgo für die Woche erwartete. Auch der Freitag entwickelte sich mit steigenden Notierungen entsprechend der Signallage. Da diese nicht über die Höchstkurse von Donnerstag hinaus kamen, verlief auch dieser Tag gemäß der bearishen Wetteralgorithmus-Interpretation.

Im folgenden Chart sehen Sie den Wetteralgorithmus der Vorwoche im Vergleich mit dem DAX anhand des DAX-Charts von Finanztreff. Es fehlt der Montag, da dies letzte Woche der Pfingstmontag war.

 

DAX-Prognose – Wetteralgorithmus 22-18

Schauen wir nun gemeinsam auf die Signale für die kommende Woche. Neben dem Momentum (blaue Linie), welches aus dem Wetter abgeleitet wurde,  gibt es weiterhin zwei Linien für die mögliche Interpretation in Trendmärkten.

Diese Linien sollen Sie dabei unterstützen den Algorithmus je nach Marktlage richtig zu interpretieren.

 

 

Die Amplituden sind normal.

  • Sonntag auf Montag erwartet der Algorithmus steigendes Momentum.
  • Montag auf Dienstag erwartet der Algorithmus steigendes Momentum auf das Wochenhoch.
  • Dienstag auf Mittwoch erwartet der Algorithmus stark fallendes Momentum auf das Wochentief.
  • Mittwoch auf Donnerstag erwartet der Algorithmus leicht steigendes Momentum.
  • Donnerstag auf Freitag erwartet der Algorithmus unverändertes Momentum.

 

Die Wettersignale der neuen Woche zeigen fast jeden Tag seitwärts. Die einzige Ausnahme ist die Veränderung von Dienstag zu Mittwoch. Dann zeigt die Momentumveränderung deutlich abwärts.

Die neue Signallage könnte somit den zuletzt wirkenden bearishen Marktkräften Vorteile bieten. In der Summe gibt es allerdings kaum brauchbare Signale aus dem Börsenwetter und damit aus der Anlegerpsychologie.

algomane
Über algomane 74 Artikel
Algomane: Der Algomane kümmert sich ausschließlich um sichtbare Korrelationen an den Finanzmärkten. Dabei werden auch kreative Ideen aufgegriffen, um dem Börsengeschehen auf den Leib zu rücken.

1 Kommentar

  1. „Die neue Signallage könnte somit den zuletzt wirkenden bearishen Marktkräften Vorteile bieten.“

    Stimmte schon mal. Rote Linie wurde es. Aber um es perfekt zu machen, müsste morgen noch deutlich mehr kommen nach unten. Und ganz ehrlich: DAS kann ich nicht glauben…lol

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.