DAX-Trading KW 03 – Chance genutzt? | Wetteralgorithmus

Marktprognose

In der letzten Börsenwoche ging es aufwärts. Wie bisher seit Jahresanfang hatten die bullishen Marktteilmer die Oberhand. Kann man jetzt schon sagen, dass die Bullen damit die Chance genutzt haben? Wie nachhaltig waren diese Bewegungen und wie kann es weitergehen? Das sind die wichtigen Fragen, die uns hier in der Rückschau und im Ausblick auf das Wettermomentum beschäftigen werden. Lassen Sie uns damit zur neuen Analyse des Börsenwetters in Bezug auf den DAX kommen.

 

Der Montag startete mit Up-Gap, dass dann aber abverkauft wurde. Dies passte zum neutralen Wettermomentum und zeigte dennoch den positiven Überhang im Markt. Dienstag und Mittwoch ging es am Vormittag dynamisch aufwärts, bevor die erreichten Tageshochs dann jeweils in den letzten drei Handelsstunden wieder recht deutlich abverkauft wurden. Auch diese Bewegungen zeigen das aktuelle Ringen der Bullen und Bären mit am Ende leichten Vorteilen für bullishe Seite. Zumal die bullishen Kräfte es am Mittwoch und Donnerstag schafften, dass der DAX bei negativen Börsenwetter-Bedingungen positive Intraday-Verläufe vorweisen konnte.

Auch der Wochenschluss am Freitag nahm einen ähnlichen Verlauf. Nach erneutem Up-Gap tat sich nicht mehr viel. Trotz leichter Abgaben bis zum Handels- und Wochenschluss schloss der DAX am Ende nahe der Wochenhochs. Insgesamt nahm der Handel damit einen Verlauf entsprechend der positiven Auslegung des Wetteralgorithmus (grüne Linie).

Die letzte Woche passt damit ins Bild der positiven Tendenzen seit dem Jahresauftakt. Die Bullen nutzten das insgesamt neutrale Momentum der letzten Woche zu ihren Gunsten und konnten auch bei ungünstigem Wettermomentum bestehen. Es herrscht also weiterhin beachtenswertes bullishen Übergewicht.

Schauen wir nun gemeinsam auf den Wetteralgorithmus der Vorwoche. Sie sehen nun den Vergleich mit dem DAX. Bitte beachten: Auf dem DAX-Chart von finanztreff.de ist die ganz rechte Kerze keine Stundenkerze, sondern die Tageskerze von Freitag.

 

DAX-Chart mit Wetteralgorithmus der Vorwoche (KW02 / 2019)
Rückblick zum Wetteralgorithmus vs. Dax

 

DAX-Prognose – Wetteralgorithmus 03/2019

 

Für die Prognose der kommenden Handelswoche ist abermals das Momentum (blaue Linie) entscheidend. Dies wird aus dem Wetter abgeleitet und zeigt Ihnen nachfolgend zwei Linien für die mögliche Interpretation in Trendmärkten an. Zur Interpretation der Marktlage ist dieser Algorithmus eine ideale Unterstützung.

Für die kommende Handelswoche (Kalenderwoche 03) gilt somit folgende Prognose im Rahmen des Wetteralgos:

 

Dax-Prognose nach dem Wetteralgorithmus für die KW 03
DAX-Prognose nach Wetteralgorithmus für die KW 03

 

Die Amplituden sind normal.

  • Von Sonntag auf Montag erwartet der Algorithmus leicht fallendes Momentum.
  • Montag auf Dienstag erwartet der Algorithmus deutlich steigendes Momentum.
  • Dienstag auf Mittwoch erwartet der Algorithmus leicht steigendes Momentum auf das Wochenhoch.
  • Mittwoch auf Donnerstag erwartet der Algorithmus fallendes Momentum.
  • Donnerstag auf Freitag erwartet der Algorithmus fallendes Momentum auf das Wochentief.

 

Sind Sie auf der Suche nach guten Finanzbüchern? Hier finden Sie unsere Buchempfehlungen!

 

Das neutrale Wettermomentum der neuen Börsenwoche signalisiert einen zweiteiligen Verlauf und ist in der Gesamttendenz wiederum seitwärts gerichtet.

Die einzelnen Tagessignale sind dieses Mal nicht neutral, sondern zeigen bis zur Wochenmitte aufwärts und danach abwärts. Die Bullen werden also bis Mittwoch vom Börsenwetter bevorteilt und haben damit weiterhin die Chance, in den ersten Wochen des neuen Handelsjahres den DAX anzutreiben.

Auch das größte Tagesdelta ist positiv. Von Montag auf Dienstag geht es deutlich aufwärts im Wettermomentum. Das Hoch wird am Mittwoch erreicht. Entsprechend des bisher bullishen Verlaufs seit Jahresanfang sollten daher bis zur Wochenmitte höhere Notierungen machbar sein.

Wenn die Bären diesem Szenario etwas entgegen setzen wollen, wird es in der ersten Wochenhälfte nicht deutlich aufwärts gehen. Auch zum Wochenschluss sollten die Erwarten verhaltener sein, zumal das Momentumtief erst für Freitag erwartet wird.

Bereits am Montag wird es spannend: Bei nur kleinem Delta im Wettermomentum kann dann bereits eine bullishe oder aber eine bearishe Wochentendenz sichtbar werden.

algomane
Über algomane 116 Artikel
Algomane: Der Algomane kümmert sich ausschließlich um sichtbare Korrelationen an den Finanzmärkten. Dabei werden auch kreative Ideen aufgegriffen, um dem Börsengeschehen auf den Leib zu rücken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.