DAX startet stark in den April: Chartanalyse zum 03.04.2018

 

Am letzten Handelstag der Karwoche dominierte eine positive Stimmung  am deutschen Aktienmarkt . Die in den vergangenen Tagen heiß umkämpfte Marke von 12.000 Punkten im DAX wurde im Handelsverlauf und auch  per Tagesschluss wieder überwunden. Gestützt wurde der Leitindex vor allem von Kursanstiegen im Automobilsektor.  Der deutsche Leitindex stieg am Gründonnerstag um 1,31 Prozent auf einen Stand von 12.096,73 Punkte. Somit startet der DAX stark in den April. Kann er diese Erwartung beibehalten?

 

Quartalswechsel: DAX startet stark in den April

Mit einem kleinen Eröffungs-GAP startete der DAX in den Handel am Gründonnerstag. Vom Handelsbeginn setzte der deutsche Leitindex seine am Vortag begonnene Erholung fort. Dabei legte das deutsche Börsenbarometer eine ordentliche Dynamik an den Tag. Diese wurde nur von kurzen Korrekturphasen unterbrochen. Dazu schrieb ich in meiner zum Gründonnerstag erstellten Analyse bzgl. eines steigenden Marktes:

Ein Durchbruch des DAX durch das Tageshoch vom Mittwoch bzw. eine Eröffnung darüber macht ein Erreichen des Widerstandes bei 12.000 Punkten wahrscheinlich. Der Bereich um diese Marke erwies sich dem vergangenen Freitag als recht robust. Um darüber liegende Ziele zu reichen, sollte der Durchbruch mit einer ordentlichen Portion Dynamik erfolgen. In diesem Fall ständen dann die Bereiche bei 12.100 Punkten und 12.200 Punkten als weitere mögliche Ziele im Blickpunkt.

Abgesehen vom Widerstand bei 12.200 Punkten konnten die im Ausblick genannten Ziel erreicht werden. Damit startet der DAX stark in den April.

Der Rückblick auf einen starken Gründonnerstag im 15-Minutenchart:

DAX auf Erholungskurs oberhalb der Marke von 12.000 Punktenam Gründonnerstag im 15-Minutenchart
DAX auf Erholungskurs am Gründonnerstag im 15-Minutenchart

 

Mein Fazit nach einer wechselhaften Woche

Die vergangene Woche setzte im DAX zunächst die Abwärtsbewegung der Vorwoche fort. Notierungen unterhalb der Marke von 12.000 Punkten sowie der Test der Unterstützung bei 11.700 Punkten waren durchaus geeignet, die Sorgenfalten vieler Trader zu vertiefen. Nach dem Motto „Wie gewonnen , so zerronnen“ ging es am Dienstag und am Mittwoch in Verbindung mit Eröffungs-GAPs munter hin und her. Zum Wochenausklang, welcher vor dem Osterwochenende auf einer Donnerstag fiel, zeigte der der deutsche Leitindex jedoch ein Einsehen.

Optimismus im Automobilsektor in Verbindung mit einem leicht nachgebenden Euro konnten den DAX motivieren. Somit bot der Index den Anlegern einen positiven Ausklang in die Osterfeiertage. Zum Thema Rückblick und Ausblick hat der Kollege Bernecker1977 einen interessanten Beitrag veröffentlicht.

Die Karwoche im Rückblick mit sich allmählich stabilisierenden Tiefs im Tageschart:

DAX mit stark fallenden Hochs und sich stabilisierenden Tiefs im Tageschart
DAX mit sich stabilisierenden Tiefs im Tageschart

 

Ausblick auf den DAX zum Wochenauftakt am Dienstag

Möglicherweise startet der DAX stark in den April. Ein guter Wochenausklang zum Gründonnerstag könnte dem Leitindex die Motivation für weitere Kurszuwächse geben. Dies ist natürlich vom Handel an der Wall Street am Montag abhängig. Folgende zwei Szenarien halt ich bereit:

Ausblick für einen bullischen Markt

Ein Durchbruch durch das Tageshoch vom Donnerstag bzw. eine Eröffnung darüber könnte den DAX in Richtung des Widerstandes bei 12.200 Punkten bewegen. In diesem Zusammenhang ist der noch unbestätigte Punkt 2 einer möglicherweise im Entstehen vergriffenen steigenden 1-2-3-Formation zu beachten.  Um diese Formation in den Punkten 2 und 3 zu bestätigen, ist eine Korrektur der bisherigen Aufwärtsbewegung notwendig. Diese Korrektur könnte durchaus nochmals die Unterstützung bei 12.000 testen, ohne die freundliche Tendenz der vergangenen zwei Handelstage zu gefährden. Sollte der Widerstand bei 12.200 Punkten durchbrochen werden, könnte der Widerstand bei 12.280 Punkten ins Blickfeld gelangen. Darüber hinaus liegt dann der Bereich von 12.375 Punkten als weiteres mögliches Ziel.

Ausblick für einen bärischen Markt

Ein Abprall an der fallenden oberen Trendlinie könnte den DAX wieder in Richtung der runden Marke bei 12.000 Punkten schicken. Sollte diese Unterstützung dem DAX nicht stabilisieren, könnte das Tagestief vom Donnerstag und in der Folge das Schließen des Eröffnungs-GAPs vom Donnerstag auf der Agenda stehen. In der weiteren Folge könnten in Verbindung mit dynamisch nachgebenden Notierungen die Unterstützungen bei 11.875 Punkten und 11.800 Punkten mögliche Ziele darstellen. Darunter käme dann bereits die Unterstützung bei 11.700 Punkten und damit das Wochentief der vergangenen Woche in Sichtweite.

Wichtige Unterstützungen und Widerstände für den Ausblick zeigt mir der Stundenchart an:

DAX blickt zum Auftakt der neuen Woche in Richtung des Widerstandes bei 12.200 Punkten im Stundenchart
DAX blickt zum Auftakt der neuen Woche in Richtung der Marke bei 12.200 Punkten im Stundenchart

 

Der Start in die neue Handelswoche fällt nach den Osterfeiertagen auf den Dienstag. Nach dem guten Ausklang der vergangenen Woche sind die Vorgaben positiv. Da die Wall Street jedoch bereits am Montag in die neue Woche startet, sollte in Sachen Vorgaben der Blick über den großen Teich nicht fehlen.

Video: Trading-Treff-Ausblick | 03.04.2018

Wie immer wünsche ich Ihnen eine ruhige Hand sowie erfolgreiches Traden zum Wochenauftakt

Ihr Gunnar Schlegelmilch

Gunnar Schlegelmilch
Über Gunnar Schlegelmilch 93 Artikel
Bereits zur Jahrtausendwende beschäftigte sich Gunnar Schlegelmilch mit der Finanzbranche und legte mit einer erfolgreichen Fonds-Diversifikation den Grundstein für späteres Stock-Picking. Seit 2015 handelt er zudem mit Hebelinstrumenten den DAX und stellt seine Erfahrungen gerne allen interessierten (Neu-)Börsianern zur Verfügung.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.