DAX mit 1-2-3-Formationen im Aufwärtstrend: Chartanalyse

 

Der DAX hat eine gute Börsenwoche mit weiteren Kursgewinnen beendet. Damit konnte er mit der hier vorgestellten 1-2-3-Formationen im Aufwärtstrend seine aufsteigende Form untermauern. Letztlich stieg der DAX allein am Freitag um 0,86 Prozent auf einen Stand von 12.451,96 Punkten, womit sich die Erholung in dieser Woche auf knapp 3 Prozent summiert.

 

Vorangegangen waren dem zwei sehr schwache Wochen mit Rückschlägen von mehr als 1200 Punkten. Unterstützung bekam der deutsche Aktienmarkt vor dem Wochenende erneut von der Wall Street. Dort kletterte der Dow Jones Industrial bereits den sechsten Handelstag in Folge und setzte sich von der 25.000er Marke weiter nach oben ab. Der Eurokurs gab auf 1,24xx US-Dollar nach. Am frühen Morgen war er mit 1,25xx noch auf den höchsten Stand seit Dezember 2014 gestiegen. Was kann man daraus für die neue Woche ableiten?

DAX mit 1-2-3-Formationen im Aufwärtstrend

 

Die für einen bärischen Markt in Aussicht gestellten Ziele in meiner Analyse zum Freitag spielte am letzten Handelstag der vergangenen Woche keine Rolle.

Besser sah es hingegen bzgl. der anvisierten Einstiege und Ziele in einem bullischen Marktverlauf aus. Zwar konnte das in der Analyse zum Freitag genannte Minimalziel bei 12.500 Punkten nicht erreicht werden. Die in dieser Analyse beschriebene noch unvollständige steigende 1-2-3-Formation konnte aber bestätigt werden. Nach dem Bruch des Punkt 2 in dieser 1-2-3-Fomation ( = Tageshoch vom vergangenen Donnerstag), konnte der Markt auf Grund der geringen Dynamik nur im wenige Punkte das Tageshoch vom Donnerstag toppen.

Nach den Abgaben zum Handelsende am Donnerstag konnte der DAX zum Freitag auf Tagesbasis aber ein ordentliches Plus von knapp 106 Punkten verzeichnen. Sowohl im 15-Minutenchart als auch im Stundenchart ist zu erkennen, dass mit dem Handel am Freitag eine weitere 1-2-3-Formation enstanden. Der DAX bewegt sich auch weiterhin mit (leicht) steigenden Hochs und steigenden Tiefs zwischen den aufsteigenden Trendlinien.

Der Rückblick auf den Handel am Freitag im 15-Minutenchart:

DAX mit 1-2-3-Formationen im Aufwärtstrend im 15-Minutenchart
DAX mit 1-2-3-Formationen im Aufwärtstrendkanal im 15-Minutenchart

Ausblick auf den ersten Handelstag der Woche

Wie immer gilt der Blick zu dem Tageshoch und dem Tagestief des Vortages. Aber auch die Tageshochs und Tagestiefs der vorangegangen Tage sollte man im Auge behalten. Momentan sehen wir den DAX mit 1-2-3-Formationen im Aufwärtstrend.

In einem bullischen Markt könnte der Punkt 2 der oberen, am vergangenen Freitag enstandenen steigenden 1-2-3-Formation einen guten Einstieg darstellen. Dieser Punkt 2 ist gleichzeitig das Tageshoch vom vergangenen Freitag. Anzumerken ist hier, dass ein Schließen des Eröffnungs-GAP  vom Freitag nur den Punkt 3 etwas nach unten verschieben würde.

Erst ein Fall unter den Punkt 3 der vorhergehenden 1-2-3-Formation würde die neue 1-2-3-Formation aufheben. Ein Durchbruch durch den beschriebenen Punkt 2 könnte als Ziele die Marken von 12.500 Punkten und 12.650 Punkten ins Blickfeld rücken. Eine größere Dynamik als am vergangenen Freitag wäre zum Erreichen dieser Ziele förderlich. Eine hohe Dynamik könnte im weiteren Verlauf auch den Widerstand bei 12.850 Punkten als mögliches Ziel heran führen.

Fallende Kurse unter das Tagestief vom Freitag bzw. unter die auf diesem Niveau liegende Unterstützung bei 12.375 Punkten könnten als mögliches Ziel die Unterstüzung bei 12.280 Punkten zur Folge haben. Auf eine an dieser Stelle möglicherweise entstehende fallende 1-2-3-Formation weise ich im 15-Mintenchart hin. Der Punkt 3 dieser möglichen Formation ist bisher nicht bestätigt. Ein Break der Unterstützung bei 12.280 Punkten könnte ein erneutes Antesten der Unterstüzung bei 12.200 Punkten zur Folge haben.

 

Der Ausblick zum Wochenauftakt im Stundenchart:

DAX mit steigenden 1-2-3-Formationen im Aufwärtstrendkanal im Stundenchart
DAX mit steigenden 1-2-3-Formationen im Aufwärtstrendkanal im Stundenchart mit Blick auf den Widerstand bei 12.650 Punkten

Ob der DAX mit 1-2-3-Formationen im Aufwärtstrend zum Wochenauftakt weiter zulegen kann, werden wir in wenigen Stunden wissen.

Wenn meine Analyse hilfreich war, würde mich Ihre Bewertung unter meinem Beitrag sehr freuen!

Ihnen wünsche ich einen spannenden Tag beim Traden und einen erfolgreichen Wochenstart.

Ihr Gunnar Schlegelmilch

Gunnar Schlegelmilch
Über Gunnar Schlegelmilch 93 Artikel
Bereits zur Jahrtausendwende beschäftigte sich Gunnar Schlegelmilch mit der Finanzbranche und legte mit einer erfolgreichen Fonds-Diversifikation den Grundstein für späteres Stock-Picking. Seit 2015 handelt er zudem mit Hebelinstrumenten den DAX und stellt seine Erfahrungen gerne allen interessierten (Neu-)Börsianern zur Verfügung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.