DAX laut Algorithmus uneinheitlich in der KW33

DAX könnte am Ende der Handelswoche abtauchen
Das Börsenwetter verdunkelt sich zum Ende der Woche
 

Der DAX konnte sich der schlechten Wetterlage auch in der letzten Woche nicht entziehen. Allerdings war die Reaktion des Deutschen Aktienindex deutlich geringer als es möglich gewesen wäre. Haben es die Bullen nun geschafft – dreht der Markt? Lassen Sie uns dafür erneut einen Blick auf das Börsenwetter werfen.

 

Beginnen wir mit einem Rückblick auf die Prognose für die letzte Handelswoche. Der DAX wurde zu Beginn der Woche verhalten und ruhig gehandelt. Diese Bewegung ohne echte Ausreißer nach oben war wie vom Wetteralgorithmus erwartet. Allerdings war der Mittwoch viel entspannter, als es der deutliche Abfall im Algorithmus erwarten lassen konnte. Positiv bleibt allerdings hervorzuheben, dass der DAX prognosegemäß sein Wochentief erst am Freitag bildete. Diese Entwicklung wurde durch die aktuelle Krise um die Türkische Lira gestützt.

Im Wochenrückblick sehen Sie nun den Wetteralgorithmus der Vorwoche im Vergleich mit dem DAX-Charts von finanztreff.de

DAX-Chart mit Wetteralgorithmus der Vorwoche
Rückblick zum Wetteralgorithmus vs. Dax: Die Bären blieben am Drücker.

 

DAX-Prognose – Wetteralgorithmus 33-18

Für die Signale der kommenden Handelswoche ist abermals das Momentum (blaue Linie) entscheidend. Dies wird aus dem Wetter abgeleitet und zeigt Ihnen nachfolgend zwei Linien für die mögliche Interpretation in Trendmärkten an. Zur Interpretation der Marktlage ist dieser Algorithmus eine ideale Unterstützung.

Für die kommende Handelswoche (Kalenderwoche 33) gilt somit folgende Prognose im Rahmen des Wetteralgos:

Dax-Prognose nach dem Wetteralgorithmus
Der Algorithmus für die KW 33

 

Die Amplituden sind normal.

  • Sonntag auf Montag erwartet der Algorithmus minimal fallendes Momentum.
  • Montag auf Dienstag erwartet der Algorithmus minimal steigendes Momentum.
  • Dienstag auf Mittwoch weiterhin leicht steigendes Momentum auf das Wochenhoch.
  • Mittwoch auf Donnerstag erwartet der Algorithmus leicht fallendes Momentum.
  • Donnerstag auf Freitag dann deutlich fallendes Momentum auf das Wochentief.

 

Das Börsenwetter signalisiert für die aktuelle Kalenderwoche einen verhaltenden Verlauf. Die Signalstärke selbst hat wieder auf ein normales Maß zurückgefunden. Allerdings sind am Freitag erneut Bedingungen für einen deutlichen Rücksetzer gegeben. Sollte es sogar zu einer bearishen Auslegung kommen, wären erneut Kursverluste denkbar, die den Markt erst am Freitag auf sein Wochentief führen. Außerdem könnte die letzte Woche vor allem zum DAX-Start nachwirken und den Bären nochmals Kraft geben.

algomane
Über algomane 80 Artikel
Algomane: Der Algomane kümmert sich ausschließlich um sichtbare Korrelationen an den Finanzmärkten. Dabei werden auch kreative Ideen aufgegriffen, um dem Börsengeschehen auf den Leib zu rücken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.