DAX klettert eine Stufe weiter nach oben: Chartanalyse für den Dienstag

DAX klettert eine Stufe weiter nach oben
DAX klettert eine Stufe weiter nach oben
 

Der DAX klettert eine Stufe weiter nach oben. Hohe Kursaufschläge bei den Energieversorgern haben den Index zum Wochenauftakt weiter steigen lassen. Ungeachtet der mäßigen Entwicklung an der Wall Street stand zum Handelsende ein Plus von 0,58 Prozent bei einem Stand von 12.418,39 Punkten auf der DAX-Tafel. Damit knüpfte er an die starke Vorwoche an, als er sich um insgesamt rund dreieinhalb Prozent vom vorangegangenen Rutsch erholt hatte.
 

DAX klettert eine Stufe weiter nach oben

Nahtlos konnte der DAX an die vergangene Woche anknüpfen und eine Stufe weiter nach oben klettern. Mit dem Handelsauftakt wurde auch gleich das Tageshoch oberhalb der Marke von 12.450 Punkten erreicht. Damit war allerdings auch gleich das Tageshoch vom vergangenen Freitag – gleichbedeutend mit dem auf diesem Niveau liegenden Punkt 2 der entsprechenden steigenden 1-2-3-Formation – bereits überschritten. Diese auch in meiner Analyse zum Wochenauftakt beschriebene Trigger konnte als Einstiegssignal daher nicht genutzt werden. Das Eröffnungs-GAP konnte im Laufe des Tages geschlossen werden.

Der Handel zum Beginn der neuen Woche war insgesamt eher von der langweiligen Sorte. Als Quell der  Freude hielt die seit dem 05.03.2018  bestehende Aufwärts-Trendlinie am Montag dem im Tagesverlauf moderat nachgebenden DAX stand. Die Unterstützung bei 12.375 wurde zwar kurz durchbrochen. Das Vertrauen der Marktteilnehmer sorgte dafür, dass sich dieser Durchbruch letztendlich als Fehlsignal erwies.  Zum Handelsschluss hin konnte der deutsche Leitindex nochmal zulegen. Alles in allem blieben die Bullen nach wie vor am Drücker.

Der Montag im Rückblick im 15-Minutenchart:

DAX mit steigenden 1-2-3-Formationen im 15-Minutenchart zum Wochenauftakt
DAX mit steigenden 1-2-3-Formationen im 15-Minutenchart

 

Ausblick auf den Handel am Dienstag

Der Wochenauftakt generierte eine weitere steigende 1-2-3-Formation. Auch wenn die Dynamik am Montag eher übersichtlich war, ist die Stimmung eher positiv. Allerdings stellt der stabile Widerstandsbereich bei 12.450 Punkten / 12.500 Punkten auf eine Hürde dar, welche der DAX auf dem Weg zu Höherem erst einmal überwinden muss.

Für einen weiteren positiven Verlauf muss nun der Widerstand bei 12.450 Punkten sowie das wenige Punkte darüber liegende Tageshoch vom Montag überwunden werden. Ein erstes mögliches Ziel wäre dann der Widerstand bei 12.500 Punkten. Ein dynamischer Durchbruch durch diese Marke könnte den deuschen Leitindex in Richtung der Marke von 12.650 Punkten führen. Auf diesem Niveau liegt auch das Tageshoch vom 07.02.2018.

Ein Bruch der Unterstützung bei 12.375 Punkten könnte den DAX zunächst zum Tagestief vom Montag führen. Sollte sich das Tief vom Montag als wenig standfest erweisen, könnte die Untestützung bei 12.280 Punkten ins Blickfeld gelangen. Ein dynamisch fallender Index könnnte bei einem Bruch dieser Marke und dem hier liegenden Tagestief vom vergangenen Freitag durchaus die Unterstützung bei 12.200 Punkten ins Visier nehmen.

Der Ausblickauf den Dienstag im Stundenchart:

DAX mit Aufwärts-Trendlinie sowie Unterstützungen und Widerständen im Stundenchart für den Handel am Dienstag
DAX mit Aufwärts-Trendlinie sowie Unterstützungen und Widerständen im Stundenchart

 

Am Dienstag wird sich zeigen, ob der Wochenauftak mit dem Blick nach oben seine Fortsetzung findet und der DAX noch eine weitere Stufe klettern kann. Sollte der DAX stabil über 12.375 Punkten bleiben, bestehen gute Chancen darauf. Wichtige Termine für den Dienstag finden Sie im Wirtschaftskalender vor. Unabhängig davon wünsche ich Ihnen einen abwechslungsreichen Tag mit erfolgreichen Trades.

 

Ihr Gunnar Schlegelmilch

Gunnar Schlegelmilch
Über Gunnar Schlegelmilch 107 Artikel
Bereits zur Jahrtausendwende beschäftigte sich Gunnar Schlegelmilch mit der Finanzbranche und legte mit einer erfolgreichen Fonds-Diversifikation den Grundstein für späteres Stock-Picking. Seit 2015 handelt er zudem mit Hebelinstrumenten den DAX und stellt seine Erfahrungen gerne allen interessierten (Neu-)Börsianern zur Verfügung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.