DAX-Index erreicht Allzeithoch – technische Korrektur wahrscheinlich

Der DAX-Index erreichte in der vergangenen Woche ein neues Allzeithoch und konnte dabei die runde Zahl von 13.000 Punkten kurzzeitig überschreiten. Grundsätzlich blicken wir somit auf einen intakten Aufwärtstrend und von mittel- und langfristig weiter steigenden Kursen kann ausgegangen werden.

DAX-Index erreicht Allzeithoch – Chartbild

Der abgebildete Wochenchart des DAX-Index zeigt die Kursentwicklung seit September 2012. Wir blicken auf einen Aufwärtstrend, der im Februar 2016 bei einem Indexstand von 8.700 Punkten begonnen hat, bei einem aktuellen Wochenschlusskurs von 12.991,28 Punkten.

DAX-Index erreicht Allzeithoch

Trendindikatoren positiv

 

Die von uns genutzten Trendindikatoren sind drei einfache Gleitende Durchschnitte (GD), nämlich der 20 Wochen (blaue Linie im Chart), 50-Wochen-GD (grüne Linie) und 200 Wochen-GD (braune Linie). Alle drei Gleitenden Durchschnitte zeigen aufwärts, was positiv zu werten ist.

 

Technische Korrektur im Aufwärtstrend möglich

 

Mit der positiven Kursentwicklung der letzten acht Wochen und einem parabolischen Anstieg von gut 1.225 Punkten ist jetzt eine technische Korrektur durchaus zu erwarten. Auch sollte die psychologisch wichtige 13.000 Punkte einem sofortigen weiteren Anstieg im Wege stehen. Eine technische Korrektur könnte den DAX-Index zwischenzeitlich maximal bis in den Bereich von 12.500 Punkten zurückbringen, bevor es dann wieder weiter aufwärts geht.

Der aktuelle Aufwärtstrend im Wochenchart wäre dann unterbrochen, wenn das aktuelle Wochentief bei 12.912 Punkten unterschritten wird.

 

Mittel- und langfristig sind steigende Kurse wahrscheinlich

 

Wenngleich kurzfristig die Wahrscheinlichkeit für technische Korrektur relativ hoch ist, sind mittel- und langfristig weiter steigende Kurse beim Deutschen Aktienindex zu erwarten. Mit den neuen Jahreshochs sind die Aufwärtstrends auf allen Zeiteinheiten bestätigt worden.

 

DAX-Index erreicht Allzeithoch – Fazit der Chartanalyse

 

Der DAX-Index befindet sich im Aufwärtstrend. Solange das Septembertief bei 11.868 nicht unterschritten wird, ist von einer Fortsetzung der insgesamt positiven Marktentwicklung auszugehen. Im kurzfristigen Zeitfenster kann es eine technische Korrektur geben, den den DAX-Index zwischenzeitlich in Richtung 12.500 zurückbringt.

 

Weitere Trading-Ideen finden Sie in der Rubrik Trading hier auf Trading-Treff. Umfassende Analysen zu anderen Themen rund um Wirtschaft und Börse finden Sie hier.

Ich wünsche Ihnen erfolgreiche Börsengeschäfte.

Bis zum nächsten Mal sagt Ihr Karsten Kagels von Kagels-Trading.de

 

 

Karsten Kagels

Karsten Kagels hat fast 30 Jahre Trading- und Börsenerfahrung, Neben dem Eigenhandel ist er Signalgeber für Forex, CFDs, DAX-Future und Goldaktien. Außerdem betreibt er einen gut besuchten und interessanten Trader-Blog. Seine Handelsstrategien basieren auf Price Action und Intermarket Analyse. Es ist der Übersetzer und Herausgeber der Elliott-Wave-Literatur von Robert Prechter und der Tradingbücher von Joe Ross (Vorläufer der heutigen Markttechnik).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.