DAX – Aufwärtstrend bestätigt und neues 2-Monatshoch erreicht

DAX - Aufwärtstrend bestätigt und neues 2-Monatshoch erreicht
DAX - Aufwärtstrend bestätigt und neues 2-Monatshoch erreicht
 

Der abgebildete Wochenchart des Deutschen Aktienindex zeigt die Kursentwicklung seit Ende 2016 bei einem aktuellen Kurs von 12.771 Punkten. Wir blicken auf einen definierten Aufwärtstrend, nachdem es in den letzten fünf Wochen eine deutliche Kurserholung gegeben hat und auch die Seitwärtsbewegung der letzten zwei Monate nach oben verlassen wurde.

 

DAX Wochenchart: Wochenkerze mit positiver Kurstendenz

 

DAX Index Wochen Chart zeigt Bruch des 50 % Retracements
DAX Index Wochen Chart

Mit der aktuellen Wochenkerze wurde ein neues 2-Monatshoch erreicht, was positiv zu werten ist.

 

Wochenchart in definierten Aufwärtstrend

Aus Sicht des Wochencharts liegt ein definierter Aufwärtstrend vor, nachdem es ausgehend vom aktuellen Jahrestief bei 11.726 Punkten in den letzten fünf Wochen zu einer deutlichen Aufwärtsbewegung gekommen ist

 

DAX-Index durchbricht das 50 % Korrekturniveau

Mit der aktuellen Kursstärke wurde auch das 50 % Fibonacci-Korrekturniveau nach oben durchbrochen, was positiv zu werten ist. Hier könnte jetzt zunächst weiteres Aufwärtspotential bis zur 61,8 % Korrektur bei 12.882 vorliegen.

 

20 Wochen GD und 50 Wochen GD wurden überschritten

Die von uns genutzten Trendindikatoren sind drei einfache Gleitende Durchschnitte (GD), nämlich der 20 Wochen-GD (blaue Linie im Chart), 50-Wochen-GD (grüne Linie) und 200 Wochen-GD (braune Linie).

Die 200 Tage Linie – Berühmt, aber mit Schwächen

 

Mit der aktuellen positiven Kursentwicklung wurden der 20 Wochen Gleitende Durchschnitt und der 50 Wochen Gleitende Durchschnitt nach oben durchbrochen, was positiv zu werten ist.

 

Fazit unserer Chartanalyse zum DAX-Index

Aus Sicht des Wochencharts liegt beim DAX-Index liegt jetzt ein definierter Aufwärtstrend vor, nachdem der Markt in der aktuellen Woche aus der Seitwärtsbewegung der letzten zwei Monate nach oben ausgebrochen ist.

Grundsätzlich können wir von weiter steigenden Kursen ausgehen, wobei das nächste Kursziel das 61,8 % Korrekturniveau bei 12.882 sein sollte.

Erst ein Kursrückgang unter das Vorwochentief bei 12.312 würde das positive Chartbild auf negativ drehen.

Mit freundlichen Grüßen
Karsten Kagels

 

Weitere Anleitungen verschiedener Experten gibt es auf dem Trader-Blog.

Karsten Kagels
Über Karsten Kagels 180 Artikel
Karsten Kagels hat fast 30 Jahre Trading- und Börsenerfahrung, Neben dem Eigenhandel ist er Signalgeber für Forex, CFDs, DAX-Future und Goldaktien. Außerdem betreibt er einen gut besuchten und interessanten Trader-Blog. Seine Handelsstrategien basieren auf Price Action und Intermarket Analyse. Es ist der Übersetzer und Herausgeber der Elliott-Wave-Literatur von Robert Prechter und der Tradingbücher von Joe Ross (Vorläufer der heutigen Markttechnik).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.