DAX in der KW19 mit Sell in may oder weiter up?

 

Fast schon ironisch: Ich beende meinen Kurzurlaub und auch der DAX beendet seinen Urlaub in der Seitwärtsrange und geht in den UP Modus. Ob dieser Ausbruch nun nachhaltig ist oder ob die Börsenweisheit „Sell in may…“ noch eintritt, versuche ich anhand meiner Charts nun zu klären.

 

Ist dieser Ausbruch nachhaltig? Auch wenn der Handelsstreit zwischen den USA und Europa bis Ende Mai aufgeschoben wurde, kann noch immer die Börsenweisheit „Sell in may and go away“ eintreten.

Wie es wirklich konkret weitergeht, kann ich nur erahnen und für Ihre Handelsvorbereitung gerne meine Charts beisteuern.

 

Kurzer Rückblick auf die letzte DAX-Woche

Rückblickend schauen wir uns den Chart der letzten Woche einmal genauer an. Hierfür nutze ich aus gegebenen Anlass das Chartbild 1-Wochenchart in der Zeiteinheit 15 Minuten:

Chartbild für mein DAX-Trading, 15 Minuten
Chartbild für mein DAX-Trading, 15 Minuten

Der DAX ging auf Xetra am Freitag mit 12.819 Punkten aus dem Handel. Nachbörslich wurde das Close um 22.00 Uhr im Future-Handel bei 12.834 Punkten in die Charts gestellt. Dies waren in dieser Woche ein Plus von 240 Punkten.

Aus diesem Chartbild aufgezoomt bis 07.05.2018 17.45 Uhr beachte ich den unteren roten Bereich 12.824 – 12.800. Auch ein Rücksetzer bis ca. 12.780 sollte man dort einplanen.

Etwas mehr sehen wir wie gewohnt im 2-Wochenchart mit der Zeiteinheit 1 Stunde.

Chartbild im DAX-Trading, Stundenchart
Chartbild im DAX-Trading, Stundenchart

Und nach dem erreichen des blauen Bereichs per UP-GAP kannte man nur noch eine Richtung. Aber auch hier im Chartbild wie auch schon geschrieben, Rücklauf ggf. Bereich 12.688 – 12.790 einplanen. Erst darunter kann man über das „Sell in may…“ nachdenken.

 

Saisonalität an der Börse | Sell in May und Jahresendrally im Trading

DAX durch Dow Jones beeinflusst

Somit liegt mein neuer Fokus für KW19 auf dem Bereich 12.790 – 12.822, denn auch diese Woche sollte ein weiterer Impuls UP / DOWN von der Wall Street kommen. Deshalb kommen wir auch in dieser Prognose nicht am DOW Jahreschart, Zeiteinheit 1 Tag, vorbei.

Chartbild DOW, Zeitraum 1 Jahr und Tageschart
Chartbild DOW, Zeitraum 1 Jahr und Tageschart

Nur ganz kurz angerissen ist der Bereich 24.300 – 24.772 möglich, denn man kennt die Sprünge an der Wall Steet! Die rote Abwärtstrendlinie verläuft  bei ca. 24.555. Also auf diese Marken sollte man wirklich ein Auge haben im DOW.

Somit weiter im normalen Rythmus, kommen wir zum DAX Chartbild 6-Monatschart, Zeiteinheit 1 Tag.

Chartbild DAX, Zeitraum 6 Monate und Tageschart
Chartbild DAX, Zeitraum 6 Monate und Tageschart

Mein neuer Fokus liegt auf den blauen Bereich, 12.836  – 12.915. Weiterhin bleibt der DAX im Abwärtstrend vom Hoch am 23.01.2018, dass bei ca. 13.596 liegt, kommend über das Zwischenhoch 12.836 am 04.05.2018.  Neu im Blick habe ich die obere rote Abwärstrendlinie die bei ca. 12.836 Punkte liegt.

Achten Sie besonders auf Ihr Risikomanagement, denn einen erneuten Rücklauf wie oben schon geschrieben sollte man für die kommende Woche nicht ausschliessen.

Um dies besser zu beurteilen, schaue ich auch auf den Jahreschart in der Zeiteinheit 1 Tag.

Chartbild DAX, Zeitraum 1 Jahr und Tageschart
Chartbild DAX, Zeitraum 1 Jahr und Tageschart

 

Für diese Woche habe ich folgende neue Marken bzw. Bereiche anhand dieses Chartbilds somit erarbeitet:

  • Oben den Bereich 12.836 bis 12.915 Punkte. DAX ist zurück im lanfristigen Aufwärtstrendkanal.
  • Unten unterstützt erst einmal die ca. 12.690 Punkte. Kann diese nicht gehalten werden wäre die nächste Unterstützung bei ca. 12.528 und ca. 12.385.

Fazit der DAX-Analyse für die KW19

Für das Daytrading sind für mich die Linien/Marken aus den oben genannten Chartbildern (kleinere Zeiteinheiten) interessant. Denn daraus ergibt sich eher ein Blick für den weiteren Verlauf auf Tagesbasis an den Märkten. Um dies für die Indizes nochmal deutlicher zu machen und speziell für diese DAX Prognose für Kalenderwoche 19 als Zusammenfassung.

Für UP: Wenn über ca. 12.836 kann es weiter gehen bis ca. 12.864…Vorsicht, wenn darüber, 12.915 und 12.985. Bleibt der Bullenmarkt bestehen über der roten Abwärtstrendlinie auch 13.074 erstmal.

Für DOWN bzw. Range: Bereich 12.864 – 12.690.

Zum Abschluss auch aus charttechnischer Sicht (Swing, Langfrist), möchte ich für diese Wochenprognose das große Bild zusätzlich anführen. Den 5-Jahreschart in der Zeiteinheit 1 Monat.

Chartbild DAX, Zeitraum 5 Jahres und Monatschart
Chartbild DAX, Zeitraum 5 Jahres und Monatschart
Eine Anmerkung zu diesem Chartbild, wichtig für mich aus dem grosen Bild, ca. 13.009.
Alles Weitere werden uns die Märkte am Montag nach der Eröffnung schon zeigen. Gerne update ich diese Charts unterhalb der Woche im Forum von wallstreet-online basierend auf dieser DAX-Analyse KW19.

Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und ich wünsche ihnen einen erfolgreichen Handel im DAX in der neuen Handelswoche.

Ihr Thomas Happ

Thomas Happ
Über Thomas Happ 44 Artikel
Als "prozzele" bekannt ist Thomas Happ ein passionierter Hobbytrader seit mehr als 30 Jahren und seit 2001 auf den DAX und US-Indizes fokussiert. Seine Analyse bezieht sich auf verschiedene Zeitebenen und Fibo's im Swingtrading. Dabei handelt er vorrangig Optionsscheine und CFD's.

2 Kommentare

  1. Hallo Frau Doris,

    Danke, ja es bestätigt sich bis heute die Range 12.836 – 12.915 und 12.969.
    Mal schauen ob sich DAX diese Woche noch für eine Richtung entscheidet.

    Gruß Thomas Happ

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.