DAX immer noch kritisch aber aus dem Gröbsten raus

DAX immer noch kritisch
DAX immer noch kritisch
 

Hallo liebe Trader, nach ein paar Monaten Pause aufgrund von einigen persönlichen Veränderungen in meinem Leben habe ich mir vorgenommen wieder ein wenig aktiver zu werden. Heute unter dem Motto: DAX immer noch kritisch aber aus dem Gröbsten raus!

Zu allererst einen Blick auf den DAX mit der übergeordneten Elliott-Wellen-Zählung:

DAX D1 Rückblick

DAX_17_3_29_D1

Der vermutete kritische Bereich hat nicht angeschlagen und mögliche länger Short-Trades, welche das Potential hatten durchaus bis zur 8500 zu fallen, sind fehlgeschlagen.

Daher muss vorerst mit einem weiteren Aufstieg gerechnet werden.

DAX D1 log

DAX_17_10_02_D1_log

Die Vermutung liegt nahe, dass wir uns in einer Welle 5 Befinden und die Korrektur hinter uns gelassen haben. Indizien dafür sind zum einen dass der 8 Jährige Kanal bisher gehalten hat und eben das neue ATH was der Markt ausgebildet hat. Letzteres schließt zumindest vorerst ein Teil einer Großen Abwärtsbewegung zu sein aus.

Durch die Annahme der Welle 4 an der unteren Trendlinie ergeben sich auch erste ernst zu nehmende Zielbereiche. 2 Marken befinden sich derzeit bei ca. 14190 und 16305.

Zwar können Korrekturen sehr heimtückisch sein und wir bekommen hier nochmals die Abwärtsbewegung, aber dafür müssten sich noch andere Indizien auf tuen.

Um feiner zu arbeiten, werden wir jetzt einmal das Kästchen und damit die rote 5 an sich betrachten.

DAX H1

DAX_17_10_03_H1

Man kann hier auf den ersten Blick einen interessanten Kanal entdecken, der bisher den Markt im wesentlichen gelenkt hat. Man kann sich auch ziemlich sicher sein dass wir ihn in jedem Fall auf der Rechnung haben müssen bei den kommenden Setups.

Aber darin ist die Zählung erstmal nicht ganz so einfach. Man kann dort mehrere Aufwärtsbewegungen sehen, die ich versucht habe zu Nummerieren. Die erste Bewegung (blaue 1) gibt mir immer noch Rätsel auf und ist eben nicht unbedingt ein eindeutiger Impuls. Aber dass erstmal beiseite. Interessanter ist eigentlich eher die Bewegung gekennzeichnet mit 12345 in weiß. Dort ist aufgrund der Alternativen Zählung nicht ganz raus ob wir eben noch in der blauen 3 oder in einer blauen 5 sind. Man sollte dies zumindest einmal berücksichtigen.

Nimmt man die Ziele für eine Zählungen ergibt sich zum einen etwas bei 13724 aber interessanter weise eben eine Retracement Kombination bei unserem Ziel 14190.

Aber schauen wir mal noch kleiner hinein.

DAX M15

DAX_17_10_03_M15

im M15 können wir auch noch einen Laufenden Impuls finden der mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Teil der neuen Aufwärtsbewegung ist. Aber dieser läuft schon ein bisschen und könnte bald enden um anschließend zu korrigieren.

Diese Tatsache ergibt 2 Interessante Ansätze die ich demnächst verarbeiten werde. Zum einen etwas für kurzfristige swing Trader aber interessanter ist das Ende der Korrektur bei der grünen 2.

Der interessanteste Ansatz für die nähere Zukunft ist aber derzeit die Spekulation auf die a in der grünen 2.

Dazu einmal das mögliche Setup.

DAX M5

DAX_17_10_03_M5

Ich sehe derzeit 2 Schlüsselpunkte: Zum einen ist dort die untere Trendlinie welche den Markt erneut schieben kann (daher kann dort ein long Versuch sinnvoll sein). Vermutlich bis in den Bereich 13107 (Long schließen bzw. drehen). Welcher somit zum 2. Schlüsselpunkt wird. Zwar würde ich gern noch ein paar weitere Indizien auf diesen Bereich abwarten aber es ist sehr vielversprechend dass er die Korrektur auslösen kann. Wem dass zu gewagt erscheint kann den Bruch des Kanals abwarten der damit für einen Push Back gut ist (short bei erneutem Hochlauf an die Linie).

Ich hoffe ich konnte euch ein paar Gedanken und ein paar Setups nahe bringen die ich derzeit als sinnvoll erachte.

LG und viel erfolg beim Traden!

Getreu dem Motto „Startet man nach den Feiertagen ohne Kraft, wird dennoch ein neues Jahreshoch geschafft“ gelang dem deutschen Leitindex ein ordentlicher Start in die neue Handelswoche. Wie geht es weiter? […]

S&P 500 Elliott-Wellen-Prognose zum weiteren Verlauf. […]

Der Aufwärtstrend im FDAX ist in der Chartanalyse seit Wochen ein Thema. Trägt dieses Momentum den DAX noch bis zum Jahreshoch 2015 weiter? […]

Im Trading-Treff-Ausblick für die KW17/2019 sehen Sie als Video unsere Chartanalyse zum DAX, Dow, SPX, Nasdaq und diversen Aktien – ein toller Überblick. […]

Wie wird das Börsenwetter in der 17. Woche? Zuletzt ging es heiter weiter, jetzt ziehen dunkle Wolken auf. Was bedeutet das für den DAX-Handel? […]

Der Goldpreis zeigte einen Ausbruch aus seiner mehrwöchigen Trading-Range und hat das Jahrestief im Blick. Was kann man als Trader für Marken erarbeiten? […]

Der Monat April zeigt ein plus von 6 Prozent im DAX auf Damit lehnt er sich zu Ostern weit aus dem Fenster und steht im Chartbild für die KW17 sehr gut da. […]

Eine rote Woche im EUR/USD zeigt die Konsolidierung an der 61,8 % Fibonacci Schwelle an. Was sagt das Chartbild für Trader noch aus? […]

Gold stand in dieser Woche erneut unter Druck. Was sagt das Chartbild zum Goldpreis mittelfristig aus? Stehen wir vor einer neuen Abwärtsbewegung? […]

Zum Osterfest zeigen wir Ihnen den Nasdaq 100 mit etwas Statistik zum Allzeithoch. Daraus ergibt sich nun eine mögliche Trading-Chance an der Börse. […]

Euer Quickly

 

Risikohinweis

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkrete Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum kaufen, verkaufen oder halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf https://www.Trading-Treff.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

quickly22
Über quickly22 7 Artikel
Quickly22 analysiert unter der Zuhilfenahme von verschiedenen Theorien wie den Elliot-Wellen, Fibonacci oder auch Wolfe Wellen die Märkte im großen wie im kleinen Bild. Sein Hauptaugenmerk liegt auf den Märkten DAX und Gold. Oftmals können so punktgenau Szenarien aufgezeigt werden und stellen so einen echten Mehrwert im Börsenjungle dar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.