DAX hin und her: Bulle oder Bär? Chartanalyse für die KW 11

 

Mir kommt es langsam so vor, als wäre der Börsenhandel wie ein Tauziehen im Schlamm. Ist man erst einmal reingerutscht, muss man dann mit Schwung wieder raus aus dem Schlamm! Das DAX hin und her war nicht für jeden Trader ertragreich. Vor allem die Wall Street hatte die Märkte in der Kalenderwoche 10 wieder stark beeinflusst. Somit wird es in der neuen Woche wieder sehr interessant und spannend. Wie es konkret weitergeht, kann ich nur erahnen und für Ihre Handelsvorbereitung gerne meine Charts beisteuern.

 

Mein Fokus im DAX sind die 12.400 Punkte

Nach dieser turbulenten Woche stehen auch für die kommende Woche wichtige Themen an, die, die Märkte beeinflussen können. Bitte beachten Sie vorab die Umstellung auf Sommerzeit in den USA!

An welchen Marken ich mich für die neue Handelswoche im DAX positioniere, zeige ich in dieser Chartanalyse für die KW11 in 2018 nun auf. Denn auch in der letzten Woche sprachen die Kurse für sich. Mit einen Tief bei 11.723 Punkten begann dann auch am 05.03.2018 eine beeindruckende Rallye.

Schauen wir uns den Chart der letzten Woche einmal genauer an. Hierfür nutze ich das Chartbild 6-Monatschart in der Zeiteinheit 1 Tag.

DAX hin und her im 6-Monatschart
Chartbild DAX, Zeitraum 6 Monate und Tageschart

Beachtung schenke ich hier meinem blauen Dreieck, das im Tief bei 11.723 liegt. Erreicht wurde dann am 09.03.2018 ein Hoch im DAX ca. 12.346 Punkten. Somit liegt mein Fokus für die kommende Woche um 12.400 Punkte. Im Blick habe ich dabei auch die obere Abwärstrendlinie ca. 12.442 Punkte.

 

DAX Prognose KW11: Bulle oder Bär? Wer gewinnt das Tauziehen?

Und auch in dieser Woche bleiben für mich die politischen Themen in Deutschland und ebenso global im Fokus. Und wie immer, halte ich mich auch in dieser Woche ganz objektiv an die Charttechnik und leite daraus meine Signale und Marken ab. Dazu wurden auch an diesem Wochenende meine gesamten Charts aktualisiert und angepasst.

Für die kommende Woche beginne ich im Ausblick mit dem DAX im 15-Minuten-Chart.

DAX hin und her im 15-Minutenchart mit Trendlinie
Chartbild DAX-Trading, 15-Minutenchart

Der DAX ging auf Xetra am Freitag mit 12.346 Punkten aus dem Handel. Nachbörslich wurde das Close um 22.00 Uhr im Future-Handel bei 12.372 Punkten in die Charts gestellt. Damit sind wir fast genau an der 12.400 Marke!

Auch in meinen Charts der Vorwoche zu sehen: Die Marke von 12.385 Punkten.

Dabei wird ein Thema sein, die Aufteilung, Zusammenlegung oder Übernahme von E.ON und der RWE-Tocher innogy SE, denn dies dürfte schon am Montag an den Märkten zu Turbulenzen führen. An dieser Stelle möchte ich gerne auch auf einen sehr interessanten Bericht des Kollegen deepinsidehps zu innogy SE hinweisen.

Auf der anderen Seite steht noch der Handelskrieg zwischen den USA und der Eurozone im Raum. Zu dem Thema werde ich mich hier etwas zurückhalten, da es um Charts geht. Vielleicht mehr dazu im Forum.

Zurück zum DAX: Etwas mehr sehen wir wie gewohnt im 2-Wochenchart mit der Zeiteinheit 1 Stunde.

DAX hin und her im Stundenchart sichtbar
Chartbild DAX-Trading, Stundenchart und Trendkanal

Hier ist auch für diese Woche zu beachten, dass man das letzte Hoch vom 26.02.2018 bei etwa 12.601 nicht erreichen konnte. Weiter sehen wir hier für weiter UP einen Bereich von 12.371 – 12.444. Man sollte aber auch einen Rücklauf in den Bereich 12.300 – 12.260 im Blick haben.

Dies schreib ich auch schon letzte Woche: DAX kehrt zurück in den Aufwärtstrendkanal

 

Und wie wir letzte Woche sehen konnten, hatte er es auch geschafft! Wird er dort bleiben? Um dies besser zu beurteilen, schaue ich auch auf den Jahreschart in der Zeiteinheit 1 Tag.

DAX hin und her im Tageschart sichtbar
Chartbild DAX, Zeitraum 1 Jahr und Tageschart

Für diese Woche habe ich neue Marken bzw. Bereiche anhand dieses Chartbilds somit erarbeitet:

  • Oben den Bereich 12.372  bis 12.402. ggf. 12.474 Punkte
  • Unten unterstützen erst einmal die 12.262 Punkte

Auf dem Bereich 12.474 bis 12.262 liegt somit nun mein Fokus für die nächste Woche.

Um dies noch mal etwas deutlicher zu machen, aus charttechnischer Sicht, sehen Sie bitte für diese Wochenprognose auch den oben eingestellten 6 Monatschart in der Zeiteinheit 1 Tag inklusive Text noch einmal näher an. Hier wiederhole ich mich:

Aufmerksamkeit im DAX für den Bereich 12.474  12.262 Punkte!

 

 

Achten Sie dort besonders auf Ihr Risikomanagement, denn einen Rücklauf sollte man nicht ausschliessen.

Für das Daytrading sind für mich die Linien/Marken aus den oben genannten Chartbildern (kleinere Zeiteinheiten) interessant. Denn daraus ergibt sich eher ein Blick für den weiteren Verlauf auf Tagesbasis an den Märkten. Um dies für die Indizes nochmal deutlicher zu machen und speziell für diese DAX Prognose für Kalenderwoche 10 als Zusammenfassung.

 

Trotz einem DAX hin und her – achten Sie auf die großen Chartbilder

Zum Abschluss auch aus charttechnischer Sicht (Swing, Langfrist), möchte ich für diese Wochenprognose das große Bild zusätzlich anführen. Den 5-Jahreschart in der Zeiteinheit 1 Monat.

DAX hin und her im Zeitraum 5 Jahre nun spannend
Chartbild DAX, Zeitraum 5 Jahres und Monatschart

Eine Anmerkung zu diesem Chartbild, blaues Rechteck. Hier wurde zur Vorwoche der rote Kerzenkörper bei 12.385 Punkten egalisiert. Somit ist die runde Marke im DAX bei 12.400 für mich ebenso wichtig für den weiteren Verlauf.

 

Gerne update ich diese Charts unterhalb der Woche im Forum von wallstreet-online, denn dazu wird es genug DAX hin und her -Bewegungen geben.

Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und einen erfolgreichen Handel im DAX in der kommenden Woche.

Ihr Thomas Happ

Thomas Happ
Über Thomas Happ 44 Artikel
Als "prozzele" bekannt ist Thomas Happ ein passionierter Hobbytrader seit mehr als 30 Jahren und seit 2001 auf den DAX und US-Indizes fokussiert. Seine Analyse bezieht sich auf verschiedene Zeitebenen und Fibo's im Swingtrading. Dabei handelt er vorrangig Optionsscheine und CFD's.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.