DAX-Analyse zum Montag, den 21.10.2019

Tradingideen für Daytrader

 

Zum Freitag versuchte uns der Dax vorzugaukeln stetig auszubrechen. Doch passierte am Ende rein gar nichts. Das könnte zum Montag dann nun wieder anders aussehen.


Dax Analyse Money Monkeys


Handelsmarken für DAX-Trader


Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830

Chartlage: positiv
Tendenz: Seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: positiv, kleine Korrektur aber denkbar


Dax Analyse Montag, den 21.10.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Am Freitag sollte man aufpassen, dass man nicht dem falschen Esel auf den Leim geht. Ich selbst wollte mich an der 12620 und 12660 orientieren. Über 12660 war Platz bis 12740, 12800 und 12850. Unter 12620 voran Platz bis 12560/12545 sowie 12490/12480. Doch weder die 12620 noch die 12660 wollte unser Dax zum Freitag verwandeln. Immer wieder versuchte er sich an einem Bruch der Marken und scheute doch jedes Mal zurück in die Tagesmitte.

Der Verfallstag liegt nun hinter uns und der Monatsclose im Oktober naht. Wer die Videos immer aktiv mit verfolgt wird sicher die Monatschart-Route kennen. Dort liegt unser Dax aktuell oberhalb des Long-Triggers. Sollte unser Dax das Niveau nun bis Monatsende noch halten und verteidigen müssen wir uns dann durchaus auf eine neue Bewegungsphase im Dax einstellen und damit verbunden auch eine deutliche Abnahme der Volatilität. Wichtig wird also, wie unser Dax hier oben seine Standhaftigkeit beweisen kann. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass sich der Dax Montag/Dienstag nochmal eine kleine Korrektur gönnt, dann aber versucht die 12660 per Monatsschluss wieder einzunehmen.

Korrektur-Zielzonen wären unterhalb nun bei 12370-12295 sowie um 12180-12100 zu finden. Für den Montag wären erste Zwischenziele dabei bei 12560-12545 sowie 12490-12480 zu finden. Dafür müsste er dann unterhalb von 12600 aber auch mal Abtrieb zeigen. Scheut er dies erneut und drückt sich über die 12700 hinweg, sind erneut 12740, 12800 und 12850 auf den Plan zu heben.

In eigener Sache nun aber noch einen wichtigen Hinweis. Der ein oder andere hat es ja schon mitbekommen, aber Money Monkeys verschlägt es nun ab 01.01.2020 nach Zypern. Wir haben es jetzt noch eingerichtet bekommen ein letztes Seminar auf die Beine zu stellen, am 01.-02. Februar 2020 in Frankfurt. Als Abschiedsgeschenk gibt es dabei nun sogar einen 500 Euro Gutscheincode, wenn man im Gutscheinfeld #ZYPERN eingibt. Weitere Information sowie die Buchung gibt es dann hier: LINK ZUM SEMINAR


Zusammenfassung für den Handelstag


Die Trigger-Punkte zum Montag liegen nun bei 12600 und 12700. Aktuell plane ich eher ein Brechen des unteren Triggers ein. Unter 12600 kann dann eine Korrektur bis 12370/12295 losgetreten werden. Zwischenziele dabei wären 12560-12545 sowie 12490-12480. Schafft es der Dax nachhaltig über die 12700 sind nochmal 12740, 12800 und 12850 erreichbar.


Dax Analyse Montag, den 21.10.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Video zur Analyse



Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann testen Sie doch mal meinen ->Premiumdienst<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 28 Artikel
Martin Neick ist Trader, zertifizierter Analyst (über die IFTA) und Inhaber der Plattform money-monkeys.de. Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.