DAX-Analyse zum Mittwoch, den 15.01.2020

Chartanalyse des Deutschen Aktienindex

Money Monkeys
 

Unser Dax trat sich zum Dienstag nun auf der Stelle die Füße platt. Richtig neue Signale haben wir für den Mittwoch damit erstmal noch nicht.


Dax Analyse Money Monkeys


Handelsmarken für DAX-Trader


Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13600, 13532, 13485, 13395, 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: aufwärts/seitwärts
  • Grundstimmung: positiv


Dax Analyse Mittwoch, den 15.01.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Unser Dax hielt sich weiter die Chancen oben offen und damit auch ein Erreichen des Allzeithochs für diese Woche. Stellt er grüne Kerzen und bleibt im Auftrieb, sollte ein Long daher keine schlechte Wahl sein. Ziele bei 13530, 13560 und 13600 wären dann erreichbar gewesen. Sollte er aber noch einen weiteren Rücksetzer, wäre dann bei 13360 die nächste Station. So das gestrige Fazit in Kurzform. Bereits direkt zum Start zeigte unser Dax nur Antrieb nach unten, nicht aber nach oben und formte sich damit nicht den Weg hoch zur 13600 sondern viel mehr runter zur 13360. Dort reagierte er dann recht prompt und beendete den Tag mit eher unspektakulärem Seitwärtsgeschiebe.

Damit fehlt nun für den Mittwoch etwas die Signallage. Im Grunde liegt noch das gleiche Bild vor, wie am Vortag. Unser Dax hält sich auf hohem Niveau und hat nun eigentlich nur einen geschlossenes Gap mehr im Nacken als am Vortag. Arbeitet unser Kumpel sich nun also zum Mittwoch über 13485/13500 wieder zurück, wäre dann mit erneuten Versuchen oben raus zu rechnen. Die Chancen stehen nicht schlecht. Kippt er allerdings gleich wieder in den Start hinein weg und fällt dabei auch unter 13400 zurück, wird es dann langsam komisch. Bei 13300/13285 liegt dann noch eine schmucke Zone, sollte die aber auch nicht halten, rückt schnell wieder die alte 13190/13170 in den Fokus. Aber ja. Dafür muss der sich halt auch schon echt strecken. Stand hier schaut er eher noch recht stabil auf hohem Niveau aus.


Zusammenfassung für den Handelstag


Unser Dax kann sich auf hohem Niveau halten. Damit ist auch ein Erreichen des Allzeithochs diese Woche weiter möglich. Er muss dafür nur schicke grüne Signalkerzen reinstellen. Gelingt das, wäre dann oberhalb der 13500 ein Erreichen von 13530, 13560 und 13600 denkbar. Kippt der Haufen aber wieder weg, wäre bei 13400 eine kleine SKS-Chance und ansonsten darunter erst wieder die 13300/13285 interessant.


Dax Analyse Mittwoch, den 15.01.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Video zur Analyse



Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann testen Sie doch mal meinen ->Premiumdienst<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 77 Artikel
Martin Neick ist Trader, zertifizierter Analyst (über die IFTA) und Inhaber der Plattform money-monkeys.de. Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.