DAX-Analyse zum Freitag, den 01.11.2019

Chartanalyse des Deutschen Aktienindex

 

Die See wird nun zunehmend rauer. Auch bei der Formation im Tageschart sollte unser Dax hier aufpassen, dass der Kahn nicht im Wellengang untergeht.


Dax Analyse Money Monkeys


Handelsmarken für DAX-Trader


Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: Seitwärts/Aufwärts
  • Grundstimmung: vorsichtiger


Dax Analyse Freitag, den 01.11.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Die wichtigsten Punkte zum Donnerstag lagen bei 12980 und bei 12820. Unter 12820 stand für mich der Short im Fokus und über 12980 habe ich dem Dax dann einen schönen Ausbruch zugetraut. Doch so richtig wollte unser Dax nicht mit spielen. Den Flaggenbruch nach oben nutzte er als Fehlsignal und ward sich dann unter die 12820. Doch statt dort wegverkauft zu werden, konnte er das Niveau halten, den Markt bereinigen und mit einem weiteren Fehlsignal wieder zurück ins Glied schreiten.

Damit wird die See hier nun deutlich rauer. Der Abgabe-Druck hat dabei nun durchaus wieder stärker zugenommen, sodass zum November-Auftakt hier nun besonders interessant werden dürfte wie sich unser Dax nun schlagen kann. Die wichtigsten Punkte sind mir dabei die 12960 und die 12850. Unter 12850 erwarte ich nochmal ein Anlaufen der 12800 und unter 12800 sind dann schon 12760 und 1270/12680 möglich.

Drückt er sich aber über die 12960 und damit über die beiden Tageshochs der letzten beiden Tage, wäre das für mich ein schönes Kaufsignal. Vermeidet er dann noch die Doppeltop-Bildung bei 12980 wäre durchaus der Weg frei die 13000 mal direkt zu durchschießen. 13024 im ersten und später dann auch 13095 bis gar 13200/13225 wären dabei denkbar.


Zusammenfassung für den Handelstag


Mir sind nun 12960 und 12850 besonders wichtig zum Freitag. Steigt der Dax über 12960 denke ich, dass er sich nun endlich aus der Range hier lösen könnte und die 13000 dann durchschießt. 13095 und gar 13200/13225 wären dann denkbare Ziele. Zeigt er sich jedoch von seiner schwachen Seite wäre unterhalb von 12850 dann erneut mit 12800 zur rechnen und darunter dann sogar mit 12760 sowie 12700/12680.


Dax Analyse Freitag, den 01.11.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Video zur Analyse



Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann testen Sie doch mal meinen ->Premiumdienst<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 28 Artikel
Martin Neick ist Trader, zertifizierter Analyst (über die IFTA) und Inhaber der Plattform money-monkeys.de. Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.