Das Börsenwetter – Übernehmen jetzt die Bären den DAX?

 

In der letzten Börsenwoche haben die Bären das Ruder übernommen. Am Dienstag und vor allem zum Wochenschluss am Freitag fiel der DAX deutlich. Was hat dies nun aus wetterpsychologischer Sicht zu bedeuten und wie kann es weiter gehen? Lassen Sie uns dazu die aktuelle Wetterlage in der Rückschau und im Ausblick betrachten.


In der letzten Woche schrieb ich folgendes:

Richtig spannend sollte … der Verlauf bis Mittwoch werden.
… Entweder geht es gemäß der Signale aufwärts im DAX-Handel mit einer anschließenden kleineren Gegenbewegung. Oder der Down-Move zur Wochenmitte wird deutlich prägnanter.

Wetteralgo der Vorwoche


Und es wurde richtig spannend. Bereits am Dienstag kam starke Dynamik in den DAX-Handel. Dabei ging es aber entgegen der Wettermomentumprognose nicht in Richtung Wochenhochs sondern deutlich abwärts. Der wettertechnisch mögliche Down-Mowe zur Wochenmitte zeigte sich damit frühzeitig und sogar bei steigendem Momentum. Das spricht für eine aktuelle Markthoheit der Bären im DAX. Dieses Kräfteverhältnis bestätigte sich dann auch zum Wochenausklang. Bei nur leicht fallendem Wettermomentum verlor der DAX erneut deutlich.

Hat das Wetter Einfluss auf die Börse?

Wenn man aktuell die reine DAX-Entwicklung mit den Wettersignalen vergleicht, spricht alles für die bearishe Seite. Aber wie in der vorletzten Woche die EZB beeinflussten in der letzen Börsenwoche sicherlich die Äußerungen von Trump das Handelsgeschehen. Mir erscheint es daher aktuell zu früh, um den Bären die absolute Oberhand im DAX zuzuschreiben. Die letzten Rückgänge im DAX können auch „nur“ aus einer relativen Schwäche der Bullen resultieren, diese besteht zweifelsfrei. Das bedeutet aber auch, dass bei echter bearisher Stärke noch deutlich größere Rücksetzer möglich sind.


Prognose des Börsenwetters der Vorwoche
Vorwoche – DAX vs. Wetteralgo


Prognose für die aktuelle Woche


In der aktuellen Handelswoche ist das Wettermomentum ohne größere Tendenz. Auch die Tagesdelta fallen nochmal geringer aus als zuletzt.


Börsenwetter - Prognose für den DAX
Prognose für die aktuelle Handelswoche


Die Amplituden sind normal.


  • Von Sonntag auf Montag erwartet der Algorithmus fallendes Momentum auf das Wochentief.
  • Montag auf Dienstag erwartet der Algorithmus steigendes Momentum.
  • Dienstag auf Mittwoch erwartet der Algorithmus fallendes Momentum.
  • Mittwoch auf Donnerstag erwartet der Algorithmus leicht steigendes Momentum.
  • Donnerstag auf Freitag erwartet der Algorithmus steigendes Momentum auf das Wochenhoch.


Fazit


Zum Wochenanfang starten wir auch dieses Mal gleich mit dem Momentumtief der Woche. Da der DAX in der letzten Woche allerdings deutlich nachgab, ist es dieses Mal unwahrscheinlicher, dass die fallende Tendenz am Montag bereits mit dem vorbörslichen Handel bzw. in der ersten Handelsstunde abgearbeit sein könnte. Sollte es aber so sein, dass die Kurse bereits vom Handelsstart an deutlich zulegen können, wäre es ein starkes Signal der Bullen und sogleich das Startsignal für weiter steigende Notierungen im Wochenverlauf entsprechend der grünen Linie.

Bei den insgesamt eher seitwärts gerichteten Momentumsignalen haben auch die bearishen Marktteilnehmer alle Möglichkeiten. Dazu bedarf es weiterhin keiner echten Stärke der Bären. Es reichen schwache bzw. unentschlossene Bullen. Entsprechend der roten Linie ist dann auch eine komplett fallende Wochentendenz im DAX möglich. Es bleibt also spannend.

HPS World – Vermögensverwaltung bei Nuntios

algomane
Über algomane 49 Artikel
Algomane: Der Algomane kümmert sich ausschließlich um sichtbare Korrelationen an den Finanzmärkten. Dabei werden auch kreative Ideen aufgegriffen, um dem Börsengeschehen auf den Leib zu rücken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.