Das Börsenwetter – Die Bärentatzen schlagen zu!

 

Auch in der letzten Börsenwoche ging es im DAX mit überwiegend bearishen Bewegungen weiter. Die Abverkäufe erfolgten relativ kontinuierlich und zum Teil auch sehr dynamisch. Zwischendurch zeigte sich aber auch einmal die bullishe Seite mit enormer Kraft – mehr als ein Strohfeuer konnten die Bullen aber nicht entfachen. Wie ist dies nun aus wetterpsychologischer Sicht zu deuten und wie kann es weiter gehen? Lassen Sie uns dazu die aktuelle Wetterlage in der Rückschau und im Ausblick betrachten.


In der letzten Woche schrieb ich zum Abschluss im Fazit:

In der aktuellen Woche sind aus Sicht des Wettermomentums damit die Chancen auf der bearishen Seite größer.

Wetteralgo der Vorwoche


Und genauso bearish verlief auch die letzte DAX-Woche. Bereits zum Wochenstart gaben sich die Bullen geschlagen. Der Start mit bullishen Up-Gap verpuffte noch in der ersten Handelsstunde. Damit war auch die im letzten Ausblick gemachte Erwartung richtig, dass das vom Wetteralgorithmus signalisierte fallende Momentum nicht vorbörslich bzw. in der ersten Handelsstunde abgearbeitet sein sollte. Bis zum Wochentief am Donnerstag fiel der DAX anschließend kontinuierlich und zum Teil recht dynamisch. Eine heftiges bullishes Intermezzo gab es allerdings am Dienstag. Doch auch dieses verpuffte. Die Bären schlugen mit Ihren Tatzen bis zur 4. Handelsstunde am Donnerstag auf den DAX ein. Dann verloren sie das Interesse und der DAX konnte sich stabilisieren. Auch der Freitag brachte einen leichten Anstieg im DAX. Insgesamt setzte sich damit die bearishe Tendenz der Vorwochen weiter durch.

Hat das Wetter Einfluss auf die Börse?

Die Verluste im DAX-Handel sprechen weiterhin für die Bären. Auch die beiden bullishen Versuche, das Up-Gap zum Wochenstart und das Intermezzo am Dienstag, wurden in aller Deutlichkeit mit Bärentatzen niedergeschlagen. Die Bären konnten also ihre in den letzten Wochen gewonnene Position der Stärke festigen.


Prognose des Börsenwetters der Vorwoche
Vorwoche – DAX vs. Wetteralgo


Prognose für die aktuelle Woche


In der aktuellen Handelswoche zeigt das Wettermomentum zum Wochenanfang deutlich abwärts. Die zweite Wochenhälfte hat keine klare Tendenz.


Börsenwetter - Prognose für den DAX
Prognose für die aktuelle Handelswoche


Die Amplituden sind zum Wochenanfang erhöht.


  • Von Sonntag auf Montag erwartet der Algorithmus ausgehend vom Wochenhoch deutlich fallendes Momentum.
  • Montag auf Dienstag erwartet der Algorithmus weiter fallendes Momentum auf das Wochentief.
  • Dienstag auf Mittwoch erwartet der Algorithmus steigendes Momentum.
  • Mittwoch auf Donnerstag erwartet der Algorithmus minimal steigendes Momentum.
  • Donnerstag auf Freitag erwartet der Algorithmus minimal fallendes Momentum.


Fazit


Zum Wochenanfang starten wir mit sehr hohen Ausschlägen. Solch eine krasse Veränderung zeigt deutliches Potenzial an den Börsen auf. Natürlich muss man bedenken, dass es sich beim Wetteralgorithmus „nur“ um den psychologischen Einfluss des Wetters auf die menschlichen Marktteilnehmer handelt. Dennoch sind die Ausschläge so hoch, dass es durchaus richtig spannend werden kann. Sollten die Bären bis Dienstag nicht zum Zuge kommen, könnte sich eine Wende im Markt andeuten. Denn solch eine steile Vorlage sollte von den Bären, sollten sie noch Kraft haben, nicht ungenutzt bleiben.

Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen und eine glückliche Hand.

Übrigens: In dieser Woche startet der neue Signalservice von Roi Trading. Registrieren Sie sich kostenfrei im Mitgliederbereich, um die Signale zu erhalten. Einfach hier klicken.

algomane
Über algomane 49 Artikel
Algomane: Der Algomane kümmert sich ausschließlich um sichtbare Korrelationen an den Finanzmärkten. Dabei werden auch kreative Ideen aufgegriffen, um dem Börsengeschehen auf den Leib zu rücken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.