Das Börsenwetter – Comeback der Bullen?

 

In der letzten Börsenwoche ging es im DAX bis zur Wochenmitte aufwärts. Diese Entwicklung vollzog sich gegenläufig zur Momentumprognose des Wetteralgorithmus. Heißt das nun, dass die Bullen zurück und wieder am Drücker sind, oder ist es dafür zu früh? Lassen Sie uns dazu die aktuelle Wetterlage in der Rückschau und im Ausblick betrachten.

In der letzten Woche schrieb ich zum Abschluss im Fazit:

Sollten die Bären bis Dienstag nicht zum Zuge kommen, könnte sich eine Wende im Markt andeuten.

Wetteralgo der Vorwoche


Diese Bewertung war zutreffend. Am Wochenanfang, als das Wettermomentum bis Dienstag deutlich nachgab, zeigten sich die Bären nicht wirklich. Gleich zum Handelsstart am Montag setzten die Bullen den Wetterbedingungen ein Up-Gap entgegen, das den Tag über hielt und auch bis zum Tagesschluss ausgebaut werden konnte. Am Dienstag war der DAX zwar etwas schwächer, aber er notierte weiterhin oberhalb des Gap-Niveaus. So bekamen wir die als möglich erachtete Wende im DAX und das Hoch der Woche bildete sich erst am Donnerstag. Der DAX-Handel entwickelte sich somit bis Donnerstag entsprechend der bullishen Auslegung, siehe grüne Linie. Die Bullen haben also wahrlich ein Comeback hingelegt.
Die bearishen Gegenseite zeigte sich erst zum Wochenschluss. Die Bären waren damit spät dran und versuchten es dann umso entschlossener. Der DAX gab am Freitag deutlich nach.

Hat das Wetter Einfluss auf die Börse?

Der Verlauf der letzten Woche zeigt damit insgesamt doch noch eine umkämpfte Lage. Die Bullen starteten ein beachtenswertes Comeback, welchem die Bären spät aber heftig begegneten. Die Bären scheinen nicht mehr so deutlich am Drücker zu sein wie zuletzt.


Prognose des Börsenwetters der Vorwoche
Vorwoche – DAX vs. Wetteralgo


Prognose für die aktuelle Woche


In der aktuellen Handelswoche zeigt das Wettermomentum tendenziell aufwärts.


Börsenwetter - Prognose für den DAX
Prognose für die aktuelle Handelswoche


Die Amplituden sind normal.


  • Von Sonntag auf Montag erwartet der Algorithmus fallendes Momentum auf das Wochentief.
  • Montag auf Dienstag erwartet der Algorithmus steigendes Momentum.
  • Dienstag auf Mittwoch erwartet der Algorithmus steigendes Momentum.
  • Mittwoch auf Donnerstag erwartet der Algorithmus steigendes Momentum auf das Wochenhoch.
  • Donnerstag auf Freitag erwartet der Algorithmus fallendes Momentum.


Fazit


Gleich zum Wochenanfang bekommen wir am Montag das Momentumtief der Woche. Nach den bullishen Tendenzen der letzten Woche, könnte es dieses Mal wieder so sein, dass dieses Tief bereits im vorbörslichen Handel abgearbeitet wird und der DAX-Handel dann sofort die prognostizierte steigende Tendenz aufnimmt. Falls es zu diesem Szenario kommt, kann es bis fast zum Wochenschluss aufwärts gehen. Wenn die Bären den Bullen wieder freies Geleit gewähren, kann dieser Anstieg auch recht deutlich ausfallen. Die Bullen bekommen also rein wettertechnisch die Chance, das gestartete Comeback fortzusetzen – eine spannende Woche liegt vor uns.

Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen und eine glückliche Hand.

Übrigens: Im Signalservice von Roi Trading gab es die ersten Signale. Sowohl Indizes Short wie Gold Long passten zum Ende der Woche. Einfach hier klicken.

algomane
Über algomane 49 Artikel
Algomane: Der Algomane kümmert sich ausschließlich um sichtbare Korrelationen an den Finanzmärkten. Dabei werden auch kreative Ideen aufgegriffen, um dem Börsengeschehen auf den Leib zu rücken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.