Chartbild EURO STOXX 50 und optimierte Auswahl an Aktien

Hintergründe einer Anlagestrategie

 

Der EURO STOXX 50 steuert auf einen potentiellen charttechnischen Ausbruch zu. Gerade jetzt kann es sich für Anleger daher lohnen, sich mit dem Index näher zu beschäftigen. Wir zeigen hierzu allgemeine Hintergrundinformationen und werfen dann einen Blick auf das Chartbild.


Was ist der EURO STOXX 50 Index „STX50“?


Der EURO STOXX 50 (WKN 965814) ist ein Aktienindex, der sich aus 50 großen, börsennotierten Unternehmen des Euro-Währungsgebiets zusammensetzt. Er gilt als eines der führenden Börsenbarometer Europas. Zu unterscheiden ist er vom STOXX Europe 50, der auch europäische Unternehmen außerhalb der Eurozone enthält.

Schauen wir auf die entsprechenden Details und Kennzahlen.


Kennzahlen des Euro Stoxx 50


Kennzahlen EURO STOXX 50


Wer im Jahr 1987 sein Bargeld von 100.000 EURO investiert und über 31,7 Jahre gehalten hätte, würde heute über ein Vermögen in Höhe von 523.801 EURO verfügen können. Dies entspricht einer durchschnittlichen Rendite (geo.) über 5,4 % pro Jahr. Der mittlere Rückgang in diesem Zeitraum beträgt 27,3 %.

Sieht man dies im Chartbild?


Potentieller Ausbruch im Chartbild


Aktuelles Chartbild EURO STOXX 50


Im Chartbild ist zu sehen, dass dem EURO STOXX 50 kürzlich ein bullishes Reversal gelang. Übergeordnet steht nun der Angriff auf einen längerfristigen Abwärtstrend bevor. Sollte dieser gelingen, könnten die Bullen viel Kraft daraus schöpfen. Trader sollten die Entwicklung an dieser Trendlinie beobachten.


Die richtige Aktie zum richtigen Zeitpunkt!


Um die „richtige“ Aktie zum „richtigen“ Zeitpunkt zu finden, bedienen wir uns eines alten und bewährten Konzepts: Der „Relativen Stärke“! Die relative Stärke gibt uns Aufschluss darüber, welche Aktien sich stärker oder schwächer als der Gesamtmarkt bewegen und macht die Aktien damit für uns vergleichbar. Dabei greifen wir auf den relativen Stärkeansatz von Dr. Robert Levy (RSL), welcher bereits in den 60er Jahren entwickelt wurde, zurück. Wir haben diese „klassische“ Berechnungsformel der relativen Stärke nach Levy allerdings für unser Trading optimiert und über eine verfeinerte Formel einen TB-Relative-Stärke-Indikator und eine daraus resultierende TB-Relative-Stärke-Rangliste entwickelt.

Gemäß dieser Rangliste sind aktuell die Aktien Ahold Delhaize, Iberdrola sowie die Linde AG am ehesten als Kaufkandidaten auf die Watchlist zu nehmen.


EURO STOXX 50 Rangliste


Wir veröffentlichen regelmäßig diverse Ranglisten und erstellen auf dieser Basis auch regelbasierte Handelssysteme – wir freue uns über Ihren Besuch auf unserer Website.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!
Ihr TradingBrothers Team

TradingBrothers
Über TradingBrothers 17 Artikel
Die TradingBrothers "Arne und Falk Elsner" haben sich auf systematisches Trading in liquiden Hauptmärkte und Aktien spezialisiert und arbeiten seit vielen Jahren nachweislich erfolgreich mit professionellen Handelssystemen auf der kurz-, mittel-, und langfristigen Zeitebene. Ihr regelbasiertes Trading, übrigens immer in realen Konten, wird ergänzt durch individuelles Coaching und regelmäßige einsteigerfreundliche Webinare.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.