Chartanalyse MSCI World Index

Chartanalyse MSCI World Index
Chartanalyse MSCI World Index
 

Der MSCI World Index ist einer der bekanntesten Indizes. Auf ihn bezieht sich eine große Anzahl von Investmentvehikel, seien es nun Index Fonds, ETF´s oder aktiv gemanagte Fonds die ihn als Benchmark benutzen. Dadurch hängen große Summen an Kapital an diesem Index. Das ist ein guter Grund den Index einer Chartanalyse zu unterziehen.

 

Doch bevor wir zu der Chartanalyse kommen, soll kurz die Geschichte angerissen werden und wer ursprünglich die Unternehmung gegründet hat.

 

Die Geschichte des MSCI

Der Index Anbieter MSCI, hieß am Anfang noch Capital International. Er veröffentlichte 1968 seine ersten Aktienindizes. Das Firmenkürzel MSCI entstand, nachdem Morgan Stanley die Indizes Lizensiert hatte. Aus Capital International wurde damit MSCI. Mittlerweile ist der Anbieter an der NYSE notiert und heißt MSCI Inc.. Das Unternehmen hat eine unzählige Fülle an Indizes entwickelt, die auf dem Global Industry Classification Standard basieren.

Soweit der kurze Abriss über die Geschichte der MSCI Familie. Kommen wir nun zu der Chartanalyse, für die ein den Index Trackender ETF genutzt wird.

 

iShares MSCI World ETF Chartanalyse

 

Chartanalyse MSCI World Index - noch in Korrektur
EUNL Point and Figure Quartals Chart, Bar Wochen Chart: noch innerhalb einer Korrektur

Hier im Point and Figure Chart befindet sich der Index zwar innerhalb einer kleinen Korrektur, doch ist er eindeutig in der Hand der Bullen. Auch wenn man grob auf den Bar Wochen Chart schaut sieht es noch nicht so aus, als wollte hier ein Bärenmarkt in den Aktien starten. Der Ausbruch aus der Flagge liegt erst anderthalb Jahre zurück und das theoretische Ziel des Ausbruchs ist noch lange nicht erreicht.

Schaut man nun genauer in den Bar Wochen Chart erkennt man ein Pattern, dass diese Antizipation unterstützt.

ETF Portfolio Ampel – Aktueller Stand und Ausblick

 

iShares MSCI World Keilausbruch

 

Chartanalyse MSCI World Index mit Ausbruch
Chartanalyse MSCI World Index – Dreieck Ausbruch meets New Momentum High

Schaut man in den herangezoomten Chart, so erkennt man im MSCI World ETF als erstes einen Keil bzw. Dreiecks Pattern (A). Daneben existiert hier auch noch eine Bullishe Divergenz (B), die den Boden der zurückliegenden Korrektur gebildet hat.

Die Bullishe Divergenz harmonierte auch mit dem unorthodoxen Umkehrstab Pattern, doch das ist Vergangenheitsmusik. Das mögliche Setup wurde verpasst. Doch durch den Ausbruch aus A liegt ein neues Setup vor, das vielversprechend aussieht, da ein weiteres Argument für die Bullen spricht.

Der Ausbruch aus A geht mit einem New Momentum High (C) einher. Beides zusammen ergibt das Trading Setup Buying The New Momentum High.

Das erste Ziel des Ausbruchs liegt bei ca. €49,- je Anteilsschein. Das maximal Ziel des zuvor aufgezeigten Flaggen Ausbruchs liegt im Bereich zwischen €70,- bis 80,- je Anteilsschein.

Der Stopp Loss sollte bei diesem Trade spätestens unterhalb der €43,- liegen, denn spätestens an dieser Stelle muss man sich das scheitern des Setups eingestehen.

 

Fazit zur Chartanalyse MSCI World Index

Bisher erscheint es nicht so, als dass die Rally endet. Alles deutet in den Indizes daraufhin, dass es sich wirklich nur um eine Korrektur gehandelt hat und die Bullen nochmals einen Aufschub erhalten haben. Selbst im mittelfristigen Rahmen besitzt der beschriebene Trade eine gewisse Attraktivität, da das Chance Risiko Verhältnis bei ca. 2 steht.

MSCI verdoppelt den A Shares Anteil

ORBP
Über ORBP 477 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.