Chancen im Wassersektor Kaufsignal im iShares Global Water ETF

Chancen im Wassersektor Kaufsignal im iShares Global Water ETF
Chancen im Wassersektor Kaufsignal im iShares Global Water ETF
 

Seit geraumer Zeit ist der Bereich der Wasserver- und -entsorgung ein Thema bei uns, dass unser Experte H.P. Wolf verständlich erörtert. Dabei wurde die Schwierigkeit zur Direktinvestition in die Branche immer wieder angesprochen.  Eine einfache Möglichkeit zur Investition möchte ich heute hier vorstellen, weil der Chart des iShares Global Water ETF´s auf ein gutes Kaufsignal hindeutet.

Wie bei vielen anderen Indizes auch, ist hier der Aufwärtstrend seit 2011 ungebrochen und die damals aktivierten Ziele auf der Oberseite sind noch nicht abgegrast. Die jetzige Situation, sollte das Kaufsignal bestätigt werden, wird es einem erlauben bei einem begrenzten Risiko, in den bestehenden Trend einsteigen zu können.

iShares Global Water ETF (IQQQ) im Chartüberblick

IQQQ Bar Monats Chart: Vanach Ausbruch aus B, Rücklauf in die Value Zone erfolgt
IQQQ Bar Monats Chart: Vanach Ausbruch aus B, Rücklauf in die Value Zone erfolgt

2013 erfolgte der Ausbruch aus dem Dreieck A, nachdem 2011 schon eine Simple Buy Signal im Point and Figure Quartals Chart erzeugt wurde. Während der Seitwärtsphase der Jahre 2015 & 2016 wurde erneut ein Dreieck (B) geformt, aus dem Mitte 2016 der Ausbruch gelang. Die jetzige Korrektur führte den ETF zurück zu seiner Value Zone (C) im Monats Chart, die auch eine gute Unterstützung brachte.

Im August konnte der iShares Global Water ETF oberhalb der Value Zone schließen (1), sodass man annehmen kann, dass der Markt das tiefe Kursniveau nicht akzeptiert hat. Wenn der Markt das August Hoch übersteigt, liegt hier im Monats Chart ein Kaufsignal vor.

In Anbetracht, dass die Zielzone der Ausbrüche aus den Dreiecken A und B zwischen 38 und 42 EUR je Anteilsschein liegt, ist das CRV attraktiv genug.

IQQQ im Detail

IQQQ Bar Wochen Chart: Umkehrstab (2) trifft Bullishe Divergenz (D)
IQQQ Bar Wochen Chart: Umkehrstab (2) trifft Bullishe Divergenz (D)

Wie oben aufgezeigt, wurde die Value Zone im Monats Chart erreicht und der Markt stieß sich von diesem tiefen Niveau ab. Dabei wurde in der vergangenen Woche ein Umkehrstab (2) geformt, der in Verbindung mit der Bullishen Divergenz (D) ein gutes Kaufsignal bildet, sollte er aktiviert werden.

Auch das Impuls System (E) steht einem Kauf nicht im Wege, sodass die Argumente klar für die Bullen sprechen.

Sollte das Hoch (33,00) der vergangenen Woche übersprungen werden, gilt der Umkehrstab als aktiviert und ein Kaufsignal wäre damit gegeben. Der dazugehörige Stopp Loss (aufgrund der Besonderheiten von ETF´s empfiehlt es sich einen Soft Stopp zu verwenden) gehört unter das Tief (31,92) der vergangenen Woche. Damit ist das CRV nicht nur attraktiv genug, sondern hervorragend und der Trade hat vollkommen seine Berechtigung.

Sollte hingegen das Tief von 2 unterschritten werden gilt das positive Szenario vorerst als gescheitert und es kommt zu keinem Trade.

 

ORBP
Über ORBP 448 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.