CFD – Musterdepot 2018: FX Trading am Beispielportfolio

CFD - Musterdepot 2018
FX Trading Portfolio 2018
 

In den vergangenen Wochen habe ich für Sie verschiedene Währungen charttechnisch untersucht. Doch was genau fängt ein Trader mit diesem Wissen an? Zwischen einer Analyse und einem Trade, gibt es noch mehr als nur einen Knopf zu drücken. Grund genug die Chartanalysen um das Thema Trading zu erweitern. In diesem Beitrag stelle ich Ihnen mein CFD – Musterdepot 2018 vor.

 

Weil es mir wichtig ist aufzuzeigen, dass das Trading nicht nur aus dem täglichen Handel eines einzelnen Underlyings besteht, habe ich auf Basis der letzten Chartanalysen zum Australischen Dollar, dem Euro und dem US-Dollar ein FX Trading Portfolio erstellt. Damit wird aus der Theorie nun echte Praxis. Doch wie gehe ich in diesem Fall vor?

 

Der Portfolio Aufbau und die Regelfindung

 

Der erste Schritt auf dem Weg hin zu einem CFD Trading Portfolio ist es, die Risikostruktur festzulegen. Das ist wichtig, denn innerhalb dieser Parameter wird sich alles folgende abspielen.

  • Das Risikobudget für das Handelsjahr muss bestimmt werden. Wenn das Budget durch entstandene Verluste aufgebraucht ist, ist in dem Jahr kein weiterer Handel mehr möglich. Eine solche Budget Begrenzung muss eventuell zusätzlich für das Quartal, den Monat und die Woche definiert werden. Das gilt insbesondere, wenn man auf kleineren Zeiteinheiten unterwegs sein. Damit wird automatisch verhindert, dass eine Marktphase, die nicht zu dem eingesetzten Entscheidungsfindungsprozess (Setups) passt, das Jahres Budget aufbraucht.
  • Der nächste Punkt ist das maximale Einzelrisiko pro Position zu bestimmen. Das Einzelrisiko ist nur ein Bruchteil des Jahresbudgets groß, so ist das Risiko, dass von einer Position ausgeht begrenzt.
  • Ein weiterer wichtiger Punkt ist es den maximal Hebel auf den Account festzulegen. Nur weil man einen Hebel von 50 auf das eingesetzte Kapital pro Position anwenden kann, bedeutet das noch lange nicht, diesen extremen Hebel auf den gesamten Account anzusetzen. Nehmen wir an, der Account ist 1000 Geldeinheiten groß, der maximal Hebel pro Position ist 50. So könnte man 50000 Geldeinheiten im Kapitalmarkt bewegen, doch das hat wenig sinn, da so eine Pleite vorprogrammiert ist. Der Hebel auf den gesamt Account liegt bei mir zwischen 4 und 8.

Daraus ergeben sich für das nachfolgende Portfolio folgende Regeln:

  1. Jahresrisikobudget: 10%
  2. max. Einzelrisiko: 1,5%
  3. max. Account Hebel: 8

 

Das CFD – Musterdepot 2018

 

 

Das gesamt Risiko des aktuellen CFD-Portfolios (26.02.18) liegt bei 6,69 %. Es verbleibt ein Jahresrisikobudget in Höhe von 3,31 %. Das maximale Positionsrisiko stimmt ebenfalls mit den Portfolio Regeln überein. Die Position mit dem größten Einzelrisiko ist die Shortposition im EUR/NZD. Den bisher geringsten Beitrag zum Gesamtrisiko stellt der EUR/USD. Hier beträgt das Risiko ca. 0,29 %.

Der Hebel des Portfolios beträgt zur Zeit 2,79. Damit steht das Portfolio in keinerlei Konflikt mit den aufgestellten Regeln.

Weitere Positionen können und werden noch in das Portfolio aufgenommen, sobald die entsprechenden Signale generiert wurden.

Die Grafik zum CFD – Musterdepot 2018 wird in Zukunft jeweils zum Wochenschluss ein Update erfahren.

Was ist ein Portfolio (Finanzen)?

ORBP
Über ORBP 468 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.