Automobil Sektor Indizes Chartüberblick – Da tanzt der Bär!

Automobil Sektor Indizes Chartüberblick - Da Tanzt der Bär!
 

Das Jahr endet so, wie es gestartet ist. Die Volatilität ist im Vergleich zu den Vorjahren sehr hoch und die traditionelle Jahresendrally ist bisher auch ausgefallen. Jedoch meldet nicht nur die Charttechnik, dass etwas nicht stimmt, sondern auch aus dem Maschinenraum kommen beunruhigende Meldungen.

 

Automobilsektor Indizes

 

Die Unternehmungen des Sektors eilten jahrelang von Rekord zu Rekord, besonders die Deutschen, doch die Umsätze geraten seit Monaten ins stocken. Nicht nur, dass in Europa der Absatz zurückging, sondern auch in den wichtigen Märkten USA und China.

Anstatt lange darüber zu philosophieren, was denn nun die letzten Daten bedeuten, schauen wir einfach in die Charts.

 

STOXX Europe 600 Automobiles & Parts KI

SXAP Monats Chart: Der Index befindet sich in einem Bärenmarkt – Chart-Quelle: TAI-PAN, Kostenlose Demo Version hier!

Seit 2015 konnte Index keine neuen Hochs mehr erklimmen. Er notiert zur Zeit ca. 33% unter seinem letzten Hoch, dass er im Januar 2018 erreicht hat. Damit befindet sich der Index im Terrain der Bären, was kein gutes Zeichen für die Europäische Industrie und deren Aktien ist. Besonders die Deutsche Wirtschaft wird unter dieser Entwicklung, sollte sie denn anhalten, aus bekannten Gründen leiden.

 

S&P 500 Automobiles & Components TR

S&P 500 Automobiles & Components Monats Chart: Auch dieser Index befindet sich im Bearishen Terrain – Chart-Quelle: TAI-PAN

Auch die US-Amerikanische Automobilindustrie kann sich dem Trend nicht entziehen. Der Index konnte sich zwar besser halten und zeigte auch gegenüber dem Europäischen Pendant eine Outperformance, doch auch er notiert ca. 24% unter seinem Hoch. Damit befindet sich auch dieser Index im Reich der Bären.

Es sind insgesamt keine guten Zeichen und sie lassen ein weiteres Abgleiten der Wirtschaft vermuten, denn die Branche ist nach wie vor einer der wichtigsten Arbeitgeber. Und genau hier kommt die Axt an den Stamm. Es existieren weltweit Überkapazitäten, auf die reagiert werden. General Motors will mehrere Werke schließen aber auch VW verkündete ein Sparprogramm. Solche Handlungen deuten auf eine Branche hin, die sich in einer Krise befindet.

Ein klitzekleiner Teil der Bevölkerung hat angefangen das eigene Verhalten zu ändern. An sich nicht schlimm, doch daraus beginnt sich, durch sogenannte Ansteckungseffekte, eine Verhängnisvolle Kette zu bilden. Nicht nur, dass der Anteil der Elektromobile am Neuwagenverkauf exponentiell ansteigt, nein, es ändert sich in den Urbanen Gebieten auch die Grundstimmung gegenüber dem Automobil, welches dort eher eine Last, als ein unbedingtes Muss ist.

Die Vermutung liegt nahe, dass das sogenannte Peak Auto erreicht ist! Insgesamt betrachtet ist die Branche aktuell keine Investition wert, denn die Risiken übersteigen die Chancen.

Stagnierender Automarkt – Menetekel für die Alte Industrie?

ORBP
Über ORBP 477 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.