Auspendeln im SPX (SP500) -Ausblick im ES Future

Auspendeln im SPX (SP500) das dürfte die Tage wohl angesagt sein. Das neue Allzeithoch muss zunächst verdaut werden. Eine Korrektur ist auf Daytradingsicht sicherlich möglich und gesund. Den großen Trend wird es aber nicht gleich drehen, Swing und mal richtig runter, da bin ich nach wie vor noch skeptisch bzw. würde ich nicht auf den ersten Schwung setzen.

Auspendeln im SPX (SP500) -Im Stundenchart folgende Grenzen

Auspendeln im SPX (SP500)
M60 (ES)

Innerhalb des blauen Bereiches ist für mich alles in Ordnung was den Trend angeht. Drüber Fortsetzung und drunter Start in die Korrektur. Dort habe ich dann Luft bis runter an den grünen Bereich, ohne, dass ich nervös werden würde was den Trend angeht. Im Tageschart sind die Grenzen sicherlich noch ein wenig weiter, aber das ist ein anderes Thema und weniger relevant was den kurzfristigeren Handel angeht.

Die die auf Wende gesetzt haben und es muss doch mal fallen haben verloren, der Freitag war ein netter Trendtag und kannte nur eine Richtung, die Shorties haben sicher dazu beigetragen, dass dieser Tag ein Erfolg wird.

Ich schreibe dies bewusst ein wenig provokant, da einige sicherlich fallende Kurse erwarten und einfach mal short klicken, nur da ist auf Stundensicht aber kein Kaufsignal, zumindest für mich nicht.

Wie diesen blauen Bezug im kurzfristigeren Handel nutzen?

Auspendeln im SPX (SP500)
M10 (ES)

So wirkliche Bezüge haben sich außer dem Allzeithoch und dem lokalen Tief noch nicht gebildet. Es ist sicherlich aufgefallen, dass ich das Tief nicht an der 2517,50 liegen habe, sondern ein wenig drunter. Da hab ich die Grenze der Stundenkerze genommen, finde die ebenfalls markant und beides liegt nicht weit auseinander.

Dazwischen ist zunächst keine wirklich definierte Richtung, für mich heißt es abwarten, bis sich der Kurs an den Grenzen befindet und ob sich eine Range bildet oder Bruch ansteht. Es braucht für mich also weitere Bezugspunkte. Grob würde ich allerdings auf Wende setzen bzw. Fehlausbrüche, um im Verlauf dann eine aussagekräftige Range zu bilden. Diese würde dann einen Trade rechtfertigen bzw. das Risiko minimieren. 🙂 Aktuell also abwarten und sehen was die Eröffnung so bringt.

Fazit also Trend long intakt, und aussagekräftige Bezüge abwarten, die einen Trade ohne Harakiri rechtfertigen. Das Auspendeln im SPX (SP500) eben abwarten.

 

Ich wünsche einen erfolgreichen Handel,

Ihr Stephan Hillenbrand

 

Stephan Hillenbrand

Stephan Hillenbrand ist im Daytrading aktiv und handelt Indizes, Renten sowie Währungen im Future und CFD Bereich. Handelsentscheidungen werden anhand technischer Aspekte in Verbindung mit Markt- und Charttechnik getroffen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.