Trading-Treff-Ausblick für den 9. August 2017

 

Der Dax beendete seinen Handel am Dienstag bei 12.292 und somit 35 Punkte über dem Schlusskurs 12.257 vom Montag. Das Tief lag bei 12.184, das Hoch wurde bei 12.329 eingebucht. Willkommen zum Trading-Treff-Ausblick!

Tagesmarken:

Trading-Treff-Ausblick
DAX Marken

Minutenchart M15:

Das Wassertreten geht weiter. Nachdem Dax am Vormittag die Widerstandszone 12.295 – 12.316 nicht überwinden konnte, wurde gegen 13.30 Uhr die Mehrfachunterstützung vom Montag, 12.225, angelaufen und nach unten gebrochen. 12.225 ist die obere Begrenzung der Volumen Value Area aus der Vorwoche.

Der kleine Intraday Absturz endete am Tagestief 12.184 oder 7 Punkte oberhalb der Unterstützungszone 12.177 – 12.104. Ab 15.30 Uhr setzte mit dem US Handel eine Gegenbewegung ein, die den Dax erneut an die Widerstandszone 12.295 – 12.316 brachte, die aber (erneut) nicht per Schlusskurs überwunden werden konnte.
Letztlich bleibt es bei der Kernaussage seit Freitag, dass Dax 12.295-12.316 brechen muss, um zum ersten Bullenziel 12.421zu gelangen.
Die bärische Fraktion wird im Gegenzug weiterhin versuchen, die Unterstützungszone 12.177 – 12.104 erneut anzulaufen, um deren UK 12.104 zu brechen und die Ziele 12.048 und 12.043 abzuarbeiten.

Minutenchart M15:

Trading-Treff-Ausblick
DAX-Chart

Tageschart D1:

Es bleibt bei der Aussage vom Montag:
Diese Woche verspricht Spannung. Zunächst ist die 12.177 (ein Test am Dienstag wurde bestanden) für den Dax weiterhin Tabu, sofern die Bullen sich wieder auf grünere Wiesen squeezen wollen. Ebenso verhält es sich mit 12.295, der unteren Begrenzung der Widerstandszone und gleichzeitig Mindesterholung der Abwärtsstrecke seit 12.952. Ein Tagesschluss am Mittwoch oberhalb 12.295, besser über 12.316 sollte weiterhin das Minimalziel der Bullen sein.

Weiteres Potenzial entsteht aber erst, wenn die (blau gepunktete) 20sma überwunden wird. Am Montag und Dienstag drehte Dax kurz vor diesem gleitenden Durchschnitt nach unten ab.
Am Mittwoch wird die 20sma bei 12.341 verlaufen.

Ein idealer Bullenfahrplan wäre also am Mittwoch, mit zwei Tagen Verspätung, ein Test der Wolfe Keil OK 12.372, um sodann diese Woche die Fibonacci Retracements, rot im Chart, 12.421, 12.522 und 12.623 anzulaufen. Ab Mittwoch bietet sich nämlich die Gelegenheit, die deckelnde Ichimoku Wolke an der dünnsten Stelle nach oben zu durchbrechen und somit, bullische Signale sendend, die grüne Wolfe Wave Ziellinie anzulaufen.

Tageschart D1:

Trading-Treff-Ausblick
DAX-Chart

Mit Widerstand der Bären muss an der Keil OK im Bereich 12.372 gerechnet werden. Der wirkliche Knackpunkt dürfte aber das 61.8% Retracement 12.623 werden. Sofern die am Freitag begonnene und auf einem vierfachen Boden basierende Erholungsrally seit 12.092 nicht kollabiert, was unterhalb 12.177 der Fall wäre, muss mit einer weiteren und sich beschleunigenden, Aufwärtsbewegung gerechnet werden.

Kurzum: Oberhalb 12.177 hat Dax Potenzial bis 12.522, 12.623 und auch 12.749. Sollte Dax diese Bewegung angehen, werden wir rechtzeitig auf zwei mögliche kritische Pattern, eine mögliche bärische ABC und ein mögliches bärisches 5-0 Pattern eingehen.

Wichtige Marken für Mittwoch auf der Oberseite:

12.295 – 23.6% Erholung der Strecke 12.952 nach 12.092
12.316 – Gebrochenes Doppeltief
12.351 – 20sma Tageschart
12.391 – MOB Marke (altes AZH) und Zwischentief 18. Juli
12.421 – 38.2% Erholung der Strecke 12.952 nach 12.092
12.459 – POC (Point of control) Volumenchart Juli
12.479 – 138.2% Extension aus dem 2-Tages-Chart
12.522 – 50% Erholung der Strecke 12.952 nach 12.092
12.623 – 61.8% Erholung der Strecke 12.952 nach 12.092

Wichtige Marken für Mittwoch auf der Unterseite:

12.177 – 127.2% Extension aus dem 2-Tages-Chart
12.104 – 161.8% Extension aus dem 2-Tages-Chart
12.048 – Frankreich Gap close
12.043 – ABC H4 Ziel
11.941 – Tief April 2017
11.850 – Tief März 2017

Ich wünsche allen Lesern einen erfolgreichen Mittwoch mit dem Trading-Treff-Ausblick!

Intraday-Updates findet ihr wie immer im p30-LeserStream. Hier veröffentliche ich weiterhin den Trading-Treff-Ausblick in der Rubrik Trading.

Ihr Marius Schweitz

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 287 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.