Trading-Treff-Ausblick für den 19. Dezember 2017 mit DAX-Analyse

 

Der Dax beendete seinen Handel am Montag bei 13.312 und somit 208 Punkte über dem Schlusskurs 13.103 vom Freitag.
Das Tief lag bei 13.206, das Hoch wurde bei 13.331 eingebucht.

Charts zum vergrößern bitte klicken

Tagesmarken:

Im gestrigen Ausblick schrieb ich:

 Solange Dax nicht unter die untere lila Trendlinie des DBW fällt, sollte das DBW sein Ziel bei 13.303 erreichen können.

Stundenchart H1, Teil 1

 

Dax machte keine halben Sachen und entledigte sich, wie schon so oft, begrenzender Marken mit einem Gap up. Und das gründlich. Die in den Ausblicken genannte 10 Punkte Zone (und für mich Bulle/ Bär Weiche) 13.124/34 und die 13.196 wurden mit einem kräftigen Sprung überwunden.

Mit der 11.00 Uhr Stundenkerze erreichte Dax dann auch das Ziel des „descending broadening wedge“ (DBW) bei 13.303.

Damit ist diese Formation abgearbeitet und kann, wie auch schon das DBW in der vorangegangenen Woche, ad acta gelegt werden.

Stundenchart DAX mit Broadening Wedge
Stundenchart DAX mit Broadening Wedge

Stundenchart H1, Teil 2

In der kurzfristigen Sicht auf Stundenbasis orientieren wir uns auch weiterhin am erfolgten Rücklauf vom Allzeithoch 13.525 nach Tief 12.810.
Dax setzte sich zur Eröffnung über die Widerstandszone 13.124 – 13.196, das sogar recht punktgenau.

So gestärkt nahm er dann auch die steigende grüne Trendlinie seit August und überwandt auch das wichtige 61.8% Retracement 13.252 der Abwärtsstrecke seit Allzeithoch.

Vor ihm und dem / einem neuen Allzeithoch liegen nun nur noch die Zone 13.341- 13.404und die innerhalb angesiedelte 76.4% Fibo Marke 13.357.

Im Chart, unverändert seit vielen Tagen, kann man gut erkennen, wie leichtfüßig Dax die blaue Widerstandszone übergapte:

 

Stundenchart DAX mit aktueller Trendlinie
Stundenchart DAX mit aktueller Trendlinie

Die grüne steigende Trendlinie seit August verläuft am Dienstag Vormittag bei 13.260.

Im gestrigen Ausblick schrieb ich, dass ich am Montag auf der Oberseite auf den Bereich 13.196 – 13.252 achte, zumal am wichtigen 61.8% Retracement 13.252 auch die steigende grüne Trendlinie seit August verläuft. Diesen Knoten hat Dax aufgelöst und ist damit bullisch.
Damit es so bleibt, muss Dax nun 13.252 und besonders 13.196 respektieren!

 

Tageschart Dax D1

 

Im Ausblick schrieb ich: „Sobald Dax 13.196 und die grüne Trendlinie aus dem H1 Chart wieder überwunden hat, könnte es schnell und dynamisch steigen und die obere Keillinie bei 13.678 und höher anlaufen.

Diese Chance auf höhere Ziele hat Dax sich am Montag erarbeitet. Am Dienstag muss er nun zeigen, ob er Kraft und Willens ist, die mögliche Wolfe Wave weiter zu komplettieren und erneut in Richtung der 5 des Keils bei 13.678 zu laufen.

Im Tageschart muss dafür die Mittellinie, am Dienstag bei 13.387, überwunden werden. Die weiteren Widerstände ergeben sich aus den genannten Marken im Stundenchart.

TageschartDAX mit aktueller Trendlinie
TageschartDAX mit aktueller Trendlinie

Der Anstieg im Wolfe Keil steht unter der Bedingung, dass Dax nicht unter die untere Keillinie und somit aus dem Keil fällt. Ein Anlauf an die 5 des Keils bei 13.678 wird wahrscheinlicher (und auch impulsiver), sofern Dax die Mittellinie des Keils bei 13.378 überwindet.

 

Dow Jones Tageschart

 

Auch der Dow Jones hielt sich an den Fahrplan, denn im gestrigen Ausblick war zu lesen „Geht die Rally in den USA weiter, wäre die 161.8% Extension 24.877 ein logisches Ziel „.
Das Tageshoch im Dow zur Stunde (19.20 Uhr): 24.876

Tageschart Dow Jones mit aktueller Trendkanal
Tageschart Dow Jones mit aktueller Trendkanal

Erst wenn Dow Jones 24.535 auf Tagesschluss verlieren würde, könnten wir 24.100 und auch 23.625 recht schnell wieder erreichen. Bärisch wird es aktuell aus meiner Sicht erst mit Wochenschlusskursen unter 23.625.

Updates zu wichtigen Marken, kurzfristigen Entwicklungen und Intraday Trading Chancen gibt es wie immer im Premium p30 Blog.

Ich wünsche allen Lesern einen erfolgreichen Dienstag!

P.S.: Ein 14-tägiges Probeabonnement für den p30 Premium Blog (9.99 Euro) steht jedem Interessenten einmalig zur Verfügung.

Intraday-Updates findet ihr wie immer im p30-LeserStream.

Ihr Marius Schweitz

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 262 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.