AUDUSD Chart vor Korrektur? Bullisher Fehlausbruch einkalkuliert

AUDUSD Chart vor Korrektur 20180220
AUDUSD Chart vor Korrektur 20180220
 

AUDUSD Chart vor Korrektur? Die Talfahrt im Tageschart scheint noch längst nicht überstanden. Die Fibonacci Retracement dienen an dieser Stelle als nützliche Orientierung. An den kurzfristigen Entwicklungen und vor allem an einer evtl. kleinen Rallye im H4-Chart lässt sich aktuell dennoch schön partizipieren. Eine neue Chance wurde bereits definiert und befindet sich in Vorbereitung. Kombiniert mit den übergeordneten Erwartungen im Wochen- und Monatschart ergibt sich ein höchst interessanter Chart, der auf jeden Fall auf der Watchlist verbleibt.

AUD USD Chart im übergeordneten Timeframe

Im Monatschart finden bekanntermaßen Veränderungen nur zögerlich statt, weshalb diese AUD USD Einschätzung vielen Lesern bereits bekannt sein dürfte. Dennoch rufe ich mir die interessanten Kursbereiche noch einmal ins Gedächtnis, da sich in den untergeordneten Timeframes inzwischen brisante Überschneidungen entwickelt haben.

AUDUSD Monatschart 1 20180220
AUDUSD Monatschart 1 20180220

Die für mich immer noch wichtigste Orientierung stellt die vermeintliche Wimpelformation und das daraus resultierende mutmaßliche primäre Kursziel bei rund 0.86600/0.87000 dar. In Kombination mit dem bereits abgearbeiteten 50er Fibonacci Retracement der Rallye (Beginn 02/2009) und dem weichen Widerstand bei ca. 0.87500 ergibt sich ein Key Level. Da der Kurs laut meiner Definition sowohl horizontal als auch diagonal nachhaltig ausgebrochen ist, betrachte ich jegliche Korrekturen als temporäre Ereignisse.

AUDUSD Monatschart 2 20180220
AUDUSD Monatschart 2 20180220

Ob das sekundäre Kursziel bei rund 1.01000 erreicht wird, kann ich natürlich nicht sagen. Fakt ist aber, dass ich soweit im Norden keine wichtigen offenen Testbereiche mehr erkennen kann. Stattdessen wäre evtl. mit der Wiederaufnahme der großen Talfahrt zu rechnen, vielleicht in Verbindung mit einem allgemein erstarkenden US-Dollar, die letztlich zum Erreichen der alten bearishen Kursziele der großen Wimpelformation und Range führen könnte. Das 89er Fibonacci Retracement der besagten Rallye seit 2009 und das  289.0er Fibonacci Expansion Level (siehe Screenshot) dienen der Bestätigung.

Sinnvolle Kursziele?

Da sich der Kurs im Wochenchart augenscheinlich inmitten einer Range befindet, sollten sich auf H4- und Tagesbasis zahlreiche Trading-Chancen finden lassen. Auch eine weitere Korrektur wäre denkbar, da der Kurs das 61.8er Fibonacci Retracement der Rallye seit Dezember letzten Jahres noch nicht getestet hat.

AUDUSD Wochenchart 20180220
AUDUSD Wochenchart 20180220

Einem weiteren Kursverfall stehe ich skeptisch gegenüber. Die abwärtsgerichtete Flagge respektive der endlich nachhaltige Ausbruch aus dem Juni 2017 wurde bereits getestet und somit macht das besagte 61.8er Retracement, in Kombination mit dem weichen Unterstützungsbereich bei ca. 0.77200 deutlich mehr Sinn. Sinnvoll erscheint auch das mögliche Kursziel jener Range, was bei rund 0.87495 ziemlich exakt auf den beschriebenen Kursbereich aus dem Monatschart fallen sollte.

AUDUSD Chart vor Korrektur?

Der Kurs erholt sich zwar aktuell immer noch sehr deutlich und in meinem Follower Service wurde auch ein entsprechendes Long-Setup aktiviert, doch diese Rallye steht allem Anschein nach auf tönernen Füßen. Warum? Schauen wir uns die bearishen Ausbrüche und Fibonacci Retracements etwas genauer an.

AUDUSD Tageschart 20180220
AUDUSD Tageschart 20180220

Die beiden bearishen Ausbrüche unter die horizontalen Unterstützungen bei rund 0.79500 und 0.78200 sind in meinen Augen als nachhaltig zu bezeichnen. Ebenfalls der Ausbruch unter die 30er Fibonacci Retracements. Dass sich der Kurs, wie erwartetet, an den 50er Retracements erholen konnte, entspricht deshalb allem Anschein nach meiner üblichen Erwartung. Schließlich gehe ich im Falle der Akzeptanz der 50er Retracements immer von einer heftigen Gegenbewegung aus. Das Erreichen des 61.8er Retracements steht jedoch weiterhin im Fokus. Als Sekundärziel steht das Ausbruchsniveau der abwärtsgerichteten Flagge, in Verbindung mit dem 89er Retracement, zur Verfügung.

Bullisher Fehlausbruch einkalkuliert

In meinem Follower Service konnte bereits eine Long-Position aktiviert werden, nachdem der aus der abwärtsgerichteten Flagge im H4-Chart ausbrechen konnte. An der Spitze mit ca. 180 Pip im Plus, erwarte ich noch einen weiteren Aufwärtsschub. Als Grundlage dient das vermeintliche sekundäre Kursziel der besagten Flagge, dass sich bei ca. 0.80050 mit einem weichen Widerstand zu überschneiden scheint.

AUDUSD H4 20180220
AUDUSD H4 20180220

Aktuell hat sich rund um die 30er Retracements aus dem Tageschart eine kleine Range gebildet. Was passiert, wenn diese bullish ausbrechen kann? Ich würde diesen Ausbruch, aufgrund der Analysen im Tages- und Wochenchart,  in Zweifel ziehen und ggf. als bearishe Positionierungsmöglichkeit betrachten. Demnach erwarte ich einen bullishen Fehlausbruch und eine anschließende Korrektur. Wie man von meinem Follower Service profitieren kann? Hier gibt es mehr Informationen:

(https://www.forexhome.de/handelssignale-forex-signaldienst-abonnieren/)

Man beachte die wunderschönen Überschneidungen der mutmaßlichen Kursziele der Range auf der Südseite.

Peter Seidel

(Bildquelle Titelbild: Hansjörg Schulthess_pixelio.de)

Peter Seidel
Über Peter Seidel 117 Artikel
Peter Seidel ist freiberuflicher Trader, Trading-Coach und Gründer der Analyseplattform www.forexhome.de. - dabei liegen seine Schwerpunkte im Forexhandel auf einer Kombinationsstrategie mehrerer klassischer Analysetools.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.