Andrews Pitchfork im DAX-Chart

Andrew´s Pitchfork
 

DAX-Charts gibt es viele, Indikatoren sowieso, doch heute stelle ich Ihnen die Chartformation Andrews Pitchfork anhand eines aktuellen Beispiels einmal genauer vor. Seien Sie gespannt!

 

Andrews Pitchfork Stil im DAX-Chart

Andrews Pitchfork Stil im DAX-Chart befindet sich derzeit (womöglich nur temporär) in einer abwärts gerichteten Phase. Diese kann mit Hilfe des Andrews Pitchfork Indikator (APF) im Chartbild entsprechend festgehalten werden, was ich hier über den Zeitraum von 14 Tagen für Sie darstelle:

 

Indikator Andrews Pitchfork im Chartbild
DAX Chartanalyse mit Andrews Pitchfork

 

Aus diesem Bild können Daytrader durchaus ein Trading Setup ableiten.

 

Woher kommt Andrews Pitchfork?

Der Ursprung dieser Methode zur Analyse des Chartbildes ist das dritte Newton’sche Gesetz wonach auf eine Aktion immer auch eine Reaktion folgt. Das Wechselwirkungsprinzip wird auch als Prinzip von actio und reactio bezeichnet.

In der Anwendung ist auf drei Linien zu achten.

  1. Die lange Median Line (ML)
  2. Die obere Kanallinie
  3. Die untere Kanallinie

 

Bei der Chartanalyse nach Andrew Pitchfork  stellt jede dieser Linien einen potenziellen Unterstützungs- und Widerstandsbereich dar. Bei richtiger Wahl der Ausgangspunkte (an den bedeutenden Hochs und Tiefs) verdeutlichten die Pitchfork-Linien somit im Chartbild die wahrscheinlichen Grenzen eines Trends. man erkennt dies an den so entstandenen Trendkanälen.

 

Der Name Andrew Pitchfork, in der englischen Literatur auch als „Median Line- Methode“ bekannt, stammt direkt von Pitchfork ab. Dies bedeutet im englischsprachigen Raum nichts anderes als Mistgabel. Stellt hier aber keine Wertung dar, nur eine Hintergrundinformation.

 

Weitere Information zu dieser Formation erhalten Sie bei Interesse unter https://www.google.de/#q=Andrews+Pitch+Fork

 

Gerne stelle ich Ihnen hier auf Trading-Treff weitere Analyseinstrumente und Methoden vor. Schauen Sie immer mal wieder vorbei 😉

 

LG Sporti

Risikohinweis

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkrete Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum kaufen, verkaufen oder halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf https://www.Trading-Treff.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Sporttrader
Über Sporttrader 2 Artikel
Unabhängiger Herausgeber charttechnischer Prognosen von notierten Wertpapieren sind sein Tätigkeitsfeld. Dabei kann Sporttrader auf mehr als 20 Jahre Erfahrung an den Märkten zurückgreifen. Er betreibt die Website http://www.chartpredict.de/ .

2 Kommentare

  1. I not that much of a internet reader to be honest but your blogs really nice, keep it up! I’ll go ahead and bookmark your website to come back later on. Cheers

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.