Analyse DAX und Dow nach Charttechnik KW15

 

Analyse DAX und Dow nach Charttechnik auch wieder in dieser Woche, der Kalenderwoche 15 (KW15). Es hat sich viel getan und ich freue mich, als Autor auf Trading-Treff meine Analyse zum DAX und Dow Jones publizieren zu dürfen. Dabei gehe ich auf mehrere Zeiteinheiten ein und skizziere mittels Trendlinien mögliche Aktionsbereiche. Aber lesen Sie selbst, es geht los.

 

Rückblick in Analyse DAX nach Charttechnik

 

Beginnend in der Analyse DAX rückwirkend zum 10.04.2017 also dem Start der Kalenderwoche 15 am Montag blicke ich auf den DAX-Chart in der Zeiteinheit 5 Minuten.

Nach dem morgendlichen Hoch in der Vorbörse bei ca. 12.269 Punkten wurde der Rückwärtsgang eingelegt. Verkäufer dominierten den Markt und drückten ihn unter 12.200 Punkte. Bei meiner intraday Analyse DAX fiel dann auch das Zwischenhoch bei ca. 12.227 zum Abend. Es konnte nicht gehalten werden, also die USA weitere Abgaben vollzog. Somit blieb ein Schlusskurs 22.00 Uhr von 12.187 Punkten wie man im Chart der Analyse DAX nach Charttechnik hier von meinem Broker intraday sehen kann.

 

DAX Analyse mit Chart 5 Minuten
Chartbild DAX im Zeitrahmen 5 Minuten

 

Ausblick DAX im Stundenchart

Aus diesem Chartbild ergeben sich bei meiner Analyse DAX nach Charttechnik für heute und die kommenden Tage folgende Bereiche, die ich im Chartbild Stundenchart identifiziere:

  1. Erster Bereich 12.211 bis 12.227 Punkte
  2. Zweiter Bereich erst, wenn die ca. 12.227, auch gestriges Zwischenhoch gewesen, dynamisch genommen wird.
  3. Dann sollte ein Angriff auf ca. 12.259 bevor stehen.

Weitere Analyse DAX bezieht sich somit auf den Stundenchart der letzten 2 Wochen

 

Analyse DAX-Chartbild für Stundenchart
Analyse DAX in KW 15 Zeiteinheit 1 Stunde

 

 

Auch hier fällt bei der Analyse DAX auf, dass der Bereich 12.194 – 12.226 eine wichtige Zone war. Und genau hier lege ich auch meinen Fokus für den weiteren Verlauf fest. Sollte man die obere rote Abwärstrendlinie dynamisch überwinden, würde für UP und steigende Kurse bis ca. 12.256, 12.302 12.339 und Allzeithoch bei ca. 12.450 anstehen. Dazu auch bitte die Wochenanalyse des Kollegen Andreas Mueller / Bernecker lesen!

 

Fallen wir im DAX aber aus dem Aufwärttstrendkanal nach unten heraus, wäre das Ziel bei ca. 12.153, 12.100 und dem Bereich von 12.071 – 12.054 Punkten zu sehen.

 

Analyse Dow Jones gleich hinterher

 

Im Anschluß noch eine kurze Analyse des Dow Jones im Stundenchart mit ebenfalls Zeitraum zwei Wochen:

 

Stundenchart Dow Jones Analyse
Analyse Dow Jones in der KW 15

 

Auffällig ist hier der Bereich um die 20.700 Punkte. Dieser Bereich wurde schon des öfteren von unten nach oben getestet und bis auf einmal, prallte er immer nach unten ab. Damit ist er für mich sehr wichtig in der Analyse DAX und Dow. Denn sollte hier Abwärtsdynamik aufkommen, kann es unter das Tagestief des Monats bei 20.515 vom 03.04.2017 gehen. Zweites Ziel wäre dann ggf. eine 20.450 auf dem Kurszettel.

 

Ich wünsche allen Lesern und Tradern des Trading-Treff`s eine erfolgreiche Woche. Sollten sich weitere Möglichkeiten ergeben, werde ich zeitnah eine neue Analyse bzw. Prognose hier reinstellen.

 

Danke schreibe ich für Ihr Interesse an diesem Beitrag,

Ihr Thomas Happ

Thomas Happ
Über Thomas Happ 44 Artikel
Als "prozzele" bekannt ist Thomas Happ ein passionierter Hobbytrader seit mehr als 30 Jahren und seit 2001 auf den DAX und US-Indizes fokussiert. Seine Analyse bezieht sich auf verschiedene Zeitebenen und Fibo's im Swingtrading. Dabei handelt er vorrangig Optionsscheine und CFD's.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.