Erneuter Aktienkollaps oder neue Chance: Dax, Dow Jones, Nikkei

 

Extreme Kurssteigerungen, weitreichende Verluste. Die weltweiten Aktienindizes stehen enorm unter Druck. Sollte man den aktuellen News von mehr oder weniger bekannten Hedgefond-Managern folgen, die bereits vor einem neuen Crash warnen?

 

Ich betrachte derartiges Gerede gern als Kontraindikator. Dennoch gibt es in meiner Planung ein temporär bearishes Szenario, aber im Anschluss daran die Chance auf eine deutliche Erholung.

 

Erneuter Aktienkollaps oder neue Chance?

Grundsätzlich sehe ich drei der interessantesten Aktienindizes, dem Dow Jones, Nikkei 225 und Dax, ähnliche Muster einer bearishen Überreizung und bekam bereits bullishe Handelssignale im Zuge bearisher Fehlausbrüche.

Dow Tageschart mit Trendlinien
Dow Tageschart mit Trendlinien

 

Am Beispiel des Dow Jones Cash Index sieht man sehr schön die zahlreichen Versuche unter die Kursmarke von 24200/24000 Punkten zu gelangen, was jedoch nicht von Nachhaltigkeit gekrönt wurde. Dienstag erfolgte dann das Long-Signal. Ich habe es jedoch nicht gehandelt, da ich sowieso mit einer weiteren Korrektur rechne. Näheres dazu in der Dow Jones Analyse. Nun zum Nikkei 225.

 

Nikkei Tageschart mit Trendlinien
Nikkei Tageschart mit Trendlinien

Hier hatte ich in meinem Follower Service bereits frühzeitig vor der bearishen Überhitzung gewarnt. Die Wimpelformation erlebte erst kurz vor dem Erreichen des Scheitelpunktes einen Ausbruch, den ich in diesem Fall generell als Fehlausbruch betrachte und mich auf einen Ausbruch in die Gegenrichtung vorbereite. Also ein ähnliches Szenario wie im Dow Jones. Nähere Informationen zum Follower Service finden Sie hier.

 

Dax Tageschart mit Trendkanal
Dax Tageschart mit Trendkanal

 

Zu guter Letzt der deutsche Leitindex Dax, ebenfalls mit einem bearishen Fehlausbruch unter die abwärtsgerichtete Flagge.

 

Dow Jones Einschätzung heute

Neue Hochs im Dow Jones sind reines Wunschdenken? Nach dem besagten bearishen Fehlausbruch unter die 24000 Punkte-Marke bzw. unter die Range-Unterseite bei ca. 24500 Punkten, könnte der Kurs der Devise folgen: Nach falsch kommt schnell.

 

Dow Tageschart mit Fibo
Dow Tageschart mit Fibo

 

Die Unterseite der besagten mutmaßlichen Range, in Kombination mit den 50er Fibonacci Retracements der letzten Talfahrt, stellt jedoch eine massive Barriere und einen möglichen Korrekturbeginn dar. Deshalb würde mich ein erneuter Kursrückgang bis rund 24000 Punkte oder sogar noch darunter nicht überraschen. Solang der Kurs nicht nachhaltig unter ca. 23600 Punkte bzw. 23340 Punkte gerät, bin ich optimistisch, dass etwaige große Gewinnmitnahmen nur von kurzer Dauer sein werden.

 

Nikkei Analyse nach Fehlausbruch

Der japanische Leitindex konnte bereits bullishe aus der Wimpelformation ausbrechen, steht aber aktuell vor der Herausforderung die horizontalen Widerstände bei ca. 21750 und 22050 Punkten zu überwinden.

 

Nikkei Tageschart mit Barrieren
Nikkei Tageschart mit Barrieren

 

Ein noch nicht erfolgter nachhaltiger Ausbruch über die 30er Fibonacci Retracements, die nahen 50er Retracements und das in unmittelbarer Entfernung befindliche vermeintliche primäre Kursziel des Wimpels, machen die Sache nicht leichter. Eine Korrektur bis zunächst rund 21200 Punkte entspräche auf jeden Fall meiner Planung.

 

Der Dax und erreichte Kursziele

Das primäre und sekundäre Kursziel der vermeintlichen Range aus dem Jahr 2017 wurde jeweils abgearbeitet, was die momentane Erholung logisch erscheinen lässt. Die bei rund 12400 Punkten beginnenden 30er Fibonacci Retracements der großen Talfahrt seit Ende Januar dieses Jahres, könnten den Bullen den Tag vermiesen.

 

Dax Tageschart 2 20180406
Dax Tageschart mit Fibos

Korrekturen bis ca. 12130, 12000 oder gar 11900 Punkte wären meiner Meinung nach sehr realistisch. Einer anschließenden Erholung, vielleicht sogar neuen Hochs stünde ich im Falle einer Stabilisierung an jenen Kursniveaus optimistisch gegenüber.

Peter Seidel

(Bildquelle Titelbild: Claus-P. Schulz_pixelio.de  und Bildquelle Titelbild Video: Michael Grabscheit_pixelio.de)

Peter Seidel
Über Peter Seidel 107 Artikel
Peter Seidel ist freiberuflicher Trader, Trading-Coach und Gründer der Analyseplattform www.forexhome.de. - dabei liegen seine Schwerpunkte im Forexhandel auf einer Kombinationsstrategie mehrerer klassischer Analysetools.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.