Activision Blizzard langfristig ein Strong Buy

Activision Blizzard langfristig ein Strong Buy
Activision Blizzard langfristig ein Strong Buy
 

Geehrter Leser, bei einem Blick auf den Chart der Aktie von Activision Blizzard Inc. (ATVI – WKN A0Q4K4) kann einem schnell schwindelig werden. Im Jahr 2012 schrieb ich auf Wallstreet-Online, dass gerade Google, Activision und Samsung meine Hoffnungsträger über die nächsten Jahre sind. Seit dem Jahr 2013 legten diese Aktien dann auch eine fulminante Rallye hin. Activision konnte sich seit dem fast versechsfachen. Das KGV liegt aktuell bei einem sportlichen Wert von 29 und ist damit alles andere als „billig“. Ist die Aktie damit ausgereizt? In meinen Augen trifft das nicht mal im Ansatz zu. Für mich ist die Aktie von Activision Blizzard langfristig ein Strong Buy.

 

Activision – Ein Blick auf den Chart

Der 5-Jahres-Chart zeigt  sehr deutlich, mit welcher Geschwindigkeit der Wert in die Höhe schnellte. Unter Gamern ist dieser Umstand sicherlich zu verstehen, immerhin gilt Activision Blizzard mit Titeln wie „World of Warcraft“ oder „Diablo“ als ein Standard setzendes Urgestein in der Branche.

Activision Blizzard langfristig ein Strong Buy
5 Jahres Chart Activision

 

Activision und die Zukunft

Warum ich Activision für einen guten Kauf halte versteht sich eigentlich von selbst. So sind in Deutschland aktuell mehr als 34 Millionen Menschen „Gamer“. Die eher kaufkräftigen Generationen „Ü-40“ und „Ü-50“ machen dabei den prozentual größten Anteil aus. Doch trotz dieser starken Zahlen steht die Branche vor einem neuen Wachstumsschub.

Activision Blizzard langfristig ein Strong Buy
Gaming nach Alter

Quelle Statista

3D-Gaming – höhere Margen im Anmarsch

Mit der rasanten Entwicklung auf dem Markt für 3D-Brillen dürfte der Branche die wirklich große Welle an margenstarkem Absatz erst noch bevorstehen. Wie zuletzt die Kinobranche, wird auch die Gaming-Industrie von dem 3D-Trend ordentlich profitieren können. Neue Spiele mit extremem Suchtfaktor sind mit der weiteren Verbreitung und Verbesserung der 3D-Brillen eine Selbstverständlichkeit. Gerade zu Beginn ist ein höherer Preis für 3D-Spiele wahrscheinlich. Und wie bei Software üblich, wird es Skaleneffekte geben.

Fazit – Activision Blizzard langfristig ein Strong Buy

Activision ist weiterhin das Maß der Dinge im Bereich der Computerspiele. Es gibt gewisse Trends zu „kostenlosen“ Spielen im Netz und auf dem Handy. Diese haben normalerweise interne Kosten für Spieler die das Potenzial der Spiele wirklich ausnutzen wollen und sind so im Allgemeinen ebenfalls eine gute Einnahmequelle für die Produzenten. Weiterhin gibt es ebenfalls einen riesigen Markt für bezahlte Spiele. Activision Blizzard spielte in diesem Segment seit vielen Jahren (spätestens seit der Blizzard-Übernahme) die entscheidende Rolle am Markt.

Die aktuelle Geschwindigkeit des Anstiegs wird sicherlich nicht beibehalten werden können. Auch deutliche Korrekturen werden immer wahrscheinlicher. Trotzdem halte ich langfristig Rücksetzer grundsätzlich für gute Einstiegsmöglichkeiten. Gerade heftige Abverkäufe wegen nicht erfüllter Analystenerwartungen waren historisch betrachtet gute Kaufgelegenheiten. Sollte ATVI in den nächsten 5 Jahren nochmals einen Hit wie „World of Warcraft“ gelingen, dürfte die Aktie die 100 USD Marke unabhängig vom Marktumfeld in Angriff nehmen. Immerhin ist die Vermarktungskette eines echten Spiele-Hits bis in die Kinos denkbar (siehe „Warcraft: The Beginning“). Den Produktionskosten von 160 Millionen Dollar stehen weltweite Einnahmen an den Kinokassen von über 430 Millionen gegenüber. Damit hat ATVI auch in Sachen Computerspielverfilmung neue Maßstäbe gesetzt.

Für mich bleibt Activision Blizzard langfristig ein Strong Buy! Rücksetzer dürften weiterhin gute Zeitpunkte zum Einstieg sein.

Weitere Trading-Ideen finden Sie hier.

Ich wünsche Ihnen gute Trades und kluge Entscheidungen,

 

deepinsidehps

Risikohinweis

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkrete Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum kaufen, verkaufen oder halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf https://www.Trading-Treff.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

deepinsidehps
Über deepinsidehps 419 Artikel
"deepinsidehps" steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.