Anschnallen Trader! DAX: 13.200…Ziel dann 16.800!

Liebe Leserin, lieber Leser,

wir leben in spannenden Zeiten. Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland sehen wir uns massiven Problemen bei der Regierungsbildung gegenüber. Einige wollten von Anfang an nicht mitspielen. Und die anderen Parteien konnten sich nicht einigen. Damit bleibt Jamaika weiterhin ein interessantes Reiseziel, aber eben keine sicherlich interessante Koalitionsvariante.

Den DAX juckt das Berliner Theater kaum

Ich gebe es zu: Als ich die Nachricht erhielt, dass die Verhandlungen gescheitert sind, sah ich im ersten Moment schon eine stärkere Abwärtsbewegung auf den DAX zukommen. Aber schon der Blick auf die Vorbörse hatte etwas Beruhigendes. Schlussendlich hat unser deutsche Leitindex das „weggesteckt“ wie ein alter Haudegen.

13.200: Entscheidende Marke

Werfen wir einen Blick auf den Point & Figure Chart des DAX mit aktuell 100 Punkten pro Kästchen!

DAX Ziel 16.800
DAX im P&F Chart

Zuerst einmal:

Der Chart ist trotz des in der aktuellen O-Säule erkennbaren Rücksetzers weiterhin klar bullish!

Eigentlich ist er sogar noch „bullisher“, denn der Rücksetzer auf das Allzeithoch aus dem Juni mit leichtem Überschießen hat das vertikale DAX Ziel 16.800 (!) Punkten aktiviert.

Gelingt es dem DAX nun noch auf 13.200 Zähler zu klettern, ist dieses massive Gewinnpotenzial auch noch bestätigt.

Und da sprechen wir immerhin von weiteren satten +27%. Es versteht sich von selbst, dass ich hier von einem Zeitraum von mehreren Monaten und keinesfalls wenigen Tagen spreche.

 

 

12.800 Punkte im DAX macht Schluss mit Lustig

Allerdings muss ich klar festhalten, dass diese extrem freundlichen Aussichten nach Erreichen der 13.200 hinfällig werden, sobald der DAX dann wieder unter 12.800 Zähler fallen sollte. In diesem Fall stehen dann die 11.900 Punkte auf der Agenda.

Mein Fazit zum DAX Ziel 16.800:

Der DAX präsentiert sich nach dem Rücksetzer bullisher als je zuvor. Ein Erreichen der 13.200 würde das bereits aktivierte Kursziel von 16.800 Punkten bestätigen.

Erst ein Abrutschen unter 12.800 würde dann das Kursziel in Frage stellen!

Meine letzte Analyse zum DAX ist ebenfalls auch Trading-Treff zu finden.

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um Point & Figure und die Börse)

 

Joerg Mahnert

Jörg Mahnert ist seit nunmehr 28 Jahren im Bereich Trading und Investment tätig. Seit 2001 macht er die in Deutschland zu Unrecht vernachlässigte Methodik Point&Figure-Charttechnik bekannt und veröffentlicht seine Analysen auf seiner Seite XundO.info und auf einigen etablierten Finanz-Portalen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    %d Bloggern gefällt das: