Nafta-Abkommen beflügelt die Wall Street

Blick auf die US-Märkte im Zuge der Nafta-Einigung

Nafta-Abkommen beflügelt die Wall Street
Nafta-Abkommen zwischen USA, Kanada und Mexiko
 

Zähe Verhandlungen führten am Ende doch noch zu einer Einigung beim Nafta-Abkommen. Dies wurde als „Kompromiss in letzter Sekunde“ betitelt und beflügelte umgehend die Wall Street.

 

Wem hilft Nafta?

Ursprünglich gab den Nafta-Vertrag bereits seit 25 Jahren. Er geht nun in eine Neuauflage mit dem Namen „USA-Mexiko-Kanada-Abkommen (USMCA)“. Dabei bleiben zwar US-Importzölle auf Stahl und Aluminium aus Kanada vorerst bestehen, doch eine Rahmeneinigung zwischen den USA und Kanada wurde in letzter Sekunde vollzogen. Darüber jubelte die Wall Street gestern und Analysten sind sich laut einem Bericht von n-tv einig, dass  „US-Aktien ihre Outperformance fortsetzen dürften“. Somit ist das Einlenken von Donald Trump letztlich gut für die US-Wirtschaft, könnte man meinen.

 

Wall Street profitiert

Die Meldung kam nachbörslich und sorgte am gestrigen Handelstag für Kursaufschläge Der Dow Jones markierte ein neues Verlaufshoch und auch die anderen Indizes, wie der S&P500 und der Nasdaq100 legten zwischenzeitlich stark zu. Damit ist der Nasdaq100 nur knapp von einem Allzeithoch entfernt. Hier ist der Dow Jones exemplarisch im Chartbild verzeichnet:

 

Neue Verlaufshoch im Dow Jones nach Nafta-Einigung
Neue Verlaufshoch im Dow Jones nach Nafta-Einigung

 

Am Ende wich dies etwas einer „Ernüchterung“, denn im Abkommen sind weiterhin einige Dinge ausgeklammert. Im Bereich Wirtschaft finden Sie dazu weitere aktuelle News vor.

Redaktion
Über Redaktion 138 Artikel
Die Redaktion von Trading-Treff informiert Sie nicht nur über Veranstaltungen und Messen, sondern beleuchtet auch Tradingaspekte und Handelsinstrumente. Gastbeiträge sind hierunter ebenfalls subsumiert, um das Angebot breit und vielfältig zu halten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.