Inflation über Zielmarke – 2,1 Prozent in der Eurozone

Deutsche Inflation steigt noch stärker

Inflationsziel der EZB
Mario Draghi
 

Die Inflation ist zurück. In der Eurozone stieg die Teuerungsrate seit langer Zeit wieder über die Zielprojektion der EZB. Damit kommt der Ausstieg der EZB aus den Anleihekäufen zur richtigen Zeit.

 

Die Inflation ist schon lange das Sorgenkind der EZB. Doch die Zeiten scheinen sich zu normalisieren. Wie Eurostat berichtet, stieg In der Eurozone die Teuerung über das Zielniveau bei 2 Prozent auf 2,1 Prozent. In Deutschland berichtete das Statistische Bundesamt sogar einen Anstieg um 2,3 Prozent. Beide Werte verdeutlichen vor allem den Zustand der Normalisierung. Getrieben wird die Inflation dabei von den Heizkosten und Kraftstoffen.

 

Ölpreis lässt Inflation steigen

 

Auf Trading-Treff konnten Sie im Januar 2018 folgendes lesen:

Aktuell läuft die Inflation dem Ölpreis bereits voraus. Immerhin werden auch die Lohnforderungen der Gewerkschaften zuletzt ein wenig mutiger. Diese Entwicklung ist sehr wichtig für die Eurozone, wenngleich sie sehr spät kommt. Der Chart zeigt aber eines deutlich: Sollte der Ölpreis die 70 USD-Marke zurück erobern und über diesem Niveau verbleiben, wäre die Zielprojektion der EZB bald zu erreichen.

Quelle

Chart des Ölpreises zeigt Stärke - 18.10.2018
Ölpreis steigt auf Jahressicht

 

In der Tat zeigt sich vor allem der Ölpreis als Treiber der Inflation. Damit stellt die Kerninflation weiterhin kein Problem dar, erhöht aber dennoch den Handlungsdruck auf die Zentralbank. Für Anleger könnte diese Entwicklung, sollte sie sich fortsetzen, vor allem eines bedeuten – ein Erstarken der Zinsen in der Eurozone.

Risikohinweis

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkrete Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum kaufen, verkaufen oder halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf https://www.Trading-Treff.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Redaktion
Über Redaktion 240 Artikel
Die Redaktion von Trading-Treff informiert Sie nicht nur über Veranstaltungen und Messen, sondern beleuchtet auch Tradingaspekte und Handelsinstrumente. Gastbeiträge sind hierunter ebenfalls subsumiert, um das Angebot breit und vielfältig zu halten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.