Dicker Verlust für Warren Buffett: 25 Milliarden Minus wegen…

Blick auf die Buffett-Bilanz

Eisige Stimmung
Eisige Stimmung
 

Warren Buffett musste in dieser Woche eine ungewöhnliche Nachricht verkünden. Seine Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway verzeichnete ein sehr schlechtes viertes Quartal. In Summe verlor die Gesellschaft 25 Milliarden US-Dollar und wirft Fragen auf. Auf diese möchten wir hier in Kürze eingehen.

 

Probleme bei Warren Buffett

 

Er ist einer der reichsten Menschen der Welt. Sein Vermögen wird auf 83 Milliarden US-Dollar geschätzt. Diese Zahl erscheint fast schon wenig, vergleicht man sie mit dem Bargeld, was seine Investmentgesellschaft zur Verfügung hat. Trotz seiner 88 Jahre findet Warren Buffett wenig bis keine neuen Investitionen, um den Cash-Bestand von 112 Milliarden US-Dollar sinnvoll zu minimieren. Für die letzte große Übernahme muss man bis zum Jahr 2014 zurück recherchieren. Damals hatte die Gesellschaft den Batteriehersteller Duracell von Procter & Gamble herausgelöst.

 

Ranking der reichsten Menschen der Welt 2018 – Top 5

 

Das Minus im vierten Quartal beruht jedoch nicht nur auf mangelnden Anlagemöglichkeiten, sondern auf zwei Sondereffekten.

  • Laut neuen Bilanzregeln, welche für die Stichtagbewertung der Aktien herangezogen werden, sind hier entsprechende Buchverluste einzuräumen. Diese lasten auf der Bilanz, ohne direkt etwas am Bestand zu ändern. Warren Buffett selbst hält diese Regeln für wenig sinnvoll, muss sich dem jedoch unterordnen.
  • Einzelinvestments liefen teilweise nicht gut, wie der jüngste Kurseinbruch um ein Viertel bei Kraft-Heinz aufzeigte. Alleine dieser belastete das Ergebnis mit 4 Milliarden US-Dollar Minus. Dennoch bleiben Mehrheitsbeteiligungen ein Wachstumstreiber in der Investmentgesellschaft, denn Minderheitsbeteiligungen führte in Summe zu einer Ergebnisbelastung von 20 Milliarden US-Dollar.

 

 

Berkshire Hathaway hat in Summe noch immer ein Portfolio von 172 Milliarden US-Dollar und ist damit eine wichtige Größe am Aktienmarkt.

 

Aktienanalyse – Kennzahlen und Aussagekraft

Redaktion
Über Redaktion 242 Artikel
Die Redaktion von Trading-Treff informiert Sie nicht nur über Veranstaltungen und Messen, sondern beleuchtet auch Tradingaspekte und Handelsinstrumente. Gastbeiträge sind hierunter ebenfalls subsumiert, um das Angebot breit und vielfältig zu halten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.