DAX schwächer erwartet | 23.10.2018

Ausblick auf die Handelswoche

Börsenticker - Der Überblick über Börse und Wirtschaft für die 33. Kalenderwoche
Börsenticker - Der Überblick über Börse und Wirtschaft
 

Der Deutsche Aktienindex sollte am 23.10.2018 schwächer starten. Dabei dürfte sich vor allem die schwäche anderer Börsen und der US-Futures auswirken.

 

Der DAX könnte deutlich schwächer starten. Sowohl die Börsen in Japan, China und Hongkong stehen zurzeit unter Druck und wirken belastend auf die Stimmung der Anleger. Allerdings rücken im Zuge der Berichtssaison immer mehr die unternehmensspezifischen Quartalszahlen in den Vordergrund. So berichten am 23.10.2018 etwa 3M, Biogen, Caterpillar, Illumina, McDonalds oder auch Lockheed Martin über den Verlauf ihrer Geschäfte.

Im Laufe der Woche werden außerdem noch Zahlen von Barrick Gold, Boeing, Deutsche Bank und natürlich Alphabet erwartet. Vor allem die Zahlen vom Google Mutterkonzern dürften dabei im Fokus stehen. Immerhin konnte die Aktie schon länger nicht mehr mit den Top-Aktien aus der Nasdaq mithalten.

 

Ausblick auf den DAX

 

Die Quartalszahlen dürften auch im DAX einiges an Schwung mit sich bringen. So klar der Trend in den letzten Wochen abwärts gerichtet war, so deutlich könnten einzelne Aktien von diesem Trend abweichen, sollten die Quartalszahlen positiv überraschen. Im DAX dürfte es so spätestens morgen sehr spannend werden. Am 24.10.2018 erwarten die Marktteilnehmer die Zahlen der Deutschen Bank und damit eines Sorgenkindes am deutschen Finanzmarkt.

Redaktion
Über Redaktion 154 Artikel
Die Redaktion von Trading-Treff informiert Sie nicht nur über Veranstaltungen und Messen, sondern beleuchtet auch Tradingaspekte und Handelsinstrumente. Gastbeiträge sind hierunter ebenfalls subsumiert, um das Angebot breit und vielfältig zu halten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.