Blockchainbonds: Australien hebt Anleihen in die Blockchain

Blockchainbonds über Ethereum kommen
Blockchainbonds: Australien hebt Anleihen in die Blockchain
 

Die Blockchain gilt als innovative und schnelle Möglichkeit, Daten aber auch Anlagegelder zu transferieren. Nun gibt die Weltbank selbst einen Anleihenbond in Auftrag, der auf der Blockchain basieren soll. Vorreiter oder Einbahnstraße?

 

Die Ruhe um die Bitcoins mag die Menschen täuschen, denn die Entwicklung um die Blockchain schreitet voran. Mit den Blockchainbonds kommen neue Anwendungen in die Blockchain.

 

Was sind Blockchainbonds?

In Langform ist hier die Rede vom „Blockchain Offered New Debt Instrument“ Anleihen auf den australischen Dollar, welche von ausländischen Unternehmen ausgegeben werden können. Man nennt diese auch „Matilda Bonds“ oder „Kangaroo Bonds“. Soweit ist das Thema bekannt, doch nun soll die komplette Erstellung, Verwaltung und auch der Handel über die Blockchain erfolgen. So hat es nach Angaben von btc-echo die Weltbank in Auftrag gegeben. Dabei wird sich die Verwaltung geteilt. Einerseits wird die Weltbank in New York verantwortlich sein und zusätzlich die CBA in Sydney.

Mit der Blockchain ist die Bank CBA bereits länger vertraut und konnte einige Projekte erfolgreich umsetzen und auch bei Anleihen schon einen „Pilot-Bond“ erfolgreich entwickeln. Dies ist auf der Internetseite der CBA selbst recherchierbar. Technologisch wird hierbei das Netzwerk Ethereum zugrundegelegt, da dort eine Menge Entwicklungsressourcen zur Verfügung stehen und die Funktionalitäten zu Anleihen passend sind. Nach und nach scheint sich so auch eine gewagte Prognose der Vergangenheit zu bestätigen:

 

Unabhängig vom allgemeinen Aufstieg der Kryptowährungen sprechen in meinen Augen die Indizien langfristig für Ethereum.

Quelle

Risikohinweis

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkrete Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum kaufen, verkaufen oder halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf https://www.Trading-Treff.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Redaktion
Über Redaktion 240 Artikel
Die Redaktion von Trading-Treff informiert Sie nicht nur über Veranstaltungen und Messen, sondern beleuchtet auch Tradingaspekte und Handelsinstrumente. Gastbeiträge sind hierunter ebenfalls subsumiert, um das Angebot breit und vielfältig zu halten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.