Absatzzahlen im Automarkt sinken weiter

Automobilindustrie

Börsenticker - Der Überblick über Börse und Wirtschaft für die 33. Kalenderwoche
Börsenticker - Der Überblick über Börse und Wirtschaft
 

Erneut sinken die Zulassungen neuer Autos innerhalb der EU-Länder deutlich. Wie der Branchenverband Acea mitteilte, sanken sie um 8 Prozent auf nur noch 1,12 Millionen. Die Nachfrage sank dabei in allen Hauptmärkten.

 

Wenn gleich die Absatzzahlen in der Summe schlecht ausfallen, konnten einige große Hersteller zulegen. So verzeichneten Daimler und Toyota ein Plus von über 3 %. Und auch der etwas kleinere Hersteller Volvo konnte zu legen. Diese Nachrichten sind ermutigend. Allerdings zeigen sie auch die Probleme der anderen Produzenten. Ob Volkswagen, Opel oder BMW, die Schwäche der Branche ist augenscheinlich. Das Argument der Umstellung auf das Abgas-Prüfverfahren WLTP dürfte indes nicht mehr als Grund für diese Schwäche herangezogen werden.

VW, Daimler und BMW – Automobilindustrie vor einer großen Krise?

Redaktion
Über Redaktion 238 Artikel
Die Redaktion von Trading-Treff informiert Sie nicht nur über Veranstaltungen und Messen, sondern beleuchtet auch Tradingaspekte und Handelsinstrumente. Gastbeiträge sind hierunter ebenfalls subsumiert, um das Angebot breit und vielfältig zu halten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.